Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > de Havilland DH.2

de Havilland DH.2

von Theo Peter (1:72 Revell)

de Havilland DH.2

Zum Modell:

Ich zeige euch heute den Doppeldeckeraufklärer De Havilland D.H.2 "C" Flight, des Royal Flying Corps (gehörte zur No. 24. Squadron). Stationiert war die hier gezeigt Maschine im Jahre 1918 in Bertangles (Frankreich). Nachdem der Aufklärer in die alliierte Luftwaffe eingeführt wurde, zeigte er sich bald den deutschen Jägern als überlegen. Besonders an diesem Fluggerät sind neben dem allgemeinen Aufbau auch der nach hinten gerichtete Propeller. Durch diesen Flugzeugaufbau hat der Pilot eine uneingeschränkte Sicht nach vorne. Dies ist einer der Gründe, warum das Flugzeug bei den Piloten, die das Vergnügen hatten dieses "Flugwunder" zu fliegen, sehr beliebt war.

Quelle: Bauanleitung Revell

de Havilland DH.2

Zum Bau:

Der Bau erfolgte ausschließlich aus der Box. Die Passgenauigkeit der Teile war außerordentlich schlecht. So passten die Streben, die das Heck mit dem Flugzeugrest verbinden sollten, überhaupt nicht. Dazu kommt, dass eines dieser filigranen Teile bereits am Spritzling zerbrochen war. Dies ist auch der Grund warum die Streben aus Draht (und auch Nähnadeln) nachgebaut wurden. Sieht zwar bei näherer Betrachtung etwas grob aus, ist aber stabil. Dennoch machte der Bau der eher unkonventionellen Flugzeugform sehr viel Spaß. Bemalt wurde das Flugzeug mit Revellfarben. Auch diesem Bausatz hat Revell leider wieder nur eine Version Abziehbilder beigelegt. Dennoch ein relativ gutes und vor allem seltenes Modell.

de Havilland DH.2

de Havilland DH.2

Theo Peter

Publiziert am 24. Oktober 2013

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär bis 1939 > de Havilland DH.2

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog