Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sd.Kfz. 7/1

Sd.Kfz. 7/1

Selbstfahrlafette 2cm-Flakvierling 38

von Matthias Andrezejewsky (1:35 Tamiya)

Sd.Kfz. 7/1

Der in großen Stückzahlen hergestellte mittlere Zugkraftwagen 8 t (Sd.Kfz. 7) wurde auch als Basis für eine Flakselbstfahrlafette genutzt. Den von Krauss-Maffei, Borgward und Saurer produzierten Zugkraftwagen montierte man eine Plattform auf, die den 2cm Flakvierling trug und deren Bordwände abklappbar waren. Da die Besatzungen des über elf Tonnen schweren Fahrzeuges dem Feuerkampf schutzlos ausgeliefert waren, erhielten sie ab ca. 1943 gepanzerte Fahrerhäuser, die wenigstens etwas Schutz boten.

Sd.Kfz. 7/1

Die Fahrzeuge teilte man den Stäben der Panzerregimenter, Jagd- und Panzerabteilungen zu und sie bildeten somit die Grundausstattung der Flugabwehr. Im weiteren Verlauf des Krieges wollte die Wehrmacht sie durch Flakpanzer ersetzten, doch durch deren geringe Stückzahl blieben die 8-Tonner bis zum Kriegsende im Einsatz.

Sd.Kfz. 7/1

Mein Sd.Kfz. 7/1 basiert auf dem alten Tamiya Modell aus den 70ern und dementsprechend ist die Detaillierung auch etwas dürftig. Das Fahrwerk samt Gummikette ersetzte ich durch ein Modellkasten Set, die Vorderachse steuerte Signifer bei. Die ursprüngliche Flak 37 tauschte ich gegen einen Flakvierling von Tamiya, der ebenfalls nachdetailliert wurde. Der Kühlerschild erhielt Streben und Nieten, Trittbleche entstanden aus Bleifolie, die über ein Bodenblech eines Sd.Kfz 250 gerieben wurde und so die typische Pickelstruktur erhielt.

Sd.Kfz. 7/1

Die Lochbleche der abklappbaren Bordwände fand ich nach langer Suche bei einem Künstlerbedarf, der auch Fotoätzbleche hatte. Der Bau dauerte mit mehreren Unterbrechungen ca. zwei Jahre. Das Ergebnis zeigt jedoch, dass man auch aus Oldtimern noch brauchbare Modelle erstellen kann.

Sd.Kfz. 7/1

Bei der Tarnbemalung orientierte ich mich an originalen Fahrzeugen einer PzJg Abtl, die bei Kriegsende von US Einheiten erbeutet wurden. Auf den sandgelben Anstrich (Humbrol H94) spritzte ich dünne Wellenlinien in Olivgrün (H86) und Rotbraun (H160+H62) auf. Nach der üblichen Alterung mit Ölfarben und Pigmenten wurden noch zahlreiche Ausrüstungsgegenstände ergänzt. Beachte z.B. die offene Flakrohrersatzkiste.

Sd.Kfz. 7/1

Sd.Kfz. 7/1

Sd.Kfz. 7/1

Weitere Bilder

Sd.Kfz. 7/1Sd.Kfz. 7/1Sd.Kfz. 7/1Sd.Kfz. 7/1Sd.Kfz. 7/1Sd.Kfz. 7/1

Sd.Kfz. 7/1

 

Matthias Andrezejewsky

Publiziert am 11. September 2010

Die Bilder stammen von Jens Kroeger.

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > Sd.Kfz. 7/1

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog