Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Tornado IDS Interior S.A.

Tornado IDS Interior S.A.

(Eduard - Nr. 49686)

Eduard - Tornado IDS Interior S.A.

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:49686 - Tornado IDS Interior S.A.
Maßstab:1:48
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:September 2014
Preis:ca. 20 €
Inhalt:
  • 2 Ätzteilplatinen, eine davon farbig bedruckt und selbstklebend
  • Folie für das HUD
  • Montageanleitung
Empfohlener Bausatz:Tornado IDS von Revell

Besprechung:

Zur Verbesserung des Tornados von Revell hat Eduard ein weiteres Ätzteilset auf den Markt gebracht. Enthalten sind eine farbig bedruckte und selbstklebende Platine mit Teilen für die Instrumententafeln, sowie eine weitere Platine mit Ätzteilen für die Schleudersitze, die Kabinenhaube, das HUD und weitere Aufwertungen im Cockpitbereich. Für das HUD ist eine bedruckte Folie beigegeben.

Die farbige Ätzteilplatine und die Folie für das HUD
Die farbige Ätzteilplatine und die Folie für das HUD

Alle Einzelteile sind sehr sauber ausgeführt und werten das gut einsehbare Cockpit dementsprechend auf. Solche Detailgenauigkeit ist mit dem Pinsel einfach nicht zu erreichen. Auch die Rahmenteile für die Cockpithaube machen was her, wenn diese geöffnet dargestellt werden soll. Hier gibts auch noch die Rückspiegel zum montieren. Durch den bereits aufgebrachten Kleber spart man sich dann auch noch das hantieren mit Sekundenkleber, um die Cockpitteile zu montieren.

Wo sich allerdings Fragen auftun, ist die mittlere Konsole des hinteren Cockpits mit dem Radarschirm. Hier hat Eduard bei der Montageanleitung gepatzt. Man muss das Teil nämlich um 180 Grad gedreht montieren, damit es mit dem Original übereinstimmt. Platziert man es wie in der Anleitung angegeben, sitzt der Radarschirm zu hoch und auch die anderen Anzeigen passen nicht. Leider lässt sich mit Ätzteilen auch der markante Blendschutz um den Radarschirm nicht darstellen. Ausserdem hat man als Vorlage hier leider nicht den aktuellen Stand der Instrumentierung deutscher Tornados gewählt.

Die zweite Ätzteilplatine
Die zweite Ätzteilplatine

Bis auf den beschriebenen Fehler ist die Montageanleitung wie gewohnt übersichtlich und zeigt deutlich farbig markiert, welche Bereiche entfernt werden müssen, um die Ätzteile anzubringen. Bei den anschaulichen 3D-Zeichnungen dürften eigentlich keine Schwierigkeiten bei der Zuordnung der Einzelteile auftauchen.

Auszug aus der Montageanleitung
Auszug aus der Montageanleitung

Eingebaute Ätzteile und der falsch herum platzierte Radarschirm in der hinteren Mittelkonsole (Foto: Eduard)
Eingebaute Ätzteile und der falsch herum platzierte Radarschirm in der hinteren Mittelkonsole (Foto: Eduard)

Fazit:

Die farbig bedruckten Ätzteile werten den gut einsehbaren Cockpitbereich des Tornados ungemein auf. Auf alle Fälle sehr empfehlenswert !

Weitere Infos:

Referenzen:
  • Panavia Tornado - The Tornado IDS/ECR (Luftwaffe) in the 21st Century, Andreas Klein - Christian Gerard, DoubleUgly! Books, 2011
  • Der Tornado, Bernd Vetter/Frank Vetter, Motorbuch-Verlag, 2010
  • Tornado - Technik Taktik Einsatz, Walter Jertz, Bernard&Graefe Verlag, 2005
Anmerkungen:

Das Set auf der Homepage von Eduard sowie die zugehörige Anleitung erreicht ihr über folgende Links:

Diese Besprechung stammt von Herbert Engelhard - 03. Dezember 2014

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > Tornado IDS Interior S.A.

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Herbert Engelhard
Land: DE
Beiträge: 145
Dabei seit: 2007
Neuste Artikel:
Messerschmitt Bf 109 G-2
Republic F-105D Thunderchief

Alle 145 Beiträge von Herbert Engelhard anschauen.