Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Boeing 747-400

Boeing 747-400

B-18210, China Airlines

von Marco Coldewey (1:144 Revell)

Boeing 747-400

Infos zum Original:

Die Boeing 747-400 ist die erfolgreichste der großen Reihe, 528 Flugzeuge wurden an 50 Kunden ausgeliefert. Das ist, bei der Gesamtzahl aller gebauten Boeing 747 ein Drittel (1527), aus Kundensicht sogar mehr als die Hälfte (95). Nach den drei Grundvarianten -100, -200 und -300 wurde die damals neueste "Jumbo" Generation im Oktober 1985 angekündigt, rund zwei Jahre später erfolgte der erste Rollout, wiederum drei Monate später der Erstflug.

Der lange Buckel, welcher vereinzelt bei der -200SUD (Streched Upper Deck) und Standard bei der -300 verwendet wurde, war auch hier fester Bestandteil des Musters. Zum ersten Mal trug eine 747 nun auch Winglets, ein unverkennbares Merkmal für die -400 Serie. Im Gegensatz zur Ur-747 ist die -400 um 25% wirtschaftlicher und nur halb so laut. Die Reichweite genügt, um einen Nonstopflug von New York nach Hongkong zu absolvieren, welches ein Drittel der Strecke um die Erde entspricht. Die 747-400 wurde im Boeing Werk in Everett produziert, sie besteht aus 6 Millionen Einzelteilen, davon fallen rund 3 Millionen auf Schrauben, Bolzen und Nieten zurück. Werke in 33 Ländern lieferten Teile für die 747.

Boeing 747-400

Die erste 747-400 wurde am 29.01.1989 an die amerikanische Northwest ausgeliefert. Das Ende für die -400 Passagiervariante folgte am 26.04.2005 mit der letzen Auslieferung an China Airlines. Der größte Betreiber für die -400 ist British Airways, welche 49 Maschinen im Einsatz haben.

Eine der letzen 747, welche an die China Airlines ausgeliefert wurden, enthielt eine neue Innenausstattung namens "Signature Interior". Dieses Flugzeug mit der Registrierung B-18210 trägt die Seriennummer 1353. Diese hat eine Sonderbemalung in den neuen blauen Werksfarben, welche für die neue Boeing 787 entworfen wurde. Dabei erhielt der Rumpf die blaue Welle mit einem großen "Boeing" Schriftzug im vorderen Bereich, der Airline Name ist im hinteren Teil zu sehen, das Leitwerk bekam die typische Pflaumenblüte der normalen Bemalung.

Boeing 747-400

China Airlines stammt, anders als im Namen zu vermuten, aus Taiwan. Die Fluglinie wurde am 16.12.1959 gegründet. Der nationale Flugbetrieb begann ab 1962, die erste internationale Verbindung 1966 von Saigon (heute Ho-Chi-Minh Stadt) aus. Ein moderneres Aussehen wurde der Airline 1995 verpasst, Hauptmerkmal ist dabei die handgemalte Pflaumenblüte auf dem Leitwerk, die Pflaume steht in China für Glück. Sie ist nach dem Winter die erste blühende Pflanze, noch bevor die Blätter wachsen. Daher steht sie auch für Erneuerung, was ich mit dem neuen Design und der Abkehr der nationalen Symbole in Verbindung bringe würde. China Airlines betreibt die größte Flotte von Boeing 747-400F, von der Passagierversion sind 13 Flugzeuge im Einsatz, welche mit je 397 Sitzplätzen ausgestattet sind.

Boeing 747-400

Infos zum Bau:

Eine Boeing 747-400 im Maßstab korrekt dazustellen ist leider kaum möglich, zwar gibt es einen Revell Bausatz, jedoch ist dieser mit Fehlern übersät. Am auffälligsten ist hierbei noch die Nasenform. Ich habe mich dazu entschieden, nur kleinere Sachen auszubessern, zum Neumodellieren der Nase fehlen mir einfach die Fähigkeiten. Die Biegung der Flügel wurde von mir korrigiert, die Aufnahmen des Höhenruders verstärkt und die Triebwerksschaufeln mittels Ätzteilen dargestellt. Ich nutzte für diesen Bausatz abermals die Fotoätzteile von Extratech. Die Decals stammen von Flying Colors (Fenster, Details), Liveries Unlimited (Corogard Panele) und BD Decals für die China Airlines Farben. Letztere Decals tauchen hin und wieder bei eBay auf, wobei aber auch dann keine Lieferung garantiert ist, ich hatte da schon einigen Ärger.

Boeing 747-400

Die Lackierung ist mit das Schwierigste an diesen Modell, um die Welle richtig zu treffen habe ich die Decals kopiert und mir damit eine Schablone erstellt, nach dieser wurde die 747 abgeklebt. Die Bemalung erfolgte an der Rumpfoberseite mit Weiß und "PA-41 Dreamliners Pearlescent varnish". Die Unterseite mit „PA-31 WestPac Dark Blue“. Beide Farben stammen von Daco. Die Decals sind recht dünn und neigen zum Reißen, gerade bei dem lilafarbenen Übergang vom Leitwerk auf den Rumpf war größte Vorsicht geboten.

Boeing 747-400

Weitere Bilder

Boeing 747-400Boeing 747-400Boeing 747-400Boeing 747-400Boeing 747-400Boeing 747-400

Boeing 747-400

 

Marco Coldewey,
modellbau.mc84.de

Publiziert am 11. Mai 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Zivil > Boeing 747-400

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog