Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Saab J-105Ö

Saab J-105Ö

von Stefan Nadler (1:72 Marivox)

Saab J-105Ö

Das Vorbild fliegt für die Luftstreitkräfte des österreichischen Bundesheeres seit 1970, damals ersetzten 40 Stück des Typs die komplette bisherige Jetflotte bestehend aus Magister, Vampire und Saab J29. Die Saab 105 wurde als Jettrainer, aber mangels wirklicher Kampfflugzeuge auch für die Luft-Boden und die Aufklärungsrolle verwendet. Soweit es ihre Leistungen erlaubten, musste sie aber auch als Abfangjäger dienen, denn erst 1987 machte Österreich mit der Einführung gebrauchter Draken den Schritt in die Überschallära. Die Draken sind Geschichte und inzwischen durch eine kleine Eurofighter-Flotte ersetzt. Die 105 fliegt aber nach wie vor, wenn auch nur mehr als Jettrainer und als eine Art Hilfsabfangjäger neben dem Eurofighter gegen langsame Ziele.

Saab J-105Ö

Der Bausatz stammt von Marivox und ist ein Bau-Satz im wahrsten Wortsinn. Kaum zwei Teile wollen zusammenpassen - es gilt also ausgiebig zu schnitzen, zu feilen, zu spachteln und zu schleifen. Lackiert wurde in zwei Schattierungen Alclad, die Kanonenbehälter in einem hellen Grau von Revell.

Saab J-105Ö

Saab J-105Ö

Saab J-105Ö

Stefan Nadler

Publiziert am 22. September 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Saab J-105Ö

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog