Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zvezda > Boeing 737-8MAX

Boeing 737-8MAX

(Zvezda - Nr. 7026)

Zvezda - Boeing 737-8MAX

Produktinfo:

Hersteller:Zvezda
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:7026 - Boeing 737-8MAX
Maßstab:1:144
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2018
Preis:ca. 20 €
Inhalt:
  • 4 Spritzgußrahmen grau, insgesamt 108 Teile
  • 2 lose Teile, Spritzguß grau (Standfuß)
  • 1 Spritzgußrahmen farblos transparent, 16 Teile
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung, s/w-Druck
  • 1 Anleitung für Decals und Farbgebung, Farbdruck

Besprechung:

Zum Vorbild

Die Boeing 737-MAX8 ist durch zwei Totalverluste fast fabriksneuer Maschinen am 29.10.2018 sowie am 10.3.2019 ein unübersehbares Thema in den Medien geworden. Ist der Verlust von 346 Menschenleben an sich schon tragisch genug, so kommt der Umgang mit den Ursachen (Stichworte MCAS, Sensorenabfrage) dieser Abstürze seitens des Herstellers noch erschwerend hinzu. Es drängen sich Vergleiche mit dem Absturz einer Boeing 767-300 der Lauda Air im Jahre 1991 auf, wo auch im Flug Dinge geschehen sind, die eigentlich nicht möglich sein dürfen (einseitige Schubumkehr).

Aber denken wir positiv und hoffen, dass ein über Jahrzehnte renommierter Flugzeughersteller auch für dieses Problem eine Lösung findet, die den Sicherheitsbedürfnissen unserer Zeit entspricht, und dass es dann auch wieder Kunden für ein an sich gutes Flugzeug gibt.

Die technischen Daten gleichen großteils jenen der Boeing 737-800, so ist die Länge mit 39,47 m ident, die Spannweite wurde durch die neuen Winglets geringfügig größer, 35,92 m, das MTOW (maximale Startgewicht) mit 82.191 kg minimal höher, die Reichweite auf 6.704 km erhöht, Reisegeschwindigkeit und maximale Passagieranzahl blieben gleich: 850 km/h bzw. 189 Personen. Mehr dazu auf Wikipedia.

 

die Rückseite der Schachtel
die Rückseite der Schachtel

Der Bausatz

Weil der Unterschied zwischen 737-MAX8 und 737-800 im Wesentlichen nur in unterschiedlichen Triebwerken und den Winglets besteht, hat man bei Zvezda natürlich auf die Formen des sehr schönen Bausatzes der -800 gegriffen. Wirklich neu ist daher nur der Rahmen E mit den neuen Triebwerken inklusive Extrateile für die Schaufelräder des Einlasses sowie neuen Winglets. Weil man Rahmen D für die Antennen und Fahrwerksteile braucht, kommt man auch in den Genuss der alten Winglets. Schauen wir uns die Teile an:

die Zvezda-typische solide VerpackungRahmen A außenRahmen A innenRahmen B außenRahmen B innenRahmen E außenRahmen E innen
Rahmen DRahmen C und FCockpit mit eye-brow-windowsund das aktuelle 737-Cockpit mit guter Durchsichtextra FanbladesDetail Rahmen EDetail Rahmen E
sehr feine PanellinesDetail Rahmen DDetail Rahmen Ddie Decals wirken dünn und sauber gedrucktBoeing 737-8MAXBoeing 737-8MAXBoeing 737-8MAX
Boeing 737-8MAX

die Zvezda-typische solide Verpackung

die Zvezda-typische solide Verpackung 

Darstellbare Maschinen:
Nur die N8703J, mit der Boeing das Flugzeug ab Mai 2016 vorführte. Der schlichte Anstrich stimmt mit den Vorbildfotos überein.
Stärken:
  • bislang der einzige Bausatz dieses Typs in 1:144
  • sehr gute Detaillierung
  • fertigungstechnisch up to date
  • Großserienpreis
  • Cockpit und Kabine (nur) mit durchsichtigen Fenstern baubar
Schwächen:
  • Decals für nur 1 Vorführflugzeug
  • kein Innenleben
  • Steuerflächen fix
Anwendung: Level 4 wegen der vielen kleinen Teile beim Fahrwerk, also nicht ganz kinderleicht.

Fazit:

Ein sehr schöner Bausatz, dem man nur wünschen kann, dass das Vorbild bald wieder sicher und zuverlässig fliegt - ohne optische Retuschen.

Diese Besprechung stammt von Johannes Wipauer - 24. Juli 2019

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zvezda > Boeing 737-8MAX

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Johannes Wipauer
Land: AT
Beiträge: 97
Dabei seit: 2014
Neuste Artikel:
Lockheed L-049 Constellation
Airbus A220-100

Alle 97 Beiträge von Johannes Wipauer anschauen.