Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Bücker Bü 181 Bestmann

Bücker Bü 181 Bestmann

(Special Hobby - Nr. SH48120)

Special Hobby - Bücker Bü 181 Bestmann

Produktinfo:

Hersteller:Special Hobby
Sparte:Flugzeuge Militär WK2
Katalog Nummer:SH48120 - Bücker Bü 181 Bestmann
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Juli 2016
Preis:ca. 20 €
Inhalt:
  • 3 Gussäste aus grauem Plastik
  • 1 Gussast mit Klarsichtteilen
  • 1 PUR-Gussast
  • 1 Fotoätzplatine
  • 1 Decalbogen
  • farbige Bauanleitung

Besprechung:

Das Original wird im Internet und in vielen Büchern ausreichend beschrieben, außerdem sind noch immer mehrere Maschinen dieses Schulflieger-Klassikers am Himmel zu bestaunen. Deshalb gleich zum Bausatz

Special Hobby präsentiert uns in einem stabilen und ausreichend dimensionierten Stülpkarton einen zeitgemäßen Spritzgussbausatz der Bestmann im Quarterscale-Maßstab. Alles Material ist vorbildlich mit Plastiksäckchen geschützt.

Special Hobby - Bücker Bü 181 Bestmann

Die drei grauen Spritzguss-Äste liefern insgesamt 55 Teile, wovon jedoch für die aktuelle Version nur 38 Teile gebraucht werden. Die nicht benötigten Panzerfäuste und Skier lassen weitere Bestmann-Versionen erahnen, können in Eigenregie aber auch sofort verbaut werden (die Senkungen für die Panzerfaust-Aufnahmebohrungen sind im Flügel schon mit angegossen). Die Oberflächen und die Detaillierung der Teile sind durchweg gelungen, Grat ist fast nicht vorhanden. Details an Rumpf- und Flügeloberflächen sind akkurat - keine übermäßig tiefe Gräben, sondern feine Kanten. Das Instrumentenbrett ist als Spritzgussteil vorhanden, kann aber noch durch ein Decal ergänzt werden. Die Fahrwerkstreben bestehen je aus einem Bauteil, was dank der Detaillierung absolut in Ordnung ist. Es liegen zwei verschiedene Rad-Typen bei. Passstifte sind bei Special Hobby Bausätzen (noch) nicht üblich.

Bücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 Bestmann

Bücker Bü 181 Bestmann

 

Da man durch die große Glaskanzel sehr viel vom Innenraum sieht, ist eine Ätzplatine beigelegt, welche Sitzgurte, Bänder für die Pedalen und das Netz zwischen Flugzeugführerraum / Gepäckfach umfasst. Außerdem sind noch Griffe, Tankdeckel, Klappen und die Flettner-Ruder auf der Ätzplatine.

Special Hobby - Bücker Bü 181 Bestmann

Die Kanzel ist in ein vorderes und ein hinteres Klarsichtteil aufgegliedert. Das hintere Kanzelteil ist für das Gepäckfach. Leider ist keine geöffnete Kanzel mitgeliefert worden. Hier muss man selber Hand anlegen. Dafür ist die Materialstärke der Klarsichtteile so gehalten, dass sich der Einblick ins Cockpit nicht verzerrt.

Special Hobby - Bücker Bü 181 Bestmann

Special Hobby - Bücker Bü 181 Bestmann

Die Polyurethan-Teile sind für den Hirth-Motor gedacht. Vorne werden im Innenraum die Zylinder montiert, für die vier Abgasrohre müssen unten auf der Außenseite noch die Bohrungen gemacht werden, ebenso für den Hecksporn. Der Propeller soll fix verklebt werden; wer die Mühe nicht scheut, findet hier sicher eine Lösung, um ihn beweglich darzustellen.

Special Hobby - Bücker Bü 181 Bestmann

Zur Bauanleitung: Auf neun Seiten A5-Hochglanz-Farbpapier sind alle Bauinformationen verteilt. Die Illustrationen sind präzise und lassen keine Fragen offen. Für die Bohrungen sind die Maße und Positionen in Millimeter aufgeführt. Einziger Unterschied beim Bau der drei Versionen sind die Räder des Hauptfahrwerks. Zwei getarnte Bü-181 der Deutschen Luftwaffe sowie eine Maschine der Schweizer Fliegertruppe mit Neutralitäts-Anstrich sind darstellbar. Die Farbangaben sind in RLM-Farben und in Gunze-Farben angegeben. Die Bauanleitung ist auch als PDF auf der Special Hobby Internetseite verfügbar.

Bücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 Bestmann
Bücker Bü 181 BestmannBücker Bü 181 Bestmann

Bücker Bü 181 Bestmann

 

Die Decals von Cartograf sind von überragender Qualität, sogar die 0.5mm großen Wartungshinweise kann man lesen. Interessant die Aufteilung und Größe der schweizer Decals.

Special Hobby - Bücker Bü 181 Bestmann

Darstellbare Maschinen:
  • Bü-181, SF+WR, FFS A/B 23, Kaufbeuren, Sommer 1943
  • Bü-181, GL+SI, FFS A/B 43, Crailsheim, September 1943
  • Bü-181, A-255 (ex TP+WC), Herbst 1944 - Sommer 1945
Stärken:
  • Gussqualität
  • Bauanleitung
Schwächen:
  • Keine Passstifte an den Teilen
  • Keine beweglichen Ruderflächen
  • Kanzel nur einteilig
Anwendung: Einfach

Fazit:

Mit Special Hobby hat hier endlich ein Hersteller eine vollwertige Bestmann erschaffen. Die genannten Schwächen sind ein Meckern auf hohem Niveau. Da der Typ rund um den Globus im Einsatz stand, können noch weitere Versionen erwartet werden.

Diese Besprechung stammt von Melgg Lütschg - 10. Dezember 2016

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Special Hobby > Bücker Bü 181 Bestmann

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog