Du bist hier: Home > Galerie > Stefan Schneider > Percival Provost T.Mk.53

Percival Provost T.Mk.53

von Stefan Schneider (1:72 Matchbox)

Percival Provost T.Mk.53

Vorspann:

Ich möchte euch heute mein Modell der Percival Provost T.Mk 53 von Matchbox in den Farben der irakischen Luftwaffe präsentieren.

Der Irak erhielt in den frühen 50er Jahren mindestens 15 Maschinen zur Ausbildung seiner Piloten. Die Ausbildung erfolgte durch britisches Personal im Rashid Flying College, welches ebenfalls in den frühen 50ern von Briten aufgebaut wurde. Die Provost bildete zusammen mit Chipmunks und Harvards den Grundstock der Pilotenausbildung.

Percival Provost T.Mk.53

Der Bau:

Der Bausatz hat ein geradezu biblisches Alter (Packungsaufdruck 1978). Irgendwie erwartet man da beim Auspacken nicht viel, aaaaaber.....ich war positiv überrascht! Die Teile waren weitestgehend gratfrei, die Passgenauigkeit gut und die teilweise vorhandenen Gravuren(!) waren scharf ausgeführt. Abstriche gibt es bei der eigentlich nicht vorhandenen Cockpitdetaillierung und den zu stark erhaben ausgeführten Strukturen auf sämtlichen Rudern.

Da der Bausatz nur aus wenigen Teilen besteht, geht der Bau schnell von der Hand. Die Passgenauigkeit tut ihr Übriges dazu, das Modell in kurzer Zeit fertig zu stellen. Die Spachtelmasse kann dabei fast in der Schublade bleiben.

Percival Provost T.Mk.53

Lackierung:

Lackiert habe ich das Modell mit Tamiya TS-17. Das sieht zwar irgendwie eintönig aus, kommt meiner Meinung nach dem Erscheinungsbild realer, ungetarnter Provosts aber durchaus nahe. Außer ein paar roten Trainermarkierungen und dunklen Tritt- bzw. Blendschutzflächen gibt es sonst nicht mehr viel zu lackieren. Die restlichen Farbakzente stammen von den Decals die...

Percival Provost T.Mk.53

Markierung und Alterung:

...dem Bausatz natürlich nicht beilagen. Die Hoheitsabzeichen stammen von TL-Decals, die arabischen Ziffern (#376) aus der Restekiste. Eine Alterung habe ich nicht vorgenommen. Lediglich die Gravuren habe ich unterlegt und das leider etwas zu stark.

Percival Provost T.Mk.53

Fazit:

Der Bau hat mir Spaß gemacht und ich denke, dass man so eine Provost auch noch nicht so oft, wenn überhaupt, gesehen hat.

Fragen zum Modell oder der irakischen Luftwaffe gerne an: IrAF-in-scale at web punkt de

Stefan Schneider

Publiziert am 07. September 2011

Du bist hier: Home > Galerie > Stefan Schneider > Percival Provost T.Mk.53

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog