Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Vickers Viscount 814

Vickers Viscount 814

D-ANUN, Lufthansa

von Johannes Wipauer (1:144 S&M Models)

Vickers Viscount 814

Zum Vorbild

Die Vickers Viscount hat ihren Ursprung in den frühen Nachkriegsjahren. Nach der ersten Version Viscount 630, die nie in Serie ging, hatte die vergrößerte Version 700 am 28. August 1950 ihren Erstflug. Eine weitere Vergrößerung stellte die Version 800 bzw. 810 dar: Diese viermotorige Turboprop war 26,11 m lang, hatte eine Spannweite von 28,56 m, und konnte bis zu 74 Passagiere mit maximal 530 km/h bis zu 3000 km weit transportieren.

Die D-ANUN war eine Viscount 814, wurde von der Lufthansa von Oktober 1958 bis Februar 1962 im eigenen Liniennetz betrieben, anschließend an die Condor verleast, welche dieses Flugzeug bis 1969 verwendete. Dann wurde es an Nora Air Services verkauft.

Insgesamt setzte die Lufthansa elf Maschinen dieses Typs ein, welche ab 1958 bis Ende der Sechzigerjahre unfallfrei ihren Dienst taten, teils auch für Condor Flugdienst.

Quellen: Wikipedia, VickersViscount.net, Flugzeuginfo.net.

Vickers Viscount 814

Mein Modell

Mein Modell habe ich schon vor einiger Zeit gebaut, aber im Herbst 2018 habe ich es überarbeitet. Inspiriert haben mich Kraniche, die in schöner V-Formation über unser Haus Richtung Westen zogen. Also bekam diese S&M-Viscount kein rot-weiß-rotes Leitwerk wie geplant, sondern eines mit dem Kranich drauf. Nick Webb hatte auch ein passendes Decalsheet auf Lager:

oben der Decalbogen, unten die Anleitung dazu
oben der Decalbogen, unten die Anleitung dazu

Der Bausatz von S&M ist laut deren Website ihr Erstlingswerk, und ist auch recht plump, aber erstaunlich maßhaltig: Spannweite gemessen am Modell: 199 mm, richtig wäre 198,3. Die Länge des Modells mit 178 mm ist gegenüber dem errechneten Sollwert von 181,3 zu kurz. Aber trotzdem sind die Proportionen für mich stimmig. Ich habe die Antennenanlage nach Vorbildfotos nachgebildet und die "Tresortüren" der Bugradklappen durch maßstäblich dünne ersetzt. Die Propeller sind vorläufig noch jene des Bausatzes, sobald ich geeigneten Ersatz gefunden habe, werden auch diese ersetzt ... vielleicht beim nächsten Zug der Kraniche ;)

Noch ein paar Bilder, die "Runway 10" stammt übrigens aus dem Comet-Kit-Remake von Hawk. Ich hoffe, es gefällt!

Vickers Viscount 814Vickers Viscount 814Vickers Viscount 814Vickers Viscount 814Vickers Viscount 814Vickers Viscount 814Vickers Viscount 814
Vickers Viscount 814Vickers Viscount 814

Vickers Viscount 814

 

Johannes Wipauer

Publiziert am 03. Januar 2019

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Vickers Viscount 814

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog