Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > Tirpitz

Tirpitz

von Daniel Villhauer (1:700 Trumpeter)

Tirpitz

Geschichte und Vorlage:

Die Geschichte der Tirpitz dürfte jedem, der sich für Schiffsmodellbau interessiert ausgiebig bekannt sein; (ansonsten sollte er schnellstens etwas nachholen). Deshalb werde ich an dieser Stelle auch nicht näher auf diese eingehen. Das von mir nachgestellte Szenario beschreibt den Bauzustand im Zeitraum von September 1942 bis Juli 1943.

Hier der verwendete Anstrich: Tarnschema der Tirpitz

Und hier eines der Bilder, welche zur Idee beitrugen: Tirpitz im Netzkasten und weitere Originalfotos

1943 lag die „einsame Königin des Nordens“ zusammen mit dem Panzerkreuzer Lützow im Kaarfiord, nahe Alta. Hier waren die beiden Schiffe kurzzeitig außerhalb der Reichweite der britischen Bomberverbände.

Tirpitz

Der Bausatz und alle Zurüstsätze

Bei der Auswahl, welches Modell ich als Grundteilegeber verwenden würde, entscheid ich mich schnell für die Variante von Trumpeter. Alle verwendeten Bausätze oder Materialien:

  • 2x Trumpeter Tirpitz  #5712
  • den PE 700002 TRU-PR für Bismarck von Voyager Model
  • das dazugehörige Update-Kit für die Tirpitz
  • die 20mm (Flak 35) von LionRoar
  • sowie die 37 mm/L83 Flakzwilling ebenfalls von LionRoar
  • diverse Rundmaterialien in verschiedenen Stärken (Evergreen & LionRoar)
  • Marinesoldaten 1:700
  • Einige Ätzteile von Saemann (Zweibrücken)
  • NNT Messingrohre für die 38er und die 15er Artilleriebewaffnung
Und ein mehr oder weniger großes Sammelsurium an Ansammlungen anderer Ätzteile .

Tirpitz

Bau und Bemalung:

Der Bau wurde innerhalb eines Jahres durchgeführt, wobei auch größere Baupausen die Regel waren. Die genaue Bauzeit kann ich deshalb auch nicht rekonstruieren. Alle von mir verwendeten Bausätze waren meiner Meinung nach mit etwas mehr oder weniger Geduld zu verbauen.

Tirpitz

Besonders erwähnenswert war der PE 700002 TRU-PR für Bismarck von Voyager Model, welcher sich durch hohe Qualität auszeichnet. Alle Holzdecks wurden erst nachgespachtelt, dann mit dem Skalpell nachbearbeitet (Plankenstruktur angerissen). Dann wurde alles komplett schwarz und danach in WEMCC Teak bemalt. Zuletzt wurde die mit dem Skalpell angerissene Struktur wieder nachgefahren und somit hervorgehoben.

Tirpitz

Am Bausatz selbst war nicht vieles zu bemängeln. Folgende, übliche Dinge wurden vorgenommen:

  • Alle Bullaugen wurden aufgebohrt
  • Schanzkleider wurden ersetzt bzw. detailliert
  • Und die Verfeinerungen, welche sich durch einen Plastikguss nicht darstellen lassen.

Tirpitz

Beim Bemalen vertraute ich auf WEM- und Humbrol-Farben, welche ich mir anhand der verfügbaren Bilder herleitete. Ob meine Farbwahl die reale Bemalung triff, kann man bei Anstrichen der Kriegsmarine dieser Epoche nie genau bestätigen. Ich habe einige Farben getestet und mit verschiedenen Techniken aufgetragen und bin zu folgender Wahl gekommen:

  • Humbrol 34,147
  • WEM RN05, KM01, Teak

Tirpitz

Des Weiteren wurden verschiedene Kombinationen von Alterungsmethoden angewandt. Am Rumpf wurde trockengemalt und mit Pastellkreide Alterungseffekte erziehlt. Das Schiff wurde ausschließlich bemalt, lediglich die Flackbewaffnung und einige andere feine Sachen wurden gebrushed.

Tirpitz

Tirpitz

Tirpitz

Tirpitz

Tirpitz

Tirpitz

Tirpitz

Tirpitz

Drumherum

Die Wasserfläche wurde mit einer von unten bemalten Glasplatte dargestellt.

Der Rumpf wurde von innen verstärkt und auf die Platte aufgeklebt. Um die Glasplatte wurde ein Holzrand angebracht

Tirpitz

Tirpitz

Tirpitz

Fazit

Der Bau dieses Modell hat mir nicht zuletzt wegen der hohen Qualität der verwendeten Bausätze viel Spaß bereitet. Der Trumpeter-Bausatz hat im Preis-Leistungs-Verhältnis eine „sehr gut“ verdient, ebenfalls das Bismarck-Set von Voyager. Lässt nur hoffen, dass diese Firma noch mehr derartige Artikel auf den Markt bringen wird. Ich hoffe an dieser Stelle, das Lesen des Berichts konnte ein paar eurer Fragen klären, oder euch einfach nur unterhalten.

Als Vorlage und Informationsquelle nutze ich vor allem folgende Medien:

Meiner Meinung zu folge das Beste was über Deutsche Großkampfschiffe im Netz zu finden ist.

  • Und natürlich das WARSHIP PICTORIAL #26 über die Tirpitz

in welchem auch der von mir gewählte Anstrich gezeigt wird.

Daniel Villhauer

Publiziert am 30. Januar 2007

Die Bilder stammen von Martin Kohring.

Du bist hier: Home > Galerie > Schiffe Militär WK2 > Tirpitz

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog