Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Polikarpow I-15

Polikarpow I-15

Prototyp

von Walter Gagawczuk (1:48 Special Hobby)

Polikarpow I-15

Es handelt sich um einen typischen Short-Run Bausatz von Special Hobby mit Spritzgussteilen, Resin (insbesondere Cockpit und Motor), einigen Ätzteilen und Windschutz sowie Fenstern aus Vakuform.

Die Oberflächengestaltung der Teile gefällt mir sehr gut. Die Passgenauigkeit ist nur zum Teil gegeben. Aufpassen muss man bei der Befestigung der Tragflächenstreben. Hier ist die vorgravierte Befestigung für die unteren Enden der Streben eine Flächenrippe zu weit innen (siehe dazu schon Christoph Schnarr in seinem Beitrag).

Polikarpow I-15

Einige Schleifarbeit verursachte die Stelle, wo die oberen Tragflächen mit dem Rumpfteil verbunden sind. Die dabei investierte Zeit und Mühe hat sich aber gelohnt. Im Endeffekt war ich überrascht, wie gut die Übergänge gelungen sind.

Die meiste Schleifarbeit verursacht aber der Motorteil. Ursprünglich wollte ich den Motor des Bausatzes durch einen von Aires ersetzen. Der Prototyp des Flugzeugs hatte nämlich im Unterschied zu den Serienmodellen einen amerikanischen Wright R-1820 Motor und diesen gibt es im Zubehörmarkt. Leider stellte sich aber heraus, dass der von Aires, obwohl ebenfalls 1:48, wesentlich größer ist und keinesfalls in der Motorverkleidung Platz findet. Es blieb also beim Motor des Bausatzes und auch bei diesem musste ich die Zylinderköpfe abschleifen. Auch die Motorverkleidung musste auf der Innenseite geschliffen werden, sodass nur mehr ein dünner, fragiler Ring übrigblieb.

Polikarpow I-15

Der Bausatz bietet vier verschiedene Varianten unter dem Oberbegriff „Red Army". Zwei Maschinen mit Fahrwerk und zwei mit Skiern; je eine davon im typischen Oberseite Grün, Unterseite Hellblau. Die zweite Variante mit Fahrwerk, das persönliche Flugzeug von I.U. Pavlov (Kommandant der Brigade „Held des Bürgerkriegs"), ist farblich weitgehend in Aluminium bzw poliertem Metall gehalten und die letzte, von mir gewählte, Variante ist der Prototyp (TskB-3) aus 1933 in Rot.Für das Rot habe ich Gunze H 327 (FS 11136) genommen.

Polikarpow I-15

Die Basis besteht aus einem Stück weißem Styropor, wie es meist von Architekten für den Modellbau verwendet wird. Dann kam Sprühkleber drauf und anschließend wurde mit Pulverschnee der Firma NOCH beschneit. Die Skispuren wurden dabei vorher abgedeckt.

Als Literatur habe ich neben Quellen im Internet Polikarpov's Biplane Fighters, Yefim Gordon und Keith Dexter, Red Star Volume 6 (sehr empfehlenswert), Polikarpov I-15, I-16 and I-153 Aces, Mikhail Maslov, Osprey Aircraft of the Aces und Jäger I-15, Mikhail Maslov, Edition: Press (Russisch)

Polikarpow I-15Polikarpow I-15Polikarpow I-15Polikarpow I-15Polikarpow I-15Polikarpow I-15

Polikarpow I-15

 

Walter Gagawczuk

Publiziert am 01. November 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Polikarpow I-15

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog