Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Boeing B-29A Superfortress

Boeing B-29A Superfortress

"Heavenly Laden"

von Michael Bartnick (1:144 Fujimi)

Boeing B-29A Superfortress

Das Vorbild dieses Modells war die Boeing B-29-95-BW Superfortress mit der Seriennummer 45-21822.

Die Maschine mit dem klangvollen Namen "Heavenly Laden" gehörte zur 344th BS/98th BG und war während des Koreakrieges auf der Yokota Air Base in Japan stationiert - das Flugzeug ging im Januar 1952 infolge eines Triebwerksbrandes in der Nähe von Yokohama verloren, wobei sich alle zwölf Crewmitglieder mit dem Fallschirm retten konnten.

Zur Verwendung kam hier der Fujimi-Bausatz, welcher m.E. die einzig vernünftige Wahl für eine B-29 im Maßstab 1:144 darstellt, dabei jedoch auch nicht ganz fehlerfrei daherkommt - das größte Manko sind die falsch geformten Motorgondeln, die nicht vorhandenen Motoren sowie die im Bausatz sehr eigenartig dargestellten Propellernaben.

Die Motorgondeln an diesem Modell wurden gegen Resinteile der (nicht mehr existenten) Firma Flying Fish Models ausgetauscht, was deren Optik sehr zugute gekommen ist.

Boeing B-29A Superfortress

Speziell für eine Maschine aus dem Korea-Konflikt müssen/sollten einige weitere Änderungen und Ergänzungen bezgl. der externen Ausstattung vorgenommen werden. Fujimi verkaufte übrigens diesen Bausatz, welcher optional zwei Decalvarianten für Maschinen aus dem Korea-Konflikt beinhaltet, als "WW II 50th Years Anniversary"-Kit...

WW II? Korea? Naja! Geschichte: Sechs, setzen!

Die dem Kit beigelegten Decals sind leider z.T. falsch dargestellt und auch unvollständig - so fehlt z.B. das Wappen der 98th BG für den Bug (links) ebenso wie der große Schriftzug 'USAF' für die Tragfläche; Weitere Schriftzüge 'United States Air Force' für den Rumpf sind farblich falsch und zu groß, die Noseart farblich etwas vereinfacht...

Zunächst 'mal ein Gesamtüberblick des kleinen Dioramas - die grobe Vorlage/Inspiration für die Szene war dieses Foto.

Boeing B-29A Superfortress

Lackiert wurde mit diversen Humbrol-Metal Cote Farben, die Unterseite Anthrazit (Revell 9) und mit Dunkelgrau vernebelt...ein echtes Schwarz auf einem 144er Modell wäre m.E. zwangsläufig zu dunkel - Stichwort 'Scale-Effekt'...

Das Rollfeld entstand mittels Holzleim, welchem während der Trocknungsphase durch Kratzen etwas Struktur verliehen wurde - die Farbgebung erfolgte mit diversen Enamels, Washings, Trockenmalen etc.

Sämtliches Zubehör entstand weitgehend scratch aus der Restekiste, die Figuren stammen von Preiser...

Der vordere obere Geschützturm wurde vorbildgemäß auf vier Rohre erweitert, die Heckbewaffnung auf zwei Rohre reduziert.
Der vordere obere Geschützturm wurde vorbildgemäß auf vier Rohre erweitert, die Heckbewaffnung auf zwei Rohre reduziert.

Hier die etwas vereinfacht dargestellte Noseart mit der "griffigen" Dame - genau, wie ich es liebe..! Dem Schriftzug 'Heavenly Laden' fehlt leider der Rotanteil, die Wäsche ist etwas zu 'zartrosa'. Der obligatorische Größenvergleich...

Boeing B-29A Superfortress

Hier zwei der mächtigen Motorgondeln - wie eingangs erwähnt, handelt es sich dabei um Resinteile von Flying Fish Models, welche auch die Nachbildung der Wright R-3350 Cyclone-Motoren bzw. deren sichtbaren Zylindereihen beinhalten. Die Arbeitsbühne entstand "frei Schnauze", ohne konkretes Vorbild, mittels allerhand Krempel aus der Restekiste. Der abgenutzte bzw. beschädigte Lack an den Motorgondeln wurde anhand von Vorbildfotos durch vorsichtiges Kratzen und Schaben mit dem Cutter nachgeahmt...

Boeing B-29A Superfortress

Die Heckbewaffnung wurde auf zwei Rohre geändert, das große mittlere MG aus dem Bausatz ist (für diese Maschine) zu entfernen - die feine Antennenverspannung besteht aus einer einzelnen Faser (Polyamidfaden).

Am Unterrumpf sind hier einige der nachgerüsteten Blattantennen (Plasticsheet) zu erkennen - nicht 100% originalgetreu, aber den wenigen brauchbaren Originalfotos nachempfunden. Die Anzahl dieser Antennen scheint auch variiert zu haben...

Hier wird gearbeitet..! Naja, ein bisschen Fensterputzen..
Hier wird gearbeitet..! Naja, ein bisschen Fensterputzen..

In Ermangelung eines Decals ist das Emblem der 98th BG auf der linken Bugseite handgemalt, insgesamt ist es ca. 5mm hoch.

Dieses Emblem ist leider nicht das einzige fehlende Teil auf dem Decalbogen. Der Schriftzug "United States Air Force" im Kit ist zu groß (...und fälschlicherweise rot), dieser hier stammt von einem KB-29 Kit...leider etwas beschädigt.

Feuerlöscher aus Gießast und Draht, der gelbe Aggregatwagen entstand nach Vorbildfotos aus einem N-Spur Gabelstapler und sieht zumindest entfernt dem Original ähnlich, die graue Werkzeugkiste ist ein (gekürzter) 1:48er Bremsklotz.

Boeing B-29A Superfortress

Boeing B-29A Superfortress

Die roll- und faltbare Arbeitsbühne stammt ebenfalls komplett 'scratch' aus der Restekiste, dahinter zwei verrostete Kanister und ein paar Holzkisten..

Boeing B-29A Superfortress

Einige Detailbilder des Dioramas:

Ein Ölfass und Holzreste.

Boeing B-29A Superfortress

Vorbereitete, lose gestapelte Bomben, Fässer und allerhand "Kram"...

Boeing B-29A Superfortress

Ein improvisiertes kleines "Öllager" für den schnellen Feldservice - der Holztisch entstand mittels Kaffeeumrührern aus der Systemgastronomie, die Ölkanne ist ein Stückchen gezogener Gießast, der verschmutzte Lappen ein Fitzel von einem Taschentuch.

Boeing B-29A Superfortress

Auch diese Szenerie wurde diversen Fotos entnommen - hier sind einige noch zu montierende Bomben abgelegt, ein bischen Schrott wird in umfunktionierten Ölfässern gesammelt. Unter der Tragfläche finden sich einige bereits abmontierte Bomben-Transportringe und auch wieder ein bisschen Metallschrott.

Boeing B-29A Superfortress

Und hier nochmal 'die Drei von der Tankstelle'.

Boeing B-29A Superfortress

Soviel zu den Details - aber wo hab' ich jetzt bloß meine Brille abgelegt..?!

Boeing B-29A Superfortress

Boeing B-29A Superfortress

Vermutlich ein kleiner Fehler: Der Feuerlöscher dürfte zum dargestellten Zeitraum noch nicht rot sein?!
Vermutlich ein kleiner Fehler: Der Feuerlöscher dürfte zum dargestellten Zeitraum noch nicht rot sein?!

Und noch einmal ein Größenvergleich...

Boeing B-29A Superfortress

Boeing B-29A Superfortress

Michael Bartnick,
https://smallscale144.jimdofree.com/

Publiziert am 17. September 2016

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Boeing B-29A Superfortress

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog