Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Sikorsky VH-3A Sea King

Sikorsky VH-3A Sea King

Marine One

von Gunnar Rieß (1:72 Revell)

Sikorsky VH-3A Sea King

Ich habe schon eine ganze Weile auf dieser tollen Seite mitgelesen und möchte nun auch hier mal meinen ersten Baubericht vorstellen: Vor einiger Zeit hab ich in einem Forum entdeckt, dass es einen Italeri-Bausatz des neuen "Marine One" gibt, der, da Präsident Obama das Projekt aus Geldgründen erst mal gestoppt hat, wahrscheinlich nie ausgeliefert wird. Da ich mich in letzter Zeit mal wieder ein bisschen mit der Reagan-Ära beschäftigt habe, war eine neue Idee geboren. Noch dazu, dass ich durch ein anders Projekt eine Figur liegen hatte, einen Flugpassagier von Preiser, der die Statur von Ronald Reagan hat.

Sikorsky VH-3A Sea King

Es war erst mal gar nicht so einfach einen Bausatz von einem Sea King zu finden. Ich habe von Revell den Sea King Mk.41 & Skua Missiles in 1:72 genommen. Hatte gehofft, irgendwo Marine One-Decals einzeln zu bekommen (von Italeri habe ich auf meine Anfrage nicht einmal eine Antwort bekommen) - Fehlanzeige. Also musste ich mir auch den Italeri-Bausatz bestellen, den ich dann wieder veräußert habe.

Sikorsky VH-3A Sea King

Referenzmaterial: Fotos von außen waren ja kein Problem, es gibt schöne in hoher Auflösung aus der Reagan-Library. Was ich aber für nicht so kompliziert gehalten hätte, Fotos vom Innenleben zu finden. Ich habe tagelang Tausende Fotos im Netz durchsucht, habe gerade mal fünf gefunden, darunter drei mit Reagan, zwei aus dem Heli von Nixon. Es war schwer zu sagen, was man durch die Fenster vom Innenleben erkennen wird, aber im Groben sollte es schon passen.

Sikorsky VH-3A Sea King

Das Dio sollte nichts hoch Kompliziertes werden, der Heli ist auf dem Südrasen des Weißen Hauses gelandet, Ronald und Nancy Reagan sind ausgestiegen, der salutierende Marine steht neben der Treppe. Alle Figuren sind von Preiser, Ronald und Nancy Reagan umgebaute Flugpassagiere. Der Marine und die beiden Piloten sind aus meinem Fundus an Wehrmachtssoldaten entstanden.

Sikorsky VH-3A Sea King

Die Grundplatte ist eine 10mm MDF-Platte, die ich auf eine jeweils am Rand 5mm größere Sperrholzplatte geklebt habe. Farblich habe ich die US-Nationalfarben gewählt. Ich hoffe man vergibt mir, dass ich die Sterne von einer Tischdeko bei einem Geburtstag heimlich abmontiert habe ;-)

Sikorsky VH-3A Sea King

Ein paar Dinge zum Bau:

Im Prinzip wurde der Sea King aus der Box gebaut, mit Veränderungen, speziell Antennen u.s.w. Im Rumpf mussten einige Fenster verändert werden und die „Präsidententür" geöffnet werden und aus Plastiksheet musste die Treppe gebaut werden. Für das Präsidentenfenster mussten zwei Fensteröffnungen zu einer verbunden werden, die Scheibe habe ich aus einer Klarsicht-Schraubenbox angefertigt.

Es sind im Laufe der Jahre ganz schöne Veränderungen, die einem auf den ersten Blick gar nicht so auffallen, vorgenommen worden. Der Sea King wird ja schon seit der Kennedy - Ära verwendet. Der von Bush, jetzt Obama, hatte z.B. weiter hinten auch noch eine Treppentür, den die Früheren noch nicht hatten. Unterhalb der Kanzel wurden die Platten, auf die das "Seal of the President of the United States" kommt, geklebt.

Sikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea King

Sikorsky VH-3A Sea King

 

Eine Ungenauigkeit habe ich mir aber doch erlaubt. Ich habe erst überlegt die Schiebetür in die Öffnung einzupassen, hatte aber Angst dabei die erhabene Nietenstruktur zu versauen. Habe es aber dann lieber original gelassen, man sieht diese Seite in der Vitrine ja sowieso nur von der Seite.

Die Inneneinrichtung entstand scratch auf der originalen Grundplatte. Ich war erst am Überlegen, ob ich die Gurte aus Alufolie basteln sollte; weil ich das schon immer mal ausprobieren wollte. Dann hat aber der Schweinehund wieder gesiegt, weil man durch die kleinen Scheiben bestimmt doch nicht viel erkennt, deshalb habe ich sie nur aufgemalt. Die Vorhänge entstanden aus Papiertaschentuch.

Sikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea King

Sikorsky VH-3A Sea King

 

Lackiert habe ich das Modell mit der Airbrush, wo ich allerdings kein Meister drin bin. Ich verwendete Revell-Farben, der Grünton ist Revell 65 mit Klarlack glänzend darüber. Die Rotorblätter und der Heckrotor sind mit Schwarz 302 lackiert und die Streifen aufgebrusht worden. Bei normalem Licht spiegelt die Oberfläche nicht so wie auf den meisten Fotos.

Alterungsmäßig hab ich bei dem Modell nichts gewagt, im Original sieht der bestgewartete Helikopter der Welt ja makellos aus. Es sind auch einige Fehler passiert, die man kaum noch beheben kann.

Sikorsky VH-3A Sea King

Beim Abkleben für das weiße Dach ist doch etwas Weiß unter das Tape gekommen, was ich mit dem Pinsel korrigieren musste. Auch das Abkleben der Streben der Kanzel hat mir nicht ganz so gefallen, es war allerdings auch das erste Mal, dass ich mich an so was versucht habe.

Weitere Bilder

Sikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea KingSikorsky VH-3A Sea King

Sikorsky VH-3A Sea King

 

Gunnar Rieß

Publiziert am 15. Februar 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Hubschrauber > Sikorsky VH-3A Sea King

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog