Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > SU-122

SU-122

von Mark Gietz (1:48 Tamiya)

SU-122

Als Vorbild für dieses Modell diente der SU-122, wie er im russischen Panzermuseum Kubinka ausgestellt ist. Eine Recherche nach Fotos im Netz zeigte den Panzer mit schwarzglänzenden Ketten, einheitlich guter Lackierung und hellbraunen, blassroten Staub- bzw. Dreckablagerungen an exponierten Stellen. Da die grüne Lackierung des Originals wenige Beschädigungen aufweist, habe ich bei diesem Modell versucht, mich mehr auf das Thema "Farbfilter" zu konzentrieren.

SU-122

Das Modell selber ist von Tamiya - im Maßstab 1:48. Im Gegensatz zum KV-2 ist dieser Panzer schon ein wenig kleiner. Das Modell an sich ist gut, lediglich die Kettenspannrolle befindet sich zu nahe an der ersten Laufrolle, was ich aber leider erst zu spät bemerkte. Für diesen Maßstab - und ohne Ätzteile - ist klar, dass manche Details wenig realistisch sind. Die Kettenbleche sind zu dick und perfekt gerade. Am Original sind sie viel dünner und subtil verbogen. Die Außentanks sind im wahren Leben verbeult. Die Halterungen für die Tanks und die nicht dargestellten Ersatzkettenglieder können in diesem Maßstab leider auch nicht überzeugen... Das wird auf jeden Fall mal ein Projekt in 1:35 mit Ätzteilen für die entsprechenden Details!

SU-122

Die Kette habe ich mit Spraydose "schwarz glänzend" aus dem Baumarkt lackiert. Alles andere ist Vallejo Air Color. Zum Abschluss kamen diverse Filter mit Ölfarben. Der Effekt war dadurch aber zu stark, ich habe dann wieder ein paar sehr dünne Schichten der Hauptfarbe übergelegt. Und auch noch zwei Filter in verdünntem Blau und Rot, mit wenig Druck "neblig" gespritzt. Am Original sieht man diese Filter - je nach Quelle - recht deutlich. Zum Abschluss dann noch ein stellenweiser Pigmentauftrag.

SU-122

SU-122

SU-122

Mark Gietz

Publiziert am 28. Februar 2012

Du bist hier: Home > Galerie > Militärfahrzeuge bis 1945 > SU-122

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog