Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Boeing 737 MAX8

Boeing 737 MAX8

N8703J, The Boeing Company, Testmaschine Nr.3

von Johannes Wipauer (1:144 Zvezda)

Zum Vorbild

Nachdem Airbus mit dem A320neo bzw. A321neo auf neue, spritsparende, umweltfreundliche Triebwerke umgestiegen war, war ein ähnlicher Schritt bei Boeing für das Konkurrenzmodell 737 dringend notwendig. So entstand die 737 MAX, die in den Varianten MAX7, MAX8 und MAX9 gebaut werden sollte, jeweils auf den bisherigen 737-700, 737-800 und 737-900 basierend. So wie Airbus (bis jetzt) keinen A319neo anbietet, hat man bei Boeing auch kein Upgrade für die 737-600 geplant (Quelle: Wikipedia). Am 14.4.2016 rollte Testmaschine Nummer drei, ausgerüstet mit CFM LEAP-1B-Triebwerken, zugelassen als N8703J in Renton zum Start für den Erstflug. In der damaligen Ausgabe der Flugrevue liest man absolut begeisternde Berichte über die bisherigen Tests. Nach dem Testprogramm wurde die N8703J für Southwest Airlines ausgerüstet und lackiert. Und steht wegen der vermutlich allgemein bekannten tragischen Unfälle und deren haarsträubenden Hintergründen seither am Boden.

Boeing 737 MAX8

Mein Modell

Mein Modell habe ich "out of Box" gebaut, der Abgleich mit den Vorbildfotos hat keine nennenswerten Unterschiede gezeigt. Der Bau erfolgte, wie bei den neueren Zvezda-Bausätzen üblich, ohne Probleme. Der einteilige Tragflächenunterteil stellt die korrekte V-Stellung sicher, und die Paßgenauigkeit erlaubt getrenntes Lackieren ohne störende Spalten beim Zusammenbau mit dem Rumpf. Auch die Triebwerke sind bis auf den gezackten Gehäusehinterteil sehr gut in der Paßform. Was man verbessern könnte, ist der Anbau des Höhenleitwerks an den Rumpf: Die beiden Zapfen sind eindeutig zu wenig, um die richtige Stellung zu gewährleisten. Da sollte man eine Art Helling verwenden. Die Decals sind sauber gedruckt, auf sehr dünner Folie, die fast unsichtbar wird und korrekt recherchiert. Nur brauchen sie ziemlich lange im Wasser, bis sie "reisefertig" sind, also vom Papier aufs Modell transferriert werden können. Ungeduld wird mit Rissen und Löchern bestraft! Und so sieht meine "Number Three" aus:

Boeing 737 MAX8

Boeing 737 MAX8

Boeing 737 MAX8

Boeing 737 MAX8

Boeing 737 MAX8

sogar im Modell sieht man: die Triebwerke sind VOR der Fläche
sogar im Modell sieht man: die Triebwerke sind VOR der Fläche

Boeing 737 MAX8Boeing 737 MAX8Boeing 737 MAX8Boeing 737 MAX8Boeing 737 MAX8Boeing 737 MAX8

Boeing 737 MAX8

 

Ich hoffe, euch hat mein Modell gefallen - und wie immer: Happy modeling!

Johannes Wipauer

Publiziert am 03. April 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Boeing 737 MAX8

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog