Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > SG-38

SG-38

(Special Hobby - Nr. SH48141)

Special Hobby - SG-38

Produktinfo:

Hersteller:Special Hobby
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:SH48141 - SG-38
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:August 2015
Preis:ca. 15 €
Inhalt:
  • 2 Gießrahmen in hellgrauem Kunststoff
  • 1 Decalbogen
  • 1 kleine Platine mit Ätzteilen
  • 1 farbige Bauanleitung
Kurz reingeschaut: 

Special Hobby - SG-38

Als die SG 38 seinerzeit (1936) von Rehberg, Schneider und Hoffmann entwickelt wurde, konnte noch niemand ahnen, wie berühmt und in aller Welt verbreitet dieser einfache Schulgleiter werden würde. Der als Hochdecker in Holzkonstruktion mit stoffbespannten Tragflächen ausgelegte Gleiter wurde sowohl industriell als auch von ambitionierten Flugabteilungen ab 1938 hergestellt und wurde schon bald Standardausrüstung beim NFSK, dem Fliegerkorps des III. Reiches. Über 8.700 Gleiter wurden alleine in Deutschland industriell gefertigt, dazu kommen noch weitere unzählige privat gebaute Einheiten. Die SG 38 wurde in nahezu allen europäischen Ländern - Ost wie West - bis in die 1960er verwendet. Die in Tschechien hergestellten Gleiter erhielten die Bezeichnung SK-38 Komár.

Special Hobby - SG-38

Der Bausatz ist quasi eine hochskalierte, verfeinerte Version des 1:72er Bausatzes. Zumindest die Aufteilung ist dieselbe, es gibt einen einteiligen Rumpf und einteilige Tragflächen. Die einzelnen Komponenten des Cockpits sind nun nicht mehr angegossen, sondern werden separat zusammengebaut. Da es nur rund 30 Kunststoffteile gibt ist das Ganze dann auch fix zusammengebaut. Zwei der fünf möglichen Markierungsoptionen beinhalten die Verkleidung des vorderen Rumpfes. Die Darstellung der bespannten Bereiche sieht ganz ok aus, obwohl die einzelnen Spanten sicherlich nicht ganz so deutlich hervortreten, wie das hier der Fall ist. Farblich tun sie das natürlich schon, aber das ist schon eine kleine Herausforderung, das realistisch wiederzugeben. Alle Ruder und Steuerflächen sind fest angegossen, sollte aber bei Bedarf leicht zu ändern sein.

Special Hobby - SG-38

Special Hobby - SG-38

Wie schon gesagt ist der Zusammenbau der Kunststoffteile fix erledigt, danach wird es aber richtig spannend, im wahrsten Sinne des Wortes. Denn fünf der elf Baustufen sind der Verspannung der Flügel und der Verlegung der Steuerseile vorbehalten. Insgesamt sind - wenn ich richtig gezählt habe - 20 Steuerseile und zehn Spanndrähte anzubringen. Special Hobby lässt uns hier die Wahl zwischen Ätzteilen oder entsprechend winzigen Kunststoffteilen für die Anlenkungen und Befestigungen der Seile. Es sind auch ungefähre Längen für die einzelnen Seile angegeben. Das Ganze dürfte ein Heidenspaß werden! Hier hätte die ansonsten sehr gut gemachte Anleitung ruhig etwas größer sein dürfen. Wie immer bei dieser Bausatzgröße ist sie im A5 Format und durchgehend farbig. Bemalungshinweise beziehen sich wie immer auf die Palette von Gunze. Der Decalbogen enthält Markierungen für sechs Gleiter, alle in derselben naturbelassenen Farbgebung. Drei davon sind slowakische Gleiter, drei deutsche aus der Zeit des III. Reiches. Alle sechs sind mit denen aus der 1:72 Packung identisch, dort gab es noch eine Option mehr. 

Special Hobby - SG-38

Special Hobby - SG-38

SG-38SG-38SG-38SG-38SG-38SG-38SG-38
SG-38SG-38SG-38SG-38SG-38SG-38

SG-38

 

Wie schon bei der 1:72er Version gingen auch hier zwei Boxen an den Start. In der "Czechoslovakia, Poland and East Germany" Version können weitere fünf Segler dargestellt werden, drei tschechische und je ein deutscher (ex DDR) und polnischer.  

Special Hobby - SG-38

Darstellbare Maschinen:
  1. SG-38 Schulgleiter, Deutsche Seglerschule in Schatzlar-Bober (Sudetenland), cirka 1939
  2. SK-38 Komár, OK-034, Slowakisches Fliegerkorps, Flugplatz Bratislava-Vajnory
  3. SG-38 Schulgleiter, OK-024, Slowakisches Fliegerkorps
  4. SG-38 Schulgleiter, OK-055, Slowakisches Fliegerkorps
  5. SG-38 Schulgleiter, L-1263, NS-Fliegerkorps, Baltische See, 1940 
Stärken:
  • Sehr gute Detaillierung
Schwächen:
  • Keine Figuren oder Piloten
Anwendung:
  • Wegen der umfangreichen Verspannung sehr anspruchsvoll

Ein sehr schön gemachter Bausatz dieses einst sehr weit verbreiteten Seglers. Die Detaillierung ist sehr gut, der Zusammenbau der Kunststoffteile fix erledigt. Die Verspannung und die Bemalung der bespannten Bereiche sind sicherlich eine Herausforderung. Sehr empfehlenswert!

Weitere Infos:

Anmerkungen: Den Bausatz findet ihr auf specialhobby.eu hier.

Diese kurze Produktvorstellung stammt von Frank Richter - 21. November 2015

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > SG-38

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 31
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Mazda 767B
Folland Gnat F.1

Alle 31 Beiträge von Frank Richter anschauen.