Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Battlecruiser Gneisenau

Battlecruiser Gneisenau

(Revell - Nr. 05043)

Revell - Battlecruiser Gneisenau

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:05043 - Battlecruiser Gneisenau
Maßstab:1:570
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 12,99 €
Inhalt:4 graue Spritzgussrahmen, 1 Anleitung, Decals

Besprechung:

GESCHICHTE DER GNEISENAU

Gebaut wurde sie von den Deutschen Werken in Kiel und der Stapellauf fand am 08.12.1936 statt. Vom 4. September an war sie zusammen mit der Scharnhorst im Einsatz. Vom 7. bis 10. Oktober 1939 erfolgte ein erfolgloser Vorstoß bis Höhe der südnorwegischen Küste. Am 9. April 1940 wurde sie beim Gefecht mit der HMS Renown durch drei Artillerietreffer beschädigt, darunter ein 38,1 cm Treffer im Vormars. Am 8. Juni versenkte sie zusammen mit der Scharnhorst den britischen Flugzeugträger HMS Glorious sowie dessen beide Begleitschiffe. Von 10. bis 11. Juni 1940 erfolgte ein ergebnisloser Vorstoß in das Nordmeer. Am 20. Juni 1940 erhielt die Gneisenau einen Torpedotreffer vom brit. U-Boot Clyde. Nach vorläufigen Reparaturen wurde die Gneisenau am 25.-27. Juni 1940 nach Kiel verlegt und die Reparatur bei den Deutschen Werken dauerte bis zum November 1940. Danach operierte sie zusammen mit der Scharnhorst im Atlantik und versenkte 22 Handelsschiffe, bevor sie am 23. März 1941 in Brest einlief. Dort war die Gneisenau am 3. und 4. April 1941 zahlreichen Luftangriffen ausgesetzt, ohne aber einen Treffer zu erhalten. Am 11. bis 13. Februar 1942 gelang der Kanaldurchbruch und der Rückmarsch in die Heimat zusammen mit der Scharnhorst, wobei die Gneisenau am 12. Februar einen Minentreffer erhielt. Am 14. Februar 1942 erreichte sie Kiel, wo sie am 26./27. Februar 1942 bei den Deutschen Werken Kiel liegend von britischen Bombern angegriffen und schwer getroffen wurde. Die vordere Munitionskammer und das Vorschiff brannten dabei vollkommen aus. Am 4. April wurde die Gneisenau dann nach Gotenhafen geschleppt und dort am 1. Juli 1942 außer Dienst gestellt. Die noch verbleibende intakte Artillerie wurde letztendlich ausgebaut.

Revell - Battlecruiser Gneisenau

DAS MODELL

ist im Maßstab 1:570 und ca.40,6 cm lang. Der Rumpf wird aus 2 Hälften zusammengesetzt, welche das Deck aufnehmen. Jedoch sehen die Rumpfhälften keine Möglichkeit vor, ein Wasserlinienmodell zu bauen. Das Deck selber ist gut detailliert und in einem Stück durchgehend. Geschütztürme und die Kanonen selber sind gratfrei gegossen, bei einigen anderen Teilen wie z.B der Schiffsschrauben und den beiliegenden Flugzeugen lässt die Sauberkeit zu wünschen übrig. Was mich persönlich überrascht hat, ist dass selbst für die Arados Balkenkreuze in Form von Decals beiliegen.

Revell - Battlecruiser Gneisenau

Revell - Battlecruiser Gneisenau

Revell - Battlecruiser Gneisenau

Revell - Battlecruiser Gneisenau

Revell - Battlecruiser Gneisenau

Fazit:

Ein Modell, das sich für einen Anfänger denke ich gut eignet und auch in seiner Preisklasse liegt.

Diese Besprechung stammt von Kevin Dittmann - 28. Dezember 2005

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Battlecruiser Gneisenau

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog