Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Jak-1b

Jak-1b

1. PLM "Warszawa"

von Bert Andermann (1:72 Arma Hobby)

Jak-1b

Ein zeitgemäßer Spritzgussbausatz der Jak-1b ließ lange auf sich warten. Inzwischen gibt es gleich zwei neue Bausätze, einen von Brengun aus Tschechien und einen von Arma Hobby aus Polen. Ich entschied mich für die Polen, weil die aktuell zu den interessantesten Bausatzherstellern zählen. Als "Expert kit" (70027) beinhaltet die Schachtel von Arma Hobby einen reichhaltigen Decalbogen, Masken und einen kleinen Ätzteilbogen - ideal für ein Bauprojekt "aus dem Kasten". 

Jak-1b

Der Bausatz

Die Bauteile machen einen sehr guten Eindruck. Es gibt eine reichhaltige und feine Oberflächendetaillierung mit versenkten und erhabenen Strukturen inklusive ordentlich gestalteter Räder. Cockpit und Fahrwerksschächte sind ebenfalls gut detailliert. Sehr positiv fällt die Qualität der Spritzlinge auf, es gibt kaum Grat und Sinkstellen halten sich in Grenzen. Am Punkt der relativ dicken Materialstärke reicht Arma Hobby jedoch nicht an die Spitze im Plastikmodellbau heran, dieses Manko fällt allerdings nur an den Fahrwerks- und Kühlerklappen ins Auge. 

Jak-1b

Der Bau des Modelles

Die Monatage verlief dank der guten Passgenauigkeit ohne ernste Probleme. Nur im Bugbereich mussten die Bauteile, zwecks korrekter Positionierung, unter Druck verklebt werden. Andere Problemstellen sind eher eine Frage des Designs. Die korrekten Montagewinkel für Pilotensitz oder Fahrwerksbeine sind leider nicht selbsterklärend und gehen auch nicht aus der Bauanleitung hervor. Die Hauptfahrwerksräder liegen in abgeplatteter Gestalt vor, nur hätte dann die richtige Montageposition über die Gestaltung der Passzapfen vorgegeben werden können/müssen. 

Jak-1b

Die sinnvoll ausgesuchten Ätzteile verschönern hauptsächlich das Cockpit. Bis auf die zwei plumpen Teile für die Gitterstruktur des Wasserkühlers sind die Ätzteile gut gestaltet. Ein Fehler findet sich bei der Positionierung der Trimmräder (PE3), diese gehören oben an die Cockpitwände und nicht an die Seitenkonsolen. Als kleines Extra bohrte ich die Auspuffrohre auf und spendierte dem Modell eine Antenne aus gezogenem Gussast. 

Jak-1b

Die Farbgebung

Ich wählte ein AMT-7/11/12 Schema. Wie üblich habe ich dafür auf die Palette von Vallejo Modelair zurückgegriffen, die bietet passende Farbtöne einzeln oder im Set. Die Bauanleitung dagegen liefert nur Angaben für Farbtöne des polnischen Herstellers Hataka Hobby.  

Jak-1b

Wie so oft liefert ein Blick in die Literatur oder sonstige Informationsquellen zusätzliche Erkenntnisse, wenn er nicht gerade neue Fragen aufwirft. Auf jeden Fall kann man das Cockpit im Bereich der Hebel bunter gestalten als es die Bauanleitung angibt. Andere Fragen lassen sich angesichts des dürftigen Vorbildmaterials kaum klären bzw. sind Interpretationssache. Ich habe mir aber erlaubt, Veränderungen am Verlauf des Tarnschema im Heckbereich vorzunehmen. Ausgesprochen gut funktionierten die mitgelieferten Masken für die Cockpithaube. Die Masken erwiesen sich als passgenau und sehr gut abdichtend, was Nacharbeiten ersparte. 

Jak-1b

Markierungen

Erst einmal sei erwähnt, dass der bei Techmod gedruckte Abziehbilderbogen von sehr guter Qualität ist. Neben sechs Markierungsvarianten befinden sich reichlich Wartungshinweise auf dem Bogen; hier könnte man monieren, dass ein Wartungshinweis für den Propeller fehlt, was am fertigen Modell aber kaum auffällt. Ärgerlicher ist dagegen, dass die für die Jak's so typischen Tankuhren auf den Tragflächen vergessen wurden, es gibt weder Decals noch einen Bemalungshinweis in der Bauanleitung. Wer will, kann für die Tankuhren auf einen Abziehbilderbogen von Steelwork (SD 7218) zurückgreifen. 

Jak-1b

Problematischer wird es dagegen bei der Gestaltung der Markierungen, wenn man sich für eine Maschine des 1. PLM "Warszawa" entscheidet (frei übersetzt: 1. Polnisches Jagdfliegerregiment "Warschau"). Arma Hobby liefert interessanterweise silberne Decals für die Markierungen der "13" inklusive silbern umrandeter Sterne, was keineswegs den allgemein anerkannten Wissensstand* wiederspiegelt. Sterne mit silbernen Rand sind definitiv spekulativ, weil sie als Hoheitszeichen einer Normierung unterlagen. Die Bordnummern und Schriftzüge wurden dagegen relativ frei gestaltet, manchmal auch mit Alu-Farbe. Ich habe als Kompromiss normale Sterne aus der Restekiste verwendet, ansonsten jedoch die Abziehbilder des Bausatzes.

*Alternative Farbangaben finden sich in der Literatur (Polish Wings 20, Mushroom Model Publications) und im Abziehbilderbogen von ModelMaker Decals (Jak-1/3/7/9 in Polish service vol. 1) 

Jak-1b

Fazit

Arma Hobby bietet einen schönen, zeitgemäßen Bausatz in erfreulich guter Qualität. Der etwas teurere "Expert kit" rechtfertigt seinen Mehrpreis fast allein durch seinen Maskenbogen. Und ein Blick auf das Konkurrenzprodukt von Brengun zeigt, Arma Hobby bietet den einfacher zu bauenden Bausatz und das bessere Preis-Leistungsverhältnis.

Bert Andermann

Publiziert am 08. Dezember 2020

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Jak-1b

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog