Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > DFS Habicht F

DFS Habicht F

Stummelhabicht 8 m

von Thomas Brückelt (1:72 Warlord)

DFS Habicht F

Der DFS Habicht F diente zur Ausbildung angehender deutscher Jagdflieger im 2. Weltkrieg. Vor allem sollten Landeanflüge geübt werden, um sich an die Eigenschaften der Me 163 zu gewöhnen (Landeanflug mit hoher Flächenbelastung). Der „Stummelhabicht" wurde in zwei Versionen gebaut, die Version F mit 8 m Spannweite und die Version G mit 6 m Spannweite. Beide Versionen lassen sich aus dem Bausatz von Warlord bauen, der auch den Kampfsegler BV 40 enthält (über www.airmodel.de zu beziehen).

DFS Habicht F

Aus dem Warlord-Bausatz hatte ich bereits vor einigen Jahren den Habicht G gebaut sowie den Kunstflugsegler Habicht E (13,60 m Spannweite), indem ich an den Rumpf selbst gebaute Tragflächen anbrachte. Den schönen Habicht E-Bausatz von Airmodel Products gab es damals noch nicht.

DFS Habicht F

Der Habicht F aus dem Warlord-Kit fällt recht schlicht aus. Ich habe ein Instrumentenbrett ergänzt und das Cockpit mit einer Pilotenfigur belebt. Eine Rückwand für das Cockpit baute ich auch noch ein. Der obere Bereich der Nase stimmt nicht, er muss deutlich mehr ausgerundet und etwas voluminöser sein. Um das zu korrigieren habe ich eine 2 mm starke Polystyrolplatte erhitzt und darüber gezogen. Danach wurde der angeformte Kunststoff verklebt und verschliffen. Die Windschutzscheibe muss man selbst herstellen. Ich zog sie aus Verpackungsmaterial über einem Alurohr tief. Die angedeuteten Ruderanlenkungen, der Randbogenschutz und die Venturidüse entstanden aus gezogenen Gießästen.

DFS Habicht F

Leider gibt es bis auf den einfarbig lackierten Habicht F mit jeweils einem Streifen an den Flächenwurzeln kaum Vorlagen. Ich fand auf der tollen Webseite von Richard Ferriere zwei recht grobe Schwarz-Weiß-Fotos, die eine provisorische Tarnbemalung erahnen lassen. Man erkennt, dass der helle Grundanstrich beibehalten wurde und man die Oberseite mit zwei Tarnfarben versah. Das Tarnmuster habe ich mit Oliv und Braun nachempfunden. Ich pinselte es mit Revellfarben auf.

Die Decals druckte ich mir selbst. Der Stummelhabicht erhielt einen matten Klarlacküberzug von Tamiya aufgesprüht. Somit habe ich nun alle Habicht-Varianten in 1:72 in meiner Sammlung.

DFS Habicht F

Bevor das Modell zum Anfassen entstand, ließ ich zusammen mit Pascal Dumat den Stummelhabicht in derselben Lackierung für den Vehicle Simulator entstehen. Das Basis 3D-Modell kommt von Wolfgang Piper. Hier ist ein Video, das den virtuellen Habicht F im Flug und seine beeindruckende Agilität im Kunstflug zeigt.

DFS Habicht F

DFS Habicht F

DFS Habicht F

Thomas Brückelt,
www.acrokit.com

Publiziert am 27. November 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > DFS Habicht F

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog