Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Bausätze > Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

(Eduard Bausätze - Nr. 2137)

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Produktinfo:

Hersteller:Eduard Bausätze
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:2137 - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2021
Preis:ca. 25,00€
Inhalt:
  • 193 Spritzgussbauteile - Ursprung Revell
  • 14 Klarsichtteile
  • 12 Resinteile
  • 1 Fotoätzplatine inkl. Klarfolie
  • Masken
  • Decals für insgesamt 8 Versionen

Besprechung:

Das Original

Der Panavia Tornado wurde 1980 in Dienst gestellt. Entwicklung und Bau erfolgte gemeinsam durch die Bundesrepublik Deutschland, das Vereinigte Königreich und Italien. Diese Staaten, zuzüglich Saudi Arabien, sind bzw. waren die einzigen Nutzer des Mehrzweck Kampfflugzeuges. Die Royal Air Force hat den Tornado 2019 außer Dienst gestellt und die Tage bei der Bundesluftwaffe und Aeronautica Militare, sowie der Sudischen Luftwaffe dürften bald gezählt sein.

Die Luftwaffen der Nutzerstaaten setzen den Tornado bei einer Vielzahl von Konflikten der vergangenen 30 Jahre ein, so unter anderem im ersten Golfkrieg. Dieser dient dem im Weiteren zu besprechende Bausatz als Basis für die Markierungsvarianten.

Während der Operation Desert Storm (Operation Granby für die britischen Verbände) führten die Tornados der RAF Angriffe auf die Luftverteidigungsanlagen der Irakischen Armee durch. Die Tornados führten im Zuge der Operation 2.500 Einsätze durch und verloren dabei acht Maschinen.

Der Bausatz

Etwas verspätet zum 20. Jahrestag der Operation Granby erschien in einer Limitedt Edition die Tornado GR.1 von Eduard. Die Basis des Bausatzes bilden die Spritzgussteile des Revell Tornado. Eduard verweist darauf auf der Verpackung! Es handelt sich hierbei also um keine reine Neuheit, sondern um eine Widerauflage im neuen Gewand, mit diversen Zubehörteilen und einem umfangreichen Decalbogen. Der Revell Tornado ist seit 1998 am Markt, die Spritzgussformen somit gut 24 Jahre alt. In dem Zeitraum erfolgten 15 Widerauflagen als Rebox. Die Britische GR.1 Variante erschien erstmals im Jahr 2000. Kurzum, die Details sind auch nach 24 Jahren durchaus auf der Höhe der Zeit. Fein versenkte Gravuren und dezente Nietenreihen zeigen sich an allen äußeren Oberflächen. Das Cockpit glänzt mit schönen erhabenen Details und schreit förmlich nach einer feinen Bemalung. Die Federbeine und Reifen hinterlassen ebenfalls einen guten Eindruck. Eduard wäre aber nicht Eduard, wenn sie den Bausatz durch Zugabe von weiteren Details nicht noch weiter aufwerten würden, dazu aber später mehr.

Weiterhin besticht der Bausatz durch umfangreiche Außenlasten. So liegen neben zwei verschiedenen Zusatztanks, Freifallbomben, Laser gelenkte Bomben, sowie diverse Raketen und Pods bei.

Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1
Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

 

Die Spuren der Zeit

Die 24 Jahre sind an den Formen leider nicht spurlos vorbei gegangen. An einigen Stellen schließt die Form nicht mehr korrekt, so dass es zu einer Überspritzung, der sogenannten Fischhaut kommt. Die in den Bereichen liegende Bauteile sind grundsätzlich sauber gefüllt, weisen an den betroffenen Randbereichen aber kleine Unstimmigkeiten in der Formtreue auf. Das, inklusive dem Entfernen des überspritzen Materials, lässt sich aber mit wenigen Handgriffen einfach beheben.

Ein weiterer Punkt ist eine wellige Beule an der Steuerbordseite des Rumpfvorderteils. Hier scheint mir die Form unsachgemäß repariert worden zu sein. Die Beule muss zwingend entfernt werden. Da angrenzende Details etwas weiter entfernt sind, sollte das dem versierten Modellbauer nicht allzu schwer fallen.

Recht unschön ist allerdings der Zustand der Klarsichtteile. Hier findet sich viel Fischhaut und in den Bereichen unscharfe Kanten. Außerdem zeigt die große Cockpithaube einige Kratzer und Schlieren. Diese lassen sich durchaus auspolieren. Darunter werden allerdings die schön modellierten und angespritzten Sprengschnüre leiden.   

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Resin, Fotoätzteile und Masken

Eduard legt keinen Bausatz aus anderem Ursprung auf, ohne diesem einige Spezialitäten aus der hauseigenen Produktion beizulegen. So liegen auch diesem Bausatz die gängigen Eduard Produkte wie, bedruckte Fotoätzteile, Brassin-Resinteile, Masken und zu guter letzte ein umfangreicher Decalbogen bei.

Der Fotoätzbogen beinhaltet im Wesentlichen Teile zur Aufwertung des Cockpits und der Cockpithaube. Es finden sich allerdings auch einige Teile für das Exterieur auf dem Bogen. Ein kleiner Bogen Klarfolie enthält die Visiere. Da die Spritzgussteile z. B. für die Konsolen und Instrumente sehr schön wieder gegeben sind und durch entsprechende Bemalung zum Leben erweckt werden können, bleibt es dem Modellbauer überlassen, ob einige der Fotoätzteile für ihn sinnvoll sind und zur Anwendung kommen.

Die Resinteile beinhalten zwei wunderschöne Schleudersitze, sowie Räder für das Bug- und Hauptfahrwerk.

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Decals und Bauanleitung

Der Decalbogen beinhaltet alle nötigen Stencils, sowie spezielle Nose Arts und Markierungen für insgesamt acht Einsatzmaschinen der Operation Granby.

Ob es sich bei den Decals um Decals nach dem neuen Eduard verfahren handelt, entzieht sich meiner Kenntnis

Hintergrund:  Eduard hat vor geraumer Zeit Decals herausgebracht, bei denen nach dem Aufbringen auf das Modell der Trägerfilm abgezogen werden kann/muss(?) und die Decals somit wie lackiert auf der Modelloberfläche haften. Hierzu habe ich persönlich viel Pro und Contra gelesen, diese selber aber noch nicht anwenden können. Die Bauanleitung und die Eduard Web Seite schweigt sich hierzu leider aus.

Die Bauanleitung ist in typischer Eduard-Manier aufgebaut und erklärt gut bebildert und übersichtlich jeden einzelnen Bausschritt, die Anwendung der extra Bauteile und weist auf Optionen hin.

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Eduard Bausätze - Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Markierungsversionen

Hier bleibt dem geneigten Modellbauer nur die Qual der Wahl, welche der Markierungen letztendlich auf das Modell kommt.

Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1
Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

 

Darstellbare Maschinen:
  • 16 Sqn. FK | ZA465 Foxy Killer 1991 Operation Granby - Tabuk AB
  • 20 Sqn. GK | ZA452 Gulf Killer 1991 Operation Granby - Tabuk AB
  • 31 Sqn. DB | ZD715 Luscious Lizzie!1991 Operation Granby - Dhahran AB
  • 617 Sqn. BA | ZD809 Awesome Annie 1991 Operation Granby - Muharraq AB
  • 617 Sqn. H | ZD892 Helen 1991 Operation Granby - Muharraq AB
  • 9 Sqn. AD | ZD719 Check Six 1991 Operation Granby - Dhahran AB
  • 9 Sqn. AC | ZD739 Armoured Charmer 1991 Operation Granby - Tabuk AB
  • 9 Sqn. O | ZD890 Hello Kuwait Gbye Iraq1991 Operation Granby - Muharraq AB
Stärken:
  • schöne Oberflächendetails
  • gute Details u.a. im Bereich der Federbeine und Konsolen
  • alles inklusive, Fotoätzteile, Resinteile, Masken
  • umfangreiche Markierungsoptionen
  • sehr gutes Preis- Leistungsverhältnis
Schwächen:
  • teilweise schlechte Spritzgussqualität - Fischhaut und leichte Formfehler
  • Kratzer und Schlieren auf den Klarsichtteilen
Anwendung: Für den erfahrenen Modellbauer!

Fazit:

Gut 21 Jahre nach dem ersten Golfkrieg ist die Widerauflage des Revell Kits mit der Aufwertung durch zusätzliche Eduard-Teile und dem umfangreichen Decalbogen in der Limited Edition eine gute Marketingidee, die dem geneigten Modellbauer einen immer noch guten Bausatz zurück auf den Bastelltisch bringt. Der einfarbige Anstrich, mit entsprechender Verwitterung und Nose Art, ist bestimmt auf jeder Show ein Hingucker – empfehlenswert!

Weitere Infos:

Referenzen:

Operation Granby -Erfahrungsbereicht von Air Commodore Alistair Byford

Operation Granby - Informationen und Fotos (sehr nützliche Seite)

Eduard Dessert Babes - Link zur Eduard Produktinformation 

Diese Besprechung stammt von Christian Bruer - 08. February 2022

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard Bausätze > Limited Edition Desert Babes - Tornado GR.1

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Christian Bruer
Land: DE
Beiträge: 103
Dabei seit: 2006
Neuste Artikel:
Horch 1A mit Flak 38
F-8C Crusader

Alle 103 Beiträge von Christian Bruer anschauen.

Mitglied bei:
VMF-06
Modellmarine / IG Waterline
Replica Ostfalia