Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1939 > Renault FT-17

Renault FT-17

von Thorsten Wieking (1:72 HaeT)

Renault FT-17

Diese Modellbesprechung des HäT FT-17 ist nicht einfach für mich, denn ich mag den Kleinen. Ein nettes Sonntagnachmittag Modell, das sich mit der richtigen inneren Einstellung angenehm schnell, mal eben 'Just for fun' zusammenbauen läßt. Die Einstellung 'Just for fun' sollte man auch haben, denn eigentlich hätte ich auch zusammennageln schreiben können. Die Materialstärke ließe dies sicherlich zu. Was aber kein Manko ist, schließlich soll dieses Modell von Wargamern schnell gebaut und schnell ins Gefecht geschickt werden. "Works as designed" möchte man sagen, denn das Modell läßt sich in Ü-Ei Manier zusammenstecken. Kurz die Farbe auf den Pinsel und ans Modell - fertig.

Renault FT-17

Tja, was dem Wargamer für seine Zwecke ausreicht, das läßt den Modellbauer verzweifeln. Denn ohne eine gute Feile oder Schleifpapier sollte man diesem Modell nicht begegnen. Die Ketten haben den Grat der Formhälften mittig auf der Lauffläche, aufgrund des Wannenaufbaus in 2 Hälften muß man sowohl an der Motorverkleidung und an der Abstützung zur Feile greifen. Nur vorne an der Fahrerklappe ist dies nicht notwendig, da die Klappe im Original mittig geteilt ist.

Renault FT-17

An den Ketten ist obendrein ein leichter Formversatz zu erkennen, den man mit einer Feile und entsprechend Elan sicherlich hätte beseitigen können. Da HäT freundlicherweise 2 Modelle in eine Packung steckt, sparte ich mir den Elan lieber für das andere Modell auf und ließ die Teile so, wie sie sind, schlicht 'Out of the box'. Vielleicht lasse ich eines Tages den Grat unter einer Schicht Schlamm verschwinden. Sollte ich für solche Techniken mal ein Testobjekt benötigen, jetzt habe ich eines.

Renault FT-17

Was im letzten Bild etwas windschief wirkt, ist leider auch im Original so. Und deshalb fällt mir dieser Bericht auch so schwer. Ich mag den Kleinen wirklich und die Laufwerkskonstruktion in einem Guß macht die Bauphase schnell und leicht. Der frontal - windschiefe Anblick läßt dieses Modell allerdings wieder stärker in die Wargamer Ecke rücken. Denn dieses Defizit läßt sich nur schwer beheben. Vielleicht erwägt EMHAR eines Tages, der Whippet, dem Mark IV und dem A7V auch noch den FT-17 als kleinen Bruder zu Seite zu stellen.

Thorsten Wieking

Publiziert am 17. September 2005

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1939 > Renault FT-17

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog