Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1979 Pontiac Firebird TransAm

1979 Pontiac Firebird TransAm

von Jürgen Baumgart (1:25 MPC)

1979 Pontiac Firebird TransAm

Der Nachbar hatte Anfang  der 80er einen. In Schwarz mit roten Zierstreifen. Als er mal auf 'ne Probefahrt einlud, sagte ich natürlich nicht nein. War für mich damals schon irgendwie beeindruckend, der Klang des V8 und der Blick über die nicht enden wollende Motorhaube. Die Rede ist von dem Firebird TransAm, der's damals ja schon fast zum ähnlichen Kultstatus wie die Corvette brachte. Und die Optik war eigentlich an erster Stelle, denn standardmäßig brachte es der Motor auf gerade mal 200PS aus 6,6L Hubraum.

1979 Pontiac Firebird TransAm

Jaja, das Zeitalter des Chroms und grenzenlosen Tunings, der Niederquerschnittsreifen und sonstiger Umbauten. Damals gab's da auch so ein  Hobby-Heftchen, wo eine Schweizer Firma vorgestellt wurde, die u.a. TransAms und Corvettes veredelte - in erster Linie Motor und Fahrwerk -  und Porsche-Killer daraus machte. Und als mich die Freunde noch ins Kino schleppten - es lief Car Napping mit dem von Buchmann-Brothers veredelten Mercedes CW311 oder so ähnlich - reimte ich mir irgendwie den Entschluss zusammen, dass ich auch so einen Ami bräuchte, BB - veredelt versteht sich, wenn auch 25mal kleiner. Als ich dann vor dem Bausatz von MPC stand, ich glaub, 1980 war das (da machte ich grad den Führerschein), lag daneben auch die Corvette. Habe ich dann auch gleich mitgenommen. Und auch noch den 928er Targa von Revell, wegen des Dachstegs mit Telefon/ Stereoanlage bzw. den Abziehbildern von BB für den TransAm-Umbau nach meinem Geschmack (Die Corvette könnt ihr dann in einem extra Beitrag begutachten.). Bei diesem Bausatz von MPC handelt es sich um ein Modell einer 79er TransAm-Sonderausgabe (2. Generation) zum 10jährigen Produktions-Jubiläum dieses Wagens. Diese hatten normalerweise einen Adler auf der Motorhaube.

1979 Pontiac Firebird TransAm

Zum Bau

Die Teile vom 928, Dachsteg und Recarositze, wurden eingebaut, die Recaros bekamen noch ein Regenbogendesign aus selber bemaltem aufgeklebtem Papier so wie beim 928er-Karton-Titel (schade, war nix Diesbezügliches drin im Bausatz). Aber: Die Niederquerschnittsreifen vom 928er passten genau auf die verchromten TransAm-Felgen! Das war gut: Der Bausatz hatte zwei Felgensätze: 1x die Stockcar-Ausführung mit den fünf großen Öffnungen und 1x die Custom-Version. Für die Stockcar-Version war auch noch ein Überrollkäfig im Bausatz. Aber ich wollte den TransAm ja noch „straßentauglich“ halten, baute ich daher nicht ein.

1979 Pontiac Firebird TransAm

Da mir die Stockcar-Felgen mit den Niederquerschnittsreifen persönlich sehr gut gefallen, sind auch nur zwei Bilder dabei, auf denen die normalen Reifen auf Custom-Felgen aufgezogen zu sehen sind. Beim Spoiler vorne nahm ich auch noch einen Eingriff mit Plastiksheets vor, der Standardspoiler ist mir unten zu schmal und für meine Begriffe nicht ganz stimmig, auch beim Original.

1979 Pontiac Firebird TransAm

Das Sportlenkrad bekam mit dem Bohrer noch richtige Löcher, für die Chromsidepipes mussten noch Halterchen aus Plastiksheet gefertigt werden. Die roten Zierstreifen wurden in Ermangelung brauchbarer Decals mit dem Pinsel aufgebracht. Die Decals lösten sich alle gleich in jeweils 1000 Partikel auf, wenn sie mit Wasser in Berührung kamen, auch der Adler :-( . Naja, der Nachbar hatte ja auch keinen drauf.

1979 Pontiac Firebird TransAm

Dann fiel mir noch das über die gesamte Breite reichende Rücklicht runter und war gleich kaputt. Musste ich dann aus Plastiksheets nachempfinden. Der V8-Motor des Bausatzes war schon gar nicht so schlecht mit den verchromten Ventildeckeln, deshalb habe ich im Motorraum nichts mehr groß verändert, nur noch etwas die erhabenen Kabel an den Seitenwänden mit schwarzer Farbe und dem Pinsel nachgezogen.

1979 Pontiac Firebird TransAm

Gespart hat man sich bei MPC den rechten Außenspiegel – naja, so kann man den Wagen wenigstens relativ problemlos mal auf die rechte Seite legen, um die Unterseite zu fotografieren. Die offenbart noch einen kleinen Mangel: Blattfedern an der Hinterachse :-( ! Da hätte ich doch schon gerne das Koni-Fahrwerk besagter Schweizer Firma ;-). Aber von der  Unterseite sieht man ja normalerweise nicht viel...

1979 Pontiac Firebird TransAm

Obwohl ich das Modell vor den Aufnahmen ziemlich entstauben musste, (hat doch mittlerweile ein paar Jährchen auf dem Buckel), hat es doch enorme Vorteile im Gegensatz zu Nachbars Original: es säuft mir nicht die Haare vom Kopf und es wird keine Bekanntschaft mit der Schrottpresse machen   ;-).

P.S.: Trans Am dieser 2. Generation findet man auch noch, wenn man bei Google U.S.A. z.B. nach Macho TransAm sucht, ist auch in den Staaten wohl mittlerweile ein seltener Oldie.

Weitere Bilder

1979 Pontiac Firebird TransAm1979 Pontiac Firebird TransAm1979 Pontiac Firebird TransAm1979 Pontiac Firebird TransAm

1979 Pontiac Firebird TransAm

 

Jürgen Baumgart

Publiziert am 04. April 2009

Du bist hier: Home > Galerie > Autos > 1979 Pontiac Firebird TransAm

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog