Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Aermacchi MB.339A

Aermacchi MB.339A

von Tom Klose (1:72 Supermodel)

Aermacchi MB.339A

Der Entwurf der Aermacchi MB.339 fußt auf der MB.326 mit zahlreichen Verbesserungen. Der Bug wurde verändert und weist einen neuen Schnitt mit gestaffelten Pilotensitzen auf, die sich durch ihre Aerodynamik und eine bessere Sicht für den Kopiloten auszeichnen. 

1976 fand der erste Flug statt. Die MB.339 wurde von den Luftwaffen Italiens, Perus, Argentiniens, Dubais, Ghanas, Malaysias und Nigerias geordert. Der "PAN" wurde ab 1982 bei der italienischen Kunstflugstaffel eingesetzt.

(Quelle: Bauanleitung Supermodell)

Aermacchi MB.339A

Aermacchi MB.339A

Auf Seiten der argentinischen Marineflieger nahmen am Krieg um die Malvinas auch Flugzeuge vom Typ Aermacchi MB.339A teil.

Der Bausatz von Supermodel erschien 1997 zum ersten mal, der vorliegende Kit stammt aus einer neueren Version von 2014. Er beinhaltet zwei Spritzlinge mit Bauteilen, sowie einen mit drei Klarsichtteilen, Bauanleitung und Decals.

Der Bau an sich gestaltet sich recht einfach. Das Cockpit ist ausreichend gut detailliert, bietet jedoch Möglichkeiten zur Verbesserung. Die Kanzel kann in geöffnetem oder geschlossenen Zustand dargestellt werden, ebenso die Luftbremse und das Fahrwerk. Es liegen verschiedene Außenlasten bei. Leider sind die meisten Oberflächenstrukturen erhaben ausgeführt. Beim Bau kann zwischen vier Decaloptionen gewählt werden: zwei italienischen, einer US-amerikanischen und einer argentinischen.

Mein Modell (zur Verstärkung der argentinischen Seite meiner Sammlung zum Thema Falkland Krieg) stellt eine Maschine der 1 Escuadrilla de Ataque, 4 Escuadra Aeronaval der argentinischen Marineflieger aus dem Jahr 1982 dar. 

Weitere Bilder

Aermacchi MB.339AAermacchi MB.339AAermacchi MB.339AAermacchi MB.339AAermacchi MB.339A

Aermacchi MB.339A

 

Tom Klose

Publiziert am 03. September 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Aermacchi MB.339A

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog