Du bist hier: Home > Kit-Ecke > HobbyBoss > French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

(HobbyBoss - Nr. 83859)

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

Produktinfo:

Hersteller:HobbyBoss
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:83859 - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2016
Preis:ca. 35 €
Inhalt:
  • 6 verschiedene Spritzlinge aus beigem Kunststoff
  • Ober- und Unterwanne, Rahmen
  • 1 Photoätzteilplatine
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung in Schwarz-Weiß
  • 1 Bemalungsanleitung in Farbe

Besprechung:

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

Der Standort der französischen Rüstungsfirma FAMH stand Pate bei der Namensgebung für den schweren Panzer Saint-Chamond. Neben dem Schneider CA1 stellte er den ersten Versuch der französischen Industrie in Richtung einer Panzerkonstruktion dar. Basierend auf dem ersten Versuchsfahrzeug des Schneider CA1 begann seine Entwicklung im Frühjahr 1916. Die Bewaffnung bestand aus einer in der Front montierten 75-mm-Kanone sowie vier MGs an Front, Seiten und Heck. Die acht Mann starke Besatzung hatte somit ein durchaus geeignetes Mittel für den Kampfeinsatz. Das Antriebssystem war insofern bemerkenswert, als dass die Kette durch getrennte Elektromotoren angetrieben wurde. Die Steuerung bzw. Regelung erfolgte über elektrische Widerstände.

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

Die Konstruktion von Chassis und Ketten erwies sich als problematisch. Anstelle von neukonstruierten Ketten hatte man, im Gegensatz zu den britischen Modellen, auf ein bestehendes System aus dem zivilen Sektor zurückgegriffen. Das Holt/Caterpillar-System wurde eigentlich für US-amerikanische Zugmaschinen entwickelt und stellte sich als gänzlich ungeeignet selbst für einfachste Infanterieeinsätze heraus. Zu allem Überfluss ragte der mehr als neun Meter lange Rumpf des Vehikels vorne und hinten noch knapp zwei Meter über die Ketten hinweg. Von Geländegängigkeit konnte somit beim Saint-Chamond absolut keine Rede sein. So verwundert es kaum, dass alle 16 beim ersten Gefechtseinsatz am 5. Mai 1917 eingesetzten Fahrzeuge an Hindernissen steckenblieben. Die Produktion wurde 1918 nach 400 gebauten Exemplaren zugunsten des leichteren Renault FT-17 eingestellt. Im Herbst 1918 wurden die Saint-Chamond nur noch zur Schulung neuer Besatzungen eingesetzt.

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

Die Bauteile werden gut verpackt in einem stabilen Karton geliefert. Auf den ersten Blick machen die Spritzlinge einen sehr guten Eindruck, sehr scharf gezeichnete Strukturen der Nietenreihen, gute Detaillierung der Anbauteile und des Fahrwerks.

Aber, eine Inneneinrichtung gibt es nicht, also lohnt es sich nicht die Klappen offen zu gestalten, auch wenn es möglich wäre. Dafür ist die Kanone aus einem Teil und muss nicht aus zwei Hälften zusammengesetzt werden, auch die MGs sind gut wiedergegeben. Die Kanone ist in der Höhe beweglich baubar.

French Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

 

Das Fahrwerk ist am aufwendigsten zu bauen, da sollte man etwas Sorgfalt walten lassen. Die Kettenglieder lassen sich vergleichsweise einfach verarbeiten, auf jede Seite müssen 39 Stück verklebt werden.

Die Passgenauigkeit scheint sehr gut zu sein, da sich die Ober- und Unterwanne, auch durch die angebrachten Führungsstifte, gut zusammenfügen lassen.

Die Spritzlinge B und E sind jeweils doppelt vorhanden und die Spritzlinge C und F sind sogar viermal im Bausatz.

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

Nachdem schon die Firma Hobby Boss zwei verschiedene Panzer vom französischen Saint Chamond herausgebracht hat, folgt jetzt die Medium-Version. Nun kann man alle drei Versionen des Saint Chamond bauen. Von diesem Panzer des 1. Weltkrieges gibt es in diesem Maßstab, außer den Modellen von Hobby Boss, nur noch zwei Modelle in Spritzguss von Takom, die aber fast doppelt so teuer sind, und das alte Resinmodell von Sparta.

Der Bausatz besteht aus der Ober- und Unterwanne, dem Rahmen, sechs verschiedenen Spritzlingen, wovon einige mehrfach vorhanden sind, Einzelkettengliedern und Photoätzteilen. Insgesamt sind 313 Bauteile zu verbauen, wobei allein für die Kette 78 Teile benötigt werden. Komplettiert wird das Kit durch einen Decalbogen, eine Bau- sowie eine farbige Bemalungsanleitung.

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

Der Decalbogen hat nur vier gleiche Zahlen, nämlich die 687. Damit kann nur ein Fahrzeug gekennzeichnet werden, nähere Angaben zu diesem Fahrzeug gibt es nicht.

Die 12 seitige Bauanleitung ist in Schwarz/Weiß gehalten, sie führt sehr übersichtlich in 15 Bauschritten zum fertigen Modell.  

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

Die farbige Bemalungsanleitung zeigt nur das Fahrzeug mit der Nummer 687. Die Farbangaben für die sechs verschiedenen Farben gehen auf die Sortimente von Mr. Hobby, Vallejo, Modellmaster, Tamiya und Humbrol ein.

HobbyBoss - French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

French Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - Medium
French Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - MediumFrench Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • französischer Saint Chamond einer nicht näher bezeichneten Einheit mit der Nummer 687
Stärken:
  • Ordentliche Detaillierung
Schwächen:
  • Keine Inneneinrichtung
Anwendung:
  • Einfach

Fazit:

Der Boom der Panzerfahrzeuge des 1. Weltkrieges reißt nicht ab. Bisher haben einige, vor allem asiatische, Hersteller langersehnte Panzer aus dem Krieg vor 100 Jahren in Plastikspritzguss-Bausätzen umgesetzt. Sehr löblich, sogar an verschiedene Versionen wurde gedacht.

Der hier vorliegende Saint Chamond ist schon die dritte Version der Firma Hobby Boss und ist gut wiedergegeben. Viel Arbeit hat man eigentlich nicht, außer beim Fahrwerk. Dort ist ein bisschen Aufwand nötig. Passende Figuren zum Saint Chamond gibt es jetzt auch von Masterbox, wo britische, deutsche und französische Panzerfahrer aus dem 1. Weltkrieg in einer Box erhältlich sind. Empfehlenswert.

Diese Besprechung stammt von Thomas Schäffter - 18. Juli 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > HobbyBoss > French Saint-Chamond Heavy Tank - Medium

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Thomas Schäffter
Land: DE
Beiträge: 16
Dabei seit: 2005
Neuste Artikel:
GTK Boxer (GTFz)
Sd.Kfz. 9 Famo

Alle 16 Beiträge von Thomas Schäffter anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Hoyerswerda e.V.