Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > U-96

U-96

U-Boot Typ VII C

von Klaus Jeske (1:350 Revell)

U-96

Eigentlich sollte es nur ein kleines maritimes Projekt werden. Ausgangspunkt ist ein deutsches U-Boot-Modell (Typ VII C) im Maßstab von 1:350. Letztendlich entstand ein Diorama, in dem das U-Boot an einem Leuchtturm vorbeifährt. Die Gussteile des U-Bootes ließen sich prima verbauen und es ist mit vielen kleinen Details versehen. Kleber darf hier nur sehr sparsam eingesetzt werden, weil sonst das Plastik an den Stellen "wegschmilzt".

U-96

Basis des Dioramas ist eine Holzplatte, die mit einer dunkelblauen Farbe grundiert wurde. Mit Schmincke Aquarellfarben kamen Farbnuancen hinzu, um das Wasser lebendig erscheinen zu lassen. Das Wasser ist aus klarem Silikon. Die Bearbeitung damit erfordert allerdings etwas Übung, weil es relativ schnell trocknet und zu einer zähen Masse wird. Schnell entsteht bei dem Maßstab eine raue See, die durchaus zu viel des Guten sein kann.

U-96

Die Mole besteht aus zertrümmerten und eingefärbten Steinen. Der Weg zum Turm ist aus Pappmaché. Der Leuchtturm ist ein Eigenbau, der aus vielen kleinen Einzelteilen aus der Reste-Materialkiste konstruiert wurde. So besteht beispielsweise der Hauptteil des Gebäudes aus einem Kugelschreiberfragment und das Geländer aus feinem gezogenen Kunststoff. Die Fertigung der Treppe für so einen kleinen Maßstab ist - selbst für etwas geübte Modellbauer - eine echte Herausforderung, zumal hier nichts schief sein darf (bzw. sollte).

U-96U-96U-96U-96U-96U-96

U-96

 

Klaus Jeske

Publiziert am 23. November 2018

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > U-96

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog