Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M113A2 APC

M113A2 APC

Operation Iraqi Freedom 2003

von Jan Terstappen (1:35 Tamiya)

M113A2 APC

Das Original:

Der M 113A2 ist eine modernisierte Version des altbewährten Truppentransporters M 113A1, der bereits weit vor der Zeit in Vietnam bei der US Army zum Einsatz kam. In ihm finden je nach Ausführung bis zu elf ausgerüstete Soldaten Platz. Der seit 1979 gebaute M 113A2 ist im Allgemeinen ein sehr kleines Kettenfahrzeug, das sich dafür aber umso vielseitiger einsetzbar zeigt. Er wird von einer 212 PS Turbodiesel-Maschine auf maximal 37 km/h beschleunigt und wiegt knappe 11,5 to. Bei seiner Modernisierung wurde der A2 mit Zusatztanks ausgerüstet. Damit vergrößerte sich die Einsatzreichweite gegenüber dem A1 von 200 auf 300 km. Außerdem wurden Federung und Kühlsysteme speziell für den Wüsteneinsatz verbessert. Das abgebildete Modell zeigt einen M 113A2, wie er 2003 zahlreich während der Operation Iraqi Freedom zum Transport, zur Unterstützung und zum Schutz der US Truppen im Einsatz war. Mittlerweile wird der M 113 teilweise durch den multifunktionalen und neueren "Stryker" ersetzt. Auf manchen Gebieten bleiben aufgerüstete Versionen des M 113 hingegen immer noch im Rennen.

M113A2 APC

Das Modell:

Für mein Modell lieferte Tamiya das Herzstück meines Vorhabens. Der Bausatz ist in üblich guter Qualität und lässt nicht viel zu wünschen übrig. Dennoch bestellte ich mir gleich noch Zinnketten von Friul und einen passenden Ätzteilsatz aus dem Hause Eduard dazu, um das Gesamtbild abzurunden.

M113A2 APC

Der Zusammenbau verlief wie erwartet ohne große Überraschungen. Nachdem ich den Rohbau fertig gebaut und grundiert hatte, machte ich mich zunächst mal an den Friul-Ketten zu schaffen. Wer die Teile schon mal selbst verbaut hat, weiß wovon ich rede... es nimmt kein Ende. Aber nach ca. acht Stunden Knüpfarbeit erhielt ich doch ein Ergebnis, von dem ich ziemlich überzeugt war... Um ein bisschen mehr Roststruktur auf die doch recht nackte Kette zu bringen, besprühte ich die fertigen Ketten mit Farbe und tauchte diese in stinknormales Mehl. Nach dem Trocknen dann die richtige Lackierung, Trockenbemalung und Washing... fertig.

M113A2 APC

Die Grundlackierung des guten Stücks erfolgte mit der Modelmaster Farbe US Army Sand, worauf die Detailpinselei dann mit diversen Acrylfarben von Vallejo, Revell und weiteren sowie ein Öl-Washing mit "Burned Umbra" folgten.

M113A2 APC

Als nächstes war dann die Beladung oder eher das Verramschen des M 113 an der Reihe. Schaut man sich das ein oder andere Originalbild an, stellt man fest, dass wirklich oft so ein Chaos auf und an den Fahrzeugen herrscht. Die Teile dazu lieferten das erhältliche Stowage-Set von Verlinden Productions und die gesammelten Schätze meiner Kramkiste. Die Amiflagge und das Kartenmaterial aus dem Irak wurden von mir aus Papier selbst erstellt. Die beiden Figuren lagen dem Tamiya-Bausatz bei.

M113A2 APC

Weit nach der Fertigstellung entschied ich mich irgendwann noch einen Sockel nachzurüsten. Einerseits, damit man das Modell besser transportieren kann und andererseits macht's ja dann doch noch ein bisschen mehr her. Ich schnappte mir also einen kleinen Holzbilderrahmen und bastelte mir mit Gips und Sand einen Wüstenuntergrund. Die Pflanzen sind irgendwelche Mini-Ästchen einer vertrockneten Zimmerpflanze, die ich mit Klarlack versiegelt habe.

M113A2 APC

Der Bausatz ist sehr zu empfehlen und ermöglicht mit zahlreich angebotenem Zubehör unterschiedlichste Gestaltungsmöglichkeiten!

M113A2 APC

M113A2 APC

Weitere Bilder

M113A2 APCM113A2 APCM113A2 APCM113A2 APCM113A2 APCM113A2 APCM113A2 APC

M113A2 APC

 

Jan Terstappen

Publiziert am 20. Mai 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge Modern > M113A2 APC

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog