Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Mirage Hobby > M3A1 Medium Tank

M3A1 Medium Tank

(Mirage Hobby - Nr. 72803)

Mirage Hobby - M3A1 Medium Tank

Produktinfo:

Hersteller:Mirage Hobby
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:72803 - M3A1 Medium Tank
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:April 2014
Preis:ca. 15 €
Inhalt:
  • 7 zum Teil sehr kleine Gießrahmen aus dunkelgrauem Kunststoff
  • 1 Paar Panzerketten und ein Seil aus Vinyl
  • 1 Platine mit Fotoätzteilen
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung in Schwarz-Weiß
  • 1 farbige Bemalungsanleitung

Besprechung:

M3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium Tank

M3A1 Medium Tank

 

Nachdem man in den USA kurz nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges feststellen musste, dass die eigenen Streitkräfte im Gegensatz zur Deutschen Wehrmacht nur über eine sehr unzureichende Panzerwaffe verfügten, entschied man sich für die kurzfristige Entwicklung eines mittleren Panzers auf der Basis des M2. Seine Hauptwaffe sollte eine 75mm Kanone darstellen, von der man ausging sie würde den deutschen Geschützen des Panzer IV ebenbürtig sein. Aus Mangel an Erfahrung und vor allem wegen der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit verzichtete man darauf, die 75mm Waffe in einen Drehturm einzubauen. Statt dessen verlegte man sie in eine seitlich in der Oberwanne platzierte Kasematte, dies schränkte zwar den Aktionsradius ein, war aber seinerzeit der einzig gangbare Weg.

Mirage Hobby - M3A1 Medium Tank

Eine zusätzliche 37mm Kanone, wie sie damals Standard bei den leichten und mittleren Panzern der USA war, wurde anstelle der 75mm Kanone in den Drehturm eingebaut. Zusammen mit den vier cal. 0.30MGs war der M3 einer deram stärksten bewaffneten mittleren Kampfpanzern seiner Zeit. Der M3 ging ab Juni 1941 in Serie, nach nur 18 Monaten endete sie bereits wieder. Es wurden insgesamt 6.258 Fahrzeuge für die britischen und amerikanischen Streitkräfte gebaut. Ein Teil der Fahrzeuge gingen im Rahmen des Lend-Lease-Programmes an die Sowjetunion. Die hier vorgestellte Version M3A1 spielte in der Familie nur eine untergeordnete Rolle. Man wollte im Zuge der Vereinfachung des Produktionsprozesses die genietete Wanne gegen eine einteilige, gegossene Version ersetzen. Nach nur 300 gebauten Fahrzeugen ging man dann aber zu geschweißten Konstruktionen über.

Mirage Hobby - M3A1 Medium Tank

Der Bausatz von Mirage Hobby besteht aus gut 125 in dunkelgrauem Kunststoff gefertigten Bauteilen sowie einem Paar Ketten und einem Abschleppseil aus Vinyl; hinzu kommen noch neun Ätzteile. Wie bei Mirage Hobby üblich verteilen sich die Bauteile auf ein Sammelsurium von Gießrahmen. Die Gussqualität ist sehr gut, was man auf den ersten Blick wegen der dicken Rahmen nicht gleich vermuten würde. Die Angüsse sind ausreichend filigran, was wegen der vielen z.T. sehr winzigen Bauteile auch angebracht ist. Es gibt minmal Fischhaut an einigen Teilen, was jedoch keine große Sache ist. Die Aufteilung der Bauteile orientiert sich ein wenig am Original, also mehrteilige Unterwanne und einteilige Oberwanne.

Mirage Hobby - M3A1 Medium Tank

Die Detaillierung liegt auf einem angenehm hohen Niveau, was nicht zuletzt aus den unzähligen Anbauteilen resultiert. Sämtliche Werkzeuge, Haken, Griffe, Ösen usw. sind eigenständige Bauteile. Die erhabenen und versenkt ausgeführten Details an Wanne und Turm sind gestochen scharf und dem Maßstab angemessen fein. Die Luken am Turm kann man geöffnet bauen, macht aber wegen der fehlenden Inneneinrichtung nur dann Sinn, wenn man z.B. entsprechende Figuren darin platziert. Die Nieten an der Wanne sind keineswegs übertrieben dargestellt, die damaligen Fahrzeuge hatten wirklich solche Dampfkesselnieten. Das 75mm Geschütz kann beweglich eingebaut werden, ebenso der Drehturm, wenn man ihn nur lose aufsteckt.  

Mirage Hobby - M3A1 Medium Tank

Das Laufwerk mit der VVSS Aufhängung (Vertical Volute Spring Suspension) ist vergleichsweise einfach aufgebaut und besteht pro Radaufhängung aus fünf Einzelteilen, inkl. der Rollen. Die Laufrollen sind vom Typ offene Speichenfelge, wie sie für diese Ausführung korrekt ist. Zwar kann man die Laufrollen drehbar bauen, den ganzen Rest jedoch nicht. Wer seinen Panzer im Gelände darstellen will, muss ohnehin zur Säge greifen. Die Ketten sind wieder nur als Vinylteile beigelegt. Allerdings scheint es sich hier im Gegensatz zum bereits vorgestellten M5A1 um ein etwas festeres Material zu handeln. Die Qualität ist ebenfalls deutlich besser, Auswerfermarken und Grat konnte ich keinen entdecken. Die neun Ätzteile sind für die Schutzbügel der Scheinwerfer (Alternativ auch in Kunststoff enthalten), für zwei Luken samt Beschlägen sowie für ein Abluftgitter hinter dem Drehturm vorgesehen.

M3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium Tank
M3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium Tank

M3A1 Medium Tank

 

Der kleine Decalbogen enthält Markierungen für zwei verschiedene Fahrzeuge von Trainingseinheiten in den USA. Der Druck der Decals ist sehr sauber und stammt offensichtlich von Mirage Hobby selbst. Die auf hochwertigem Papier gedruckte Bauanleitung benötigt gerade einmal drei Seiten, um das Modell fertig zu stellen. Die grafischen Darstellungen der einzelnen Baustufen sind in CAD-3D gerendert und sehen recht übersichtlich aus. Es gibt aber hier und da einige Unstimmigkeiten bezüglich der Bauteilebezeichnungen, so sind alle mit "Kxx" bezeichneten Bauteile in Warheit vom Rahmen "L", wozu auch das lose Stück Rahmen mit der gebrochenen Kanone gehört. Die farbige Bemalungsanleitung zeigt die Fahrzeuge von allen Seiten und gibt Farbvorschläge für die Palette von Vallejo und Humbrol.

M3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium TankM3A1 Medium Tank

M3A1 Medium Tank

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • M3A1 "Alert", U.S.A. W-306075, Armoured Force School & Replacement Center, Fort Knox 1942
  • M3A1, U.S.A. W-306.032, Aberdeen Proving Ground 1942
Stärken:
  • Sehr gute Detaillierung
  • Gut gemachte Anleitung
Schwächen:
  • Keine ersichtlichen
Anwendung:
  • Mittel, es gibt eine Reihe von sehr kleinen Bauteilen

Fazit:

Ein sehr gut gemachter kleiner Bausatz dieser doch recht speziellen Variante des M3. Die Detaillierung und Ausführung der Bauteile ist sehr gut, die Vinylketten dieses Mal anscheinend in Ordnung. Dürfte ein kurzweiliger, unkomplizierter Bau werden. Sehr empfehlenswert.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Ihr könnt euch den Artikel auf der Homepage bzw. im Online Shop von Mirage Hobby hier noch einmal ansehen. Natürlich hat Mirage Hobby auch eine eigene Facebook-Seite.

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 02. März 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Mirage Hobby > M3A1 Medium Tank

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog