Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Dassault Mirage IIICJ

Dassault Mirage IIICJ

von Herbert Engelhard (1:48 Eduard)

Dassault Mirage IIICJ

Die Mirage III ist für mich einer der schönsten Jets seiner Generation. Auf der Basis des Weekend-Bausatzes von Eduard habe ich meine Mirage IIICJ, also eine israelische Maschine, gebaut. Der Bausatz kann zwar nicht mehr mit den neuesten Ausgaben von Eduard mithalten, ist aber immer noch eine gute Basis für den Modellbauer.

Dassault Mirage IIICJ

Das Modell ist nahezu komplett aus der Schachtel gebaut worden, lediglich das Staurohr habe ich durch zwei ineinandergeschobene Messingrohre ersetzt. Hier ist mir das Plastikteil doch etwas zu bruchanfällig. Nicht in der Bauanleitung angegeben, aber sehr wichtig ist das Buggewicht, das man einbauen sollte. Ansonsten sitzt die Maschine nämlich auf ihrem Heck.

Dassault Mirage IIICJ

Der Bau verlief relativ problemlos. An ein paar Stellen muss man etwas spachteln und schleifen, aber nichts Großartiges. Am meisten Arbeit machte die Anpassung der Lufteinläufe. Hier war dann doch etwas mehr Schleifarbeit angesagt. An Außenlasten erhielt das Flugzeug zwei Sidewinder AIM-9D und zwei 500 Liter Außentanks unter den Tragflächen. In der Centerline habe ich eine Matra 530K angebracht. Alle Außenlasten stammen aus dem Bausatz.

Dassault Mirage IIICJ

Für die Lackierung des Modells wurden wie bei mir üblich Farben von Gunze verwendet, für die Metallflächen am Heck samt dem Triebwerk habe ich Alclad hergenommen. Nach dem Aufbringen der Decals und der üblichen Oberflächenbehandlung mit Washing und Verschmutzen habe ich die einzelnen Baugruppen mit normalem Plastikkleber zum fertigen Modell montiert.

Dassault Mirage IIICJDassault Mirage IIICJDassault Mirage IIICJDassault Mirage IIICJDassault Mirage IIICJDassault Mirage IIICJDassault Mirage IIICJ

Dassault Mirage IIICJ

 

Herbert Engelhard

Publiziert am 17. August 2015

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Dassault Mirage IIICJ

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog