Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > BMP-2

BMP-2

Nationale Volksarmee

von Manuel Leyva (1:72 Ace)

BMP-2

Zum Original

Zwischen 1983 und 1985 erhielt die Nationale Volksarmee (NVA) den Schützenpanzer BMP-2. Insgesamt wurden lediglich 23 BMP-2 (1983) sowie ein BMP-2(K) (1985) den Landstreitkräften zugeführt. Der BMP-2 ist die konsequente Weiterentwicklung seines Vorgängers, dem BMP-1. Die markanteste Veränderung liegt im Turm. Dieser ist ein Zweimannturm (Richtschütze und Kommandant) und beherbergt eine 30 mm Schnellfeuerkanone vom Typ 2A42. Des Weiteren verfügt der BMP-2 über ein 7,62 mm Panzer-MG sowie einer Startanlage für Panzerabwehrlenkraketen (PALR) vom Typ 9M113 „Konkurs“. Mit der Schnellfeuerkanone konnten Erdziele auf einer Entfernung von bis zu 4000 Metern, Luftziele bis zu 2000 Metern bekämpft werden. Die Lenkwaffe „Konkurs“ hatte ein Kampfradius von ebenfalls 4000 Meter. Als Defensivmittel verfügte der BMP-2 über sechs Nebelwurfbecher im Kaliber 81 mm.

BMP-2

Zum Modell

Verwendet wurde die aktuellste Auflage des BMP-2 Bausatzes von ACE. Dieser zeichnet sich durch neue Formen sowie seine Gummiketten aus. Die Qualität ist für einen „Short Run“-Bausatz ganz gut. Zumindest ist die Qualität im Gegensatz zu älteren Bausätzen von ACE deutlich besser! Ergänzt wurde der Bausatz um Fotoätzteile für die Klappen der Schießscharten, ein Metallrohr für die Kanone sowie die PALR. Die Fotoätzteile und die PALR entstammen aus dem BMP-1 Bausatz von S-Model, das Metallrohr ist von ARMO. Bemalt wurde das Fahrzeug mit Humbrol 117. Die Decals stammen von TL-Decals. Gealtert wurde das Modell mit Trockenmalen und Washing.

BMP-2

Quellen

  • Siegert, Jörg: Panzer der NVA 1956-1990. Motorbuch Verlag 2008.
  • Kopenhagen, Wilfried: Die Mot-Schützen der NVA von 1956 bis 1990. Barett Verlag 1995.

Weitere Bilder

BMP-2BMP-2BMP-2Im Vergleich: BMP-1P (links) und BMP-2 (rechts)

BMP-2

 

Manuel Leyva

Publiziert am 23. Januar 2014

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > BMP-2

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog