Du bist hier: Home > Galerie > Michael Franz > Eisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORA

von Michael Franz (1:35 Soar Art Workshop )

Eisenbahngeschütz DORA

Dies ist mein bisher größtes und längstes Projekt, das ich vor Jahren begonnen und nun endlich abgeschlossen habe: Das Eisenbahngeschütz DORA im Maßstab 1:35 von Soar Art Workshop, mit diversen Umbauten, Nachdetaillierungen und weiteren Änderungen...

Eisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORA
Eisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORA

 

Verwendetes Zubehör und Materialien

  • Plastikprofile (Evergreen) in verschiedenen Formen, Größen und Strukturen für sämtliche Änderungen im Bereich der Laufstege, sowie zur Darstellung weiterer, im Bausatz nicht vorhandener Details
  • Messingrohre, Messingprofile und Aluminiumleisten zur Darstellung einzelner Ergänzungen sowie zur Stabilisierung des geänderten Geschützrohrs
  • Aluminiumgitter in verschiedenen Lochgrößen und Lochformen zur Nachbildung sämtlicher Laufstege
  • Fotoätzteile wie bspw. Handräder, Schalter, Gitter, etc., welche über das gesamte Modell verteilt angebracht wurden (von unterschiedlichen Herstellern)
  • Balsaholz zur Darstellung sämtlicher Holzbeläge auf den Eisenbahnwaggons anstatt der Kunststoffteile aus dem Bausatz
  • Puffer aus Messing (RB-Models) für die Eisenbahnwaggons anstatt der Bausatzteile
  • Drahtseile diverser Stärken für die Darstellung der Aufzugseile
  • Draht unterschiedlicher Stärken für die Nachbildung diverser Leitungen und Schaltmechanismen
  • Aus Aluminium gefertigte Munition und Munitionshülsen (Schatton Modellbau), welche die in Form und Größe falschen Bausatzteile ersetzen
  • Figuren von Masterbox ("Women at War"), Trumpeter ("German artillery crew", 2x "German railroad gun crew"), MiniArt ("German Artillery Crew", "German Tank Crew Normandy 1944"), ICM ("German Staff Personnel", "German armed vehicle crew")
  • Nahrungsmittel und Säcke aus Resin (Reality in Scale)
  • Decals anhand von Vorbildgrafiken neu erstellt und von Decal-Print gedruckt

Eisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORA
Eisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORA

 

Farben und Alterungsprodukte, die zum Einsatz kamen

  • Hauptlackierung aller Bauteile des Geschützes: German Grey (Tamiya), aufgehellt mit Hellgrau (Tamiya und Lifecolor)
  • Waggonräder: Dark Iron (Tamiya)
  • Blankes Metall am Geschützrohr: Silber (Revell Aqua Color), poliert mit Pigmenten (Uschi v.d.Rosten)
  • Holzflächen auf den Waggons: braune Ölfarben (Winsor & Newton), darüber Hauptlackierung "German Grey", verschliffen
  • Detailbemalung des Geschützes und der Waggons vorrangig mit Acrylfarben (Lifecolor und Tamiya)
  • Weathering mit Ölfarben (Winsor & Newton), Washings und Filter (AK Interactive)
  • Klarlack matt und glänzend (AK Interactive)
  • Schienenbett in diversen Braun-/Grau-/Rosttönen (Tamiya und Lifecolor). Dazu Pigmente (Ammo by Mig und AK Interactive)
  • Darstellung von blankem Metall an Treppen, Leitern, Geländern, etc. erfolgte mit Grafitstiften und Grafitpulver
  • Figuren: Gesichter "Hautfarbe" (Revell Aqua Color) + Washing (Rust Streaks (AK Interactive) und weißes Trockenmalen), Uniform (Grey/Green (Tamiya) + Washing (Panelliner for German Grey/Blue (AK Interactive)) + hellgrau/grünes Trockenmalen), Stiefel und Ausrüstungsgegenstände (Schwarz und Braun (Lifecolor)), Details (Rot (Lifecolor), Polierfarben Silber und Gold (AK Interactive)
  • Lackierung der Granaten in Olivgrün (Lifecolor), gelber Streifen (Lifecolor), Washing mit "Rust Streaks" (AK Interactive)

Eisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORA
Eisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORAEisenbahngeschütz DORA

Eisenbahngeschütz DORA

 

Was wurde alles geändert? Übersicht über die wichtigsten Korrekturen und Ergänzungen

  • Aus den vier Waggons des Bausatzes wurden dem Original entsprechend acht einzelne Waggons gefertigt
  • Die Holzverkleidung der Waggons wurde aus Balsaholz neu aufgebaut
  • Puffer an den Waggons wurden durch Messingteile ersetzt
  • Neuanfertigung sämtlicher Laufstege aus Gittermaterial und Plastikprofilen bzw. Messingprofilen
  • Sämtliche Geländer wurden entweder um 10 mm (ohne waagerechten Querzug) oder um je 0,5 mm über und unter waagerechtem Querzug gekürzt
  • Maßstabsgerechter Umbau aller Treppen und Leitern
  • Das Geschützrohr wurde in mehrere Einzelsegmente aufgeteilt und so die einzelnen Proportionen dem Original entsprechend gekürzt
  • Die Kraftzentrale erhielt eine Motornachbildung im Innenraum sowie eine Nachbildung der Auspuffanlage auf dem Dach
  • Die Aufzüge am Heck wurden umgebaut, die Haken geändert und durch realistische Seilzüge ersetzt
  • Decals wurden dem Original entsprechend erstellt und aufgebracht (Der Bausatz verfügt über keine Decals)
  • Umbau der Ladeplattform und des Lademechanismus
  • Nachdetailliung sämtlicher Bauteile mit Plastikprofilen, Draht, Gitter und Fotoätzteilen
  • Ergänzung fehlender Bausatzdetails
  • Neue Munition, Kartuschen etc.

Eisenbahngeschütz DORA

Michael Franz,
www.world-in-scale.de

Publiziert am 04. April 2017

Du bist hier: Home > Galerie > Michael Franz > Eisenbahngeschütz DORA

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog