Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Grumman F4F-4 Wildcat

Grumman F4F-4 Wildcat

Ca. Joe Foss VMF-121, November 1942 Guadalcanal

von Thomas Blumenthal (1:32 Trumpeter)

Grumman F4F-4 Wildcat

Der Cockpitbereich wurde mit Typenschildern, Sitzgurten und diversen Leitungen etwas belebt, obwohl die Cockpitöffnung so klein ist, dass am fertigen Modell nicht viel zu erkennen ist... Am Motor wurden zusätzlich Zündleitungen verlegt, da er doch einen gewissen Blickfang darstellt. Der Fahrwerksbereich ist durch Bremsleitungen ergänzt worden. Für die Lackierung wurde am meisten Zeit aufgewendet, da sie doch eine möglichst reale Verwitterung durch Sonne und Salzwasser wiedergeben soll. Durch die schlechten Decals des Bausatzes, die viel zu dick und zu starr sind, drohte die Darstellung der F4F mit der Nummer 50 fast zu scheitern. Nur durch Einsatz von viel Microset und Mikrosol konnten diese Bausatzdecals verwendet werden. Nieten und Blechstöße im Bereich der Decals mussten aber immer noch nachgeprägt werden! Insgesamt, für den heutigen Stand der Technik im Modellbau, nur ein brauchbarer Bausatz, der doch sehr viel Nacharbeiten erfordert.

Grumman F4F-4 Wildcat

Zubehör: Eduard Sitzgurte

Farben: Gunze Sangyo, Revell, Alclad II, Ölfarben

Quellen: Wildcat Aces of World War 2, F4F Walk Around, F4F Wildcat in Action, Eagles Illustrated, Fighters of World War II

Weitere Bilder

Grumman F4F-4 WildcatGrumman F4F-4 WildcatGrumman F4F-4 WildcatGrumman F4F-4 WildcatGrumman F4F-4 Wildcat

Grumman F4F-4 Wildcat

 

Thomas Blumenthal

Publiziert am 29. November 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär WK2 > Grumman F4F-4 Wildcat

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog