Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Kombrig > CA-36 USS Minneapolis

CA-36 USS Minneapolis

(Kombrig - Nr. 70287)

Kombrig - CA-36 USS Minneapolis

Produktinfo:

Hersteller:Kombrig
Sparte:Schiffe Militär WK2
Katalog Nummer:70287 - CA-36 USS Minneapolis
Maßstab:1:700
Kategorie:Bausätze (Resin, Vacu, ...)
Preis:ca. 43,00 €
Inhalt:ca. 215 Resinteile und 78 Fotoätzteile

Besprechung:

Technische Daten

  • Länge über alles: 179,2m
  • Breite: 18,8m
  • Tiefgang: 6,9m
  • Wasserverdrängung: 12.463 ts voll beladen
  • Geschwindigkeit: 32,7kn
  • Besatzung: 868 Mann
  • Bewaffnung: neun 20,3 cm L/55 in Drillingstürmen, acht 12,7cm Geschütze in Einzellafette, vierundzwanzig 40mm Bofors in Vierlingslafette, achtundzwanzig 20mm Oerlikon in Einzellafette, vier Curtiss SOC Seagull Flugzeuge, zwei Katapulte
  • Panzerung: Horizontal 51-76mm, vertikal 102-127mm, Artillerie 127mm, Kommandoturm 165mm

Geschichtlicher Hintergrund

Die zur New Orleans Klasse gehörende Minneapolis wurde bei der Philadelphia N.S. am 27.6.1931 auf Kiel gelegt, die Indienststellung folgte am 6.9.1933. Die Minneapolis führte vor Ausbruch des Krieges mit Japan mehrere Ausbildungsfahrten vor der Westküste Amerikas und in der Karibik durch. Ab 1941 war der Schwere Kreuzer in Pearl Harbor stationiert. Am 7.12.1941 befand sie sich nur 20 Meilen von Pearl Harbor entfernt und entging somit dem Angriff der Japaner. Bis zum 29.11.1942 nahm die Minneapolis an nahezu allen Operationen im Pazifik teil. An diesem Tag erhielt sie als Flagschiff der TF 67 bei Guadalcanal zwei Torpedotreffer, konnte jedoch mit eigener Kraft nach Mare Island laufen um dort repariert und umgebaut zu werden. Neben der Reparatur umfasste der Umbau Änderungen an der Brücke, Einbau neuer Radargeräte und die Erweiterung der Flak-Bewaffnung mit 20- und 40mm Geschützen. Nach Abschluss der Arbeiten verlegte die Minneapolis im September 1943 wieder in den Pazifik. Der Kreuzer war bei allen folgenden Operationen anzutreffen, der Einsatz reichte von der Sicherung der Trägerverbände bis zur Küstenbeschießung zur Vorbereitung der Landeoperationen. Die Beschießung von Okinawa musste die Minneapolis im April 1945 abbrechen, nachdem die Rohre der schweren Artillerie vollkommen ausgeschossen waren. Sie verlegte in die Marinewerft nach Bremerton zum Einbau neuer Rohre. Bei Kriegsschluss fand sie sich wieder im Pazifik wieder und nahm am 9.9.1945 die Kapitulation der Japaner in Korea entgegen. Sie verblieb in den Gewässern und kehrte im Januar 1946 mit Kriegsteilnehmern der Streitkräfte an Bord wieder in die Staaten zurück. Die Außerdienststellung erfolgte am 10.2.1947.

Bauteilübersicht
Bauteilübersicht

Das Modell

Der Bausatz zeigt die Minneapolis im Bauzustand ab 1943 nach dem Umbau. Das Modell wird in einer stabilen Papierverpackung geliefert, in der die Teile sauber in Tüten verpackt liegen. Der Rumpf ist in einem Stück gegossen und enthält bereits die Basis für die Aufbauten und die Kassematte für den vorderen und hinteren Turm. Die Einzelteile befinden sich an kleinen Gussrahmen, bis auf die Decks die auf Platinen angegossen sind. Eine kleine Ätzplatine mit Teilen für Katapulte, Kran, Leitern, Schornsteinabdeckungen und Teilen für die Flakbewaffnung vervollständigt den Bausatz. Neben der Teilevielfalt bin ich von der hervorragenden Detaillierung angenehm überrascht. Neben einer sehr feinen Deckstruktur weisen die Schanzkleider eine recht geringe Materialstärke auf und die 12,7cm Geschütze und die 40mm Bofors des Bausatzes sind die besten die ich bisher in einem 1:700er Bausatz gesehen habe.

Kombrig - CA-36 USS Minneapolis

Der Rumpf ist erfreulicherweise nicht verzogen und muss daher nicht, wie so oft bei Resinrümpfen, nachgerichtet werden. Für den Bau dieses exzellenten Modells sollte man sich aufgrund der teilweise sehr filigranen und vielen Bauteile Zeit nehmen. An zusätzlichen Teilen ist lediglich eine Ätzplatine mit Relings erforderlich und man sollte die Resinmasten durch solche aus Messingrundprofil ersetzen. Der Bauplan ist einfach gestaltet, beinhaltet aber alle wesentlichen Informationen zum Bau des Modells. Lediglich für die Tarnbemalung ist entsprechend Literatur zu Rate zu ziehen.

Kombrig - CA-36 USS Minneapolis

Kombrig - CA-36 USS Minneapolis

Kombrig - CA-36 USS Minneapolis

Der Bausatz weist eine sehr feine Deckstruktur auf.
Der Bausatz weist eine sehr feine Deckstruktur auf.

12,7 cm Geschütze
12,7 cm Geschütze

40 mm Bofors absolut fein gegossen
40 mm Bofors absolut fein gegossen

Kombrig - CA-36 USS Minneapolis

Darstellbare Einheiten:
  • Unter Zuhilfenahme entsprechender Literatur können alle Einheiten der New Orleans Klasse mehr oder weniger um bzw. nachgebaut werden.
Stärken:
  • sehr gute Detaillierung
  • sauberer Guss
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
Anwendung: Aufgrund der vielen Bauteile und extrem feinen Detaillierung ist das Modell eher für den fortgeschrittenen Modellbauer gedacht.

Fazit:

Sehr zu empfehlen. Ein super Bausatz zu einem hervorragenden Preis/Leistungsverhältnis.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Erhältlich bei NNT Modell und Buch.

Diese Besprechung stammt von Christian Bruer - 31. Januar 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Kombrig > CA-36 USS Minneapolis

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog