Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > FJ-4B Fury

FJ-4B Fury

von Jens Bremer (1:72 Revell)

FJ-4B im Modellbauschrank mit herkömmlichen Bomben anstatt der Sidewinder, immerhin war die FJ-4B ja die Bombervariante der Fury
FJ-4B im Modellbauschrank mit herkömmlichen Bomben anstatt der Sidewinder, immerhin war die FJ-4B ja die Bombervariante der Fury

Heute möchte ich die FJ-4B Fury in 1:72 von Revell vorstellen. Den Bausatz gab es früher nur von Emhar und wurde 1996 neu von Revell aufgelegt, allerdings mit den gleichen Teilen. Die FJ-4B Fury in 1:72 ist nur mit diesen beiden alten Bausätzen verfügbar, die es aktuell kaum zu kaufen gibt.

Ansicht von unten, ich habe alle Klappen des Fahrwerkes nachgebildet, diese sind von Revell nicht vorgesehen
Ansicht von unten, ich habe alle Klappen des Fahrwerkes nachgebildet, diese sind von Revell nicht vorgesehen

Um einen Teil der Turbine zu zeigen, musste der Lufteinlass geöffnet werden
Um einen Teil der Turbine zu zeigen, musste der Lufteinlass geöffnet werden

Da es in 1:48 sehr gute Vorbilder hier bei modellversium gibt, war es mein Ziel, den "kleinen Bausatz" auch mit vielen Details aufzuwerten, die sonst nur bei den "Großen" zu finden sind. Bei der Recherche half die Reihe Squadron/Signal Publications No. 103 „FJ Fury in Action“. Im Internet gibt es auch gute Detailbilder einer noch flugfähigen Maschine. Farbbilder generell sind schwer zu bekommen.

Die Aufkleber des Revell-Bausatzes von 1996 lösten sich zum Teil einfach auf, daher habe ich versucht, am Heckleitwerk und bei den Hoheitsabzeichen die Originale mit dem Pinsel auszubessern
Die Aufkleber des Revell-Bausatzes von 1996 lösten sich zum Teil einfach auf, daher habe ich versucht, am Heckleitwerk und bei den Hoheitsabzeichen die Originale mit dem Pinsel auszubessern

Hier sind die doppelten Luftbremsen und auch ein Teil der Klappen der Flügel gut zu erkennen. Die Cockpithaube ist dick und schlierig, daher habe ich das Teil zersägt und geöffnet dargestellt
Hier sind die doppelten Luftbremsen und auch ein Teil der Klappen der Flügel gut zu erkennen. Die Cockpithaube ist dick und schlierig, daher habe ich das Teil zersägt und geöffnet dargestellt

Das besondere an der letzen Variante FJ-4B sind u.a. die unteren Luftbremsen, die Vorgängertypen FJ-1,2,3 und 4 haben diese nicht. Daher habe ich diese "Speedbrakes" ergänzt, genau wie die serienmäßigen Luftbremsen unter den Hoheitsabzeichen.

Hier sind beide Modelle zusammen zu sehen, das von Revell mit angeklappten Flügelspitzen und zahlreichen Details und das Emhar-Modell "Out of the Box". Im Hintergrund Originalbilder der Maschine im Flug.
Hier sind beide Modelle zusammen zu sehen, das von Revell mit angeklappten Flügelspitzen und zahlreichen Details und das Emhar-Modell "Out of the Box". Im Hintergrund Originalbilder der Maschine im Flug.

Beide Modelle von oben
Beide Modelle von oben

Jens Bremer

Publiziert am 22. Mai 2019

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > FJ-4B Fury

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog