Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Savoia-Marchetti S.65

Savoia-Marchetti S.65

von Walter Gagawczuk (1:72 Karaya)

Savoia-Marchetti S.65

Die Savoia-Marchetti S. 65 war eine fliegende Rennmaschine, die 1929 bei der Schneider-Trophy teilnehmen sollte. Leider gab es Probleme mit den Motoren und das Flugzeug konnte beim Rennen nicht starten. Auch im Weiteren war die S.65 ein Unglücksvogel. 1930 starb nämlich der Pilot bei einem Unfall. Dabei wurde auch das einzigartige Exemplar zerstört.

Savoia-Marchetti S.65

Der Bausatz ist übersichtlich (knapp 40 Bauteile aus Resin). Man sollte sich jedoch nicht täuschen lassen, denn es handelt sich um kein „Weekend" Modell. Obwohl die Teile sehr sauber gearbeitet sind, ist wie bei fast allen Kleinserienmodellen etwas an Schleifarbeit erforderlich. Dazu kommt noch, dass es für die Ausrichtung der Schwimmer zum Rumpf keine Hilfestellung in Form genauer Anleitungen oder vorgegebener Markierungen an den Bauteilen selbst gibt. Ohne die Konstruktion einer Art Helling bzw. einer Montagehilfe geht es daher nicht. Wie man auf dem Foto sieht, genügen etwas Styropor vom Baustoffhandel und Zahnstocher; - na ja und viel Gefühl und Geduld ist auch erforderlich.

Savoia-Marchetti S.65

Da die Flugzeuge der Schneider Trophy naheliegender Weise sehr wenig Abnutzungen und Verschmutzungen aufwiesen, habe ich mich bemüht sehr sauber zu arbeiten und auf möglichst glatte Oberflächen geachtet. Die Maschinen waren aber nicht nur sehr sauber, sondern auch glänzend. An Farben habe ich daher folgende gewählt: Shiny Red von Gunze, Alclad White Aluminium (Rumpf), Alclad Polished Aluminium (Propeller) und eine Mischung aus Aluminium und Pale Gold von Alclad für die Kühleroberflächen.

Savoia-Marchetti S.65

Savoia-Marchetti S.65Savoia-Marchetti S.65Savoia-Marchetti S.65Savoia-Marchetti S.65Savoia-Marchetti S.65Savoia-Marchetti S.65

Savoia-Marchetti S.65

 

Walter Gagawczuk

Publiziert am 27. Januar 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Savoia-Marchetti S.65

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog