Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > MH-60L Black Hawk

MH-60L Black Hawk

von Michael Franz (1:35 Kitty Hawk)

MH-60L Black Hawk

Zum Vorbild

Der MH-60L "Black Hawk" ist ein mittelschwerer Transporthubschrauber, der seit 1978 von Sikorsky in verschiedenen Versionen zum Einsatz kommt. Das vorrangige Aufgabengebiet findet sich in militärischen Konfigurationen. Verwendet wird der Hubschrauber von den Marines, der Army und der Air Force. Die Variante MH-60L "Black Hawk" ist eine rein militärische Version, die in zwei Varianten vorrangig zum Transport von Spezialeinheiten eingesetzt wird.

MH-60L Black Hawk

Während die Version MH-60K mit Aufnahmepunkten für externe Treibstofftanks, Luftbetankungssonde, Multifunktionsbildschirmen und verschiedenen Radartechniken ausgerüstet ist, handelt es sich bei der Variante L um die kostengünstigere Version, die keine Luftbetankungssonde besitzt, dafür aber ein Wetterradar. Für die Bordschützen stehen je Seite ein M240D-Maschinengewehr oder ein M134-Gatling zur Verfügung.

MH-60L Black Hawk

Der Bausatz

Das neue Modell von Kitty Hawk ist sicherlich das bisher beste Modell des Herstellers - voller Details, weitgehend sehr gute Passgenauigkeit. Der Bausatz ist sehr umfangreich und besteht aus einer Vielzahl an Spritzgussteilen, klaren Spritzgussteilen, Fotoätzteilen, Decals und einem Stück Schnur. Unzählige Varianten können gebaut werden, hierzu liegen unterschiedliche Waffenkonfigurationen bei, dazu optionale eine Radareinheit am Bug, Sitze im Frachtraum, verschiedene Waffen und mehr. 

MH-60L Black Hawk

Mein Modell

Aufgefallen ist, dass in der Bauanleitung die Position der Munitionskästen, die hinter den Piloten/Copilotensitzen platziert sind, im Bauplan falsch dargestellt ist. Diese sollten nicht parallel zu den Sitzen platziert werden (wie dargestellt), sondern mittig hinter den Sitzen, parallel zueinander in Flugrichtung - ansonsten hätten die beiden Bordschützen keinen Platz mehr. Leider ist mir dies erst zu spät aufgefallen, so dass ich das nicht mehr korrigieren konnte. Mittig auf dem Dach blieb bei mir ein kleiner Spalt zwischen den beiden Rumpfhälften, direkt hinter der Cockpitverglasung - dies ist allerdings kein Problem, da dieser Bereich später vollständig abgedeckt wird mit anderen Bauteilen.

MH-60L Black Hawk

Die einzige Änderung / Ergänzung, die ich vorgenommen habe, sind die Räder aus Resin von ResKit, die im Gegensatz zu den Bausatzreifen ein realistisches Profil und Flankenbeschriftungen aufweisen - auch wenn diese eigentlich für den Bausatz von Academy gefertigt sind, passen sie doch auch hier hervorragend. Als Decals wurden von Werner's Wings die Decals aus dem limitierten Set "IRENE!" verwendet. Die Maschine stellt ein Modell aus dem Somalia-Konflikt dar.

MH-60L Black Hawk

Lackiert wurde mit einer eigens gemischen Farbe von Lifecolor - bestehend aus Schwarz, Grau, Olivgrün und Blau, sowie etwas Beige. Gealtert wurde mit einem beigefarbenen Washing und Pigmenten in Grau, Weiß, Beige, Braun und Schwarz.

MH-60L Black Hawk

Insgesamt also ein hervorragender Bausatz - und weitere Versionen sind bereits angekündigt. Aktuell arbeite ich bereits am HH-60G  "Pave Hawk" ... der genauso viel Bastelspaß verspricht! 

MH-60L Black HawkMH-60L Black HawkMH-60L Black HawkMH-60L Black HawkMH-60L Black HawkMH-60L Black HawkMH-60L Black Hawk

MH-60L Black Hawk

 

Michael Franz,
www.world-in-scale.de

Publiziert am 02. September 2019

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > MH-60L Black Hawk

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog