Du bist hier: Home > Galerie > Motorräder > Honda NSR 500

Honda NSR 500

Nastra Azzurro - Valentino Rossi

von Klaus Poppe (1:12 Tamiya)

Honda NSR 500

Als Rossi-Fan lag mir dieses Vorhaben schon lange am Herzen.

Wobei ich mir von Anfang an im Klaren war, dass es etliche Arbeit bedeutet, die immer farbenfroh gestaltete Lederkombi und den AGV-Helm nach zu malen. Auf das Motorrad gehe ich hier nicht ein, nur soviel -das Motorrad baute ich zuerst.

Die verwendete Fahrerfigur stammt von Tamiya "Racing Rider" (#14033). Urspruenglich ist diese Figur z.B. für die Yamaha YZR500 Kenny Roberts vorgesehen. Um auf der Honda NSR 500 Platz nehmen zu koennen, wurde die Figur von mir angepasst. Man kann ja hier variieren, da Haende, Fuesse und Koerper zusammengeklebt werden muessen.

Honda NSR 500

Dem Helm verpasste ich, der Realitaet entsprechend, ein getoentes Visier. Fuer den Hump (=Hoecker) am Ruecken, welcher primaer aus aerodymischen Gruenden angebracht ist, verwendete ich den Hinterradkotfluegel eines anderen Bausatzes.

Honda NSR 500

Aus einem NSR500 Nastro Azzuro Bausatz, den ich für die Honda Shell Advance benoetigte, war noch der komplette Decal-Satz vorhanden. Auch so kleine Details, wie z.B. unterschiedlich gefaerbte Motorradstiefel wurden beachtet. Der rechte Schuh ist gelb, der linke (Bild weiter unten) ist schwarz.

Honda NSR 500

Sehr viel Muehe machten u.a. die Comics des Helmdesigns, welche natuerlich von Hand gemalt werden mussten. Auf die Handschuhe habe ich Carbon-Decals geklebt.

Honda NSR 500

Fuer die Kniepads habe ich echte Lederstueckchen verwendet und das Dainese-Logo aufgemalt. Auch der Mond auf dem Stiefel und am Hinterteil des Helmes musste von Hand gemalt werden.

Honda NSR 500

Insgesamt betrachtet verleiht es dem ansonsten schon beachtenswerten Modell der NSR 500 Nastro Azzurro eine besondere Note. Darueber hinaus ist es natuerlich ein absolutes Einzelstueck.

Klaus Poppe

Publiziert am 28. April 2003

Du bist hier: Home > Galerie > Motorräder > Honda NSR 500

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog