Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Canadair Sabre CL-13B Mk.6

Canadair Sabre CL-13B Mk.6

JA 104 und JA 237 Jagdgeschwader 71 Richthofen Ahlhorn 1960

von Peter Schubert (1:48 Revell)

Canadair Sabre CL-13B Mk.6

Mit diesen beiden Modellen habe ich mir einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Ich wollte sowohl eine Maschine der Ersten Staffel (rot) als auch der Zweiten Staffel  (gelb) darstellen. Somit entschloss ich mich zwei Modelle gleicher Art gleichzeitig zu erstellen, was natürlich in jeder Hinsicht den doppelten Aufwand bedeutete, mich aber nun doppelt erfreut. Der Schwerpunkt dieses Beitrages soll bildtechnisch aber auf der gelben Tulpe (JA 237) liegen, da diese relativ selten als Modell zu sehen ist.

Canadair Sabre CL-13B Mk.6

Die Luftwaffe flog 225 Sabre CL 13 MK 6. Beim Jagdgeschwader 71 wurde dieses Flugzeugmuster als Jagdflugzeug von 1959-1964 geflogen.

Canadair Sabre CL-13B Mk.6

Modellvorbild:

Zwei Tulpen der Ersten und Zweiten Fliegenden Staffel des Jagdgeschwaders 71 Richthofen. Das Tulpenmuster ist durch den ersten Kommodore dieses Geschwaders Erich Hartmann eingeführt worden, der ein Tulpenmuster schon an seinen Einsatzmaschinen des Zweiten Weltkrieges flog. Auf vielen anderen Modellen im Naturmetall-Kleid dieser Art sehe ich immer wieder, dass links und rechts das Geschwaderwappen mit dargestellt wird. Ich habe diese Abbildung weggelassen, da ich dafür keinen Fotobeleg finden konnte, denn der Traditionsname „Richthofen“ wurde dem Geschwader erst am 21.04.1961 zuerkannt. Dieser Zeitpunkt kreuzt sich aber schon mit der Einführung des Tarnanstriches. Daher denke ich, dass keine Naturmetall-Sabres mehr mit dem Geschwaderwappen flogen.

Canadair Sabre CL-13B Mk.6

Bausatz:

Der Bausatz ist wie in einigen Bauberichten zuvor beschrieben aus Hasegawa-Formen und daher von guter Qualität. Gute Passgenauigkeit und wunderschöne Gravuren zeichnen diesen aus. Lediglich das Kürzen der Tragflächen und das Wiederansetzen der Resin-Teile macht immer wieder Probleme und daher wenig Freude.

Canadair Sabre CL-13B Mk.6

Bau/ Lackierung:

Der Bausatz wurde „Out of the Box” errichtet, lediglich der Sitz wurde durch einen Resin-Sitz der Firma Legend ersetzt und das Staurohr etwas modifiziert.

Für die Lackierung der Metallfarbtöne wurden verschiedene Alclad II Farben verwandt. Andere Farbtöne wurden mit Gunze oder Revell-Aqua Color abgebildet. Wer glaubt, dass eine  Naturmetalllackierung wenig Aufwand bedeutet, wird sich wundern. Jeder Farbauftrag will insbesondere im Hinblick auf die Reihenfolge wohl überlegt sein. Das Abkleben gestaltet sich schwierig und aufwendig. 

Canadair Sabre CL-13B Mk.6

Literaturquellen

  • Jet Geschwader im Aufbruch, Klaus Kropf
  • Homepage der Luftwaffe

Canadair Sabre CL-13B Mk.6

Zurüstteile/ Decals

  • Schleudersitz der Marke Legend
  • Decals von Revell, Airdoc und Eagle Strike (Luftwaffen-Sabres)

Weitere Bilder

Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6
Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6Canadair Sabre CL-13B Mk.6

Canadair Sabre CL-13B Mk.6

 

Peter Schubert

Publiziert am 09. September 2010

Du bist hier: Home > Galerie > Flugzeuge Militär Modern > Canadair Sabre CL-13B Mk.6

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog