Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede (Version 2012)

Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede (Version 2012)

(Revell - Nr. 05220)

Revell - Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede (Version 2012)

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Schiffe Zivil
Katalog Nummer:05220 - Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede (Version 2012)
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:September 2015
Preis:ca. 55-65 €
Inhalt:
  • Einteiliger Rumpf
  • 9 Spritzrahmen weiß
  • 2 Spritzrahmen klar
  • 1 Decalbogen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Nachdem Revell im Jahre 2005 die Hermann Marwede auf den Markt brachte ist jetzt eine überarbeitete Version auf dem Markt. Der Kit stellt das Schiff im Bauzustand ab Jahresende 2012 dar. Martin Kohring hat den Ursprungs-Kit sehr ausführlich in unserer Kit-Ecke hier im MV vorgestellt. Auch einige der hier angesprochenen Schwächen wurden jetzt nachgebessert. Bei meiner Besprechung konzentriere ich mich auf die neuen Teile im Kit.

Die Teile sind in einem großen Stülpkarton, der Rumpf ist in einem extra eingelegten Halter aus Pappe fixiert, die Spritzrahmen sind in Folienbeuteln. Klarteile sind einzeln in Folienbeuteln verpackt, so kann eigentlich nichts beschädigt werden. 

Der Kartoninhalt, gut verpackt gegen Beschädigungen
Der Kartoninhalt, gut verpackt gegen Beschädigungen

Was ist neu?

Die größte Veränderung betrifft das Tochterboot. Die Hermann Marwede erhielt im Jahre 2012 ein neues Tochterboot, das zwar auch den Namen Verena trägt, aber eine komplette Neukonstruktion ist. Drei der neuen Spritzrahmen enthalten die Teile für das Festrumpfschlauchboot, die Teile sind sehr fein detailliert und zeigen den Fortschritt im Formenbau.

Das Modell der Hermann Marwede erhielt diverse Verbesserungen und es sind jetzt Teile vorhanden, die bei der ersten Version nicht berücksichtigt waren. Im einzelnen sind das: neue Propeller, neue Reling mit Seilführung hinten, bisher fehlende Kissenfender für vorn und hinten, neue Seitenteile für den Aufbau mit Nieschen für die Positionslampen, neues Seitenteil links mit korrekter Anzahl an Bullaugen, Rollläden für die Fenster der Komandobrücke, Staukästen für das hintere Deck, Details für Kran, Mast und Winde. Obwohl noch im Kit vorhanden, wird das Schlauchboot, das an Deck unterhalb des Krans stand, nicht mehr verbaut und die Halterungen sollen vom Deck entfernt werden. Auch der bisher fehlende Flaggenmast am Bug ist jetzt dabei. Nicht berücksichtigt sind die Veränderungen am Helideck beim Original, hier ist das"H" mittlerweile entfernt worden, weil es wegen Rutschgefahr zu mehreren Unfällen gekommen ist.

Der neue Spritzrahmen K mit den Bauteilen für die H. Marwede
Der neue Spritzrahmen K mit den Bauteilen für die H. Marwede

Rahmen M, die neuen Teile für das Tochterboot
Rahmen M, die neuen Teile für das Tochterboot

Rahmen L, Bootskörper und Kleinteile für das neue Tochterboot
Rahmen L, Bootskörper und Kleinteile für das neue Tochterboot

Rahmen J, neue Klarteile für das Tochterboot
Rahmen J, neue Klarteile für das Tochterboot

Auf dem Decalbogen sind jetzt die Decals für das neue Tochterboot mit dabei, die Tiefgangsmarken sind korrigiert worden, bisher war die Marke"30" fälschlicherweise in Schwarz, jetzt korrekt in Weiß gedruckt. Leider sind die roten Kreuze in den Emplemen der DGzRS bei den drei kleinen Emblemen nicht in der Mitte gedruckt sondern leicht nach rechts verschoben.

Die Bauanleitung führt in 79 kleinteiligen Schritten zum fertigen Modell, es sind wie immer bei Revell sehr viele Bemalungshinweise vorhanden, die sich auf das Sortiment von Revell beziehen.

Der überarbeitete Decalbogen
Der überarbeitete Decalbogen

Bilder vom Urmodell (Revell)
Bilder vom Urmodell (Revell)

Bilder vom Urmodell (Revell)Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede (Version 2012)Die Kreuze sind leider nicht in der Mitte des EmblemsSehr filigrane Teile fürs neue TochterbootSeenotrettungskreuzer Hermann Marwede (Version 2012)Die Seitenteile haben jetzt auch Nieschen für die Positionslampen.Neue Propeller, Kissenfender, der vorher fehlende Flaggenmast vorn
Rollläden für die Brücke, Fender und Scheuerleisten hintenNeue Relingteile und Staukästen für das HeckNeues Seitenteil für den Aufbau, unten das neue TeilDer einteilige RumpfÖffnungen für die BugstrahlruderSchmale Spanten halten den Rumpf in Form.Rahmen G, geteilt in zwei Teile

Bilder vom Urmodell (Revell)

Bilder vom Urmodell (Revell) 

Der 'Parkplatz' fürs TochterbootRahmen I, die Klarteile für die Hermann MarwedeRahmen C, Vorderdeck und AufbautenteileSeitenteile der BrückeDas Deck für den BugbereichRahmen D, Relingteile, Niedergänge und die alten PropellerFiligrane Relingteile
Relingteile für das HelideckNiedergängeBugstrahlruder und die alten Propeller des TochterbootsRahmen F, der Mast und diverse KleinteileSeenotrettungskreuzer Hermann Marwede (Version 2012)Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede (Version 2012)Der Mast, Windenteile und die Zuleitung zu den Wasserkanonen
Rahmen B, Bordwanderhöhung vorn und HelideckSchöne Strukturen, aber leider auch einige AuswerfermarkenEinfach gehaltenes Helideck, aber hier bietet Eduard ErsatzRahmen E, Scheuerleisten, Kranteile, Heckklappe, HandläufeSchöne Handläufe und RelingteileKranteile und SchlepphakenDie Hecktür weist leider einige Auswerfermarken auf

Der 'Parkplatz' fürs Tochterboot

Der 'Parkplatz' fürs Tochterboot 

Darstellbare Maschinen:
DGzRS Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede, Bauzustand Ende 2012
Stärken:
  • Viele Fehler der Ursprungsversion wurden korrigiert
  • Das neue Tochterboot Verena ist detailreich umgesetzt worden
  • Gute Bauanleitung
  • Viel Bastelpaß zu einem guten Preis
Schwächen:
  • Versatz auf dem Decalbogen
  • Einige Auswerfermarken an ungünstigen Stellen
Anwendung: Revell sagt Skill 5, es sollte schon einige Erfahrung vorhanden sein!

Fazit:

Revell bietet hier mit der Hermann Marwede viel Bastelspaß zu einem guten Preis! Der Kit bietet 354 Teile, die zu verbauen sind. Mit einer Länge von 64 cm eignet sich das fertige Modell auch gut zum Einbau einer RC-Anlage. Viele Ungenauigkeiten sind im Bausatz jetzt berichtigt und auch der Detailreichtum wurde verbessert! Absolut empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Jens Lohse - 17. Oktober 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede (Version 2012)

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Jens Lohse
Land: DE
Beiträge: 147
Dabei seit: 2008
Neuste Artikel:
1948 Ford Coupe
Citroen Fourgon Type H Mobile Kitchen

Alle 147 Beiträge von Jens Lohse anschauen.