Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > UH-1D

UH-1D

(Eduard - Nr. 49861)

Eduard - UH-1D

Produktinfo:

Hersteller:Eduard
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:49861 - UH-1D
Maßstab:1:48
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:September 2017
Preis:ca. 18 €
Inhalt:
  • Eine bedruckte Ätzteilplatine
  • Eine unbedruckte Ätzteilplatine
  • Anleitung
Empfohlener Bausatz:Kitty Hawk KH80154

Besprechung:

Eduard - UH-1D

Der neue Bausatz von Kittyhawk kann innen wie außen mit einer Fülle von Details aufwarten, so wie der Modellbaufreund David Funke es bereits in seiner Bausatzbesprechung vermittelt hat. Manche Feinheiten sind aber in Spritzguss schlecht umzusetzen, da hilft nur das geätzte Metall.

Eduard liefert in diesem Set bedruckte Ätzteile für das Sicherungstableau, die Mittelkonsole zwischen den Pilotensitzen, das Overheadpanel und natürlich das Hauptinstrumentenbrett (dessen schöne Spritzguss-Struktur am Originalteil der Feile zum Opfer fallen soll). Auf einer weiteren Platine finden wir einfach gehaltene Scheibenwischer, Fensterrahmen für die Schiebetür mit dem Hebelmelchanismus für den Notabwurf der Fenster, Türgriffe für Innen, eine Kartentasche für die Mittelkonsole, einen Deckel für die Rumpfunterseite, Halterungselemente für Kabinenwände und Innenraumverstrebung, Munitionsgurte für die M60-Türbewaffnung (die aber am fertigen Modell sicher recht flach wirken) sowie Fadenkreuze und Korne für selbiges Maschinengewehr. 

Eduard - UH-1D

An der Qualität der Ätzteile gibt es an sich nichts auszusetzen. Es drängt sich nur der Eindruck auf, dass die Sets früher generell umfangreicher waren. Für knapp unter 20 € erhält der Verbraucher lediglich 7x 5,5cm bzw. 4,5x 3,5 cm große Platinen. Vielleicht war man bei Eduard von der Plastik-Basis so überzeugt, dass ihnen die Ideen dafür ausgegangen sind, was man noch alles hätte machen können? Bereiche wie die Rotoren werden von Eduard hier (und im anderen Satz) gar nicht weiter berücksichtigt.

Ein Hinweis an dieser Stelle an die Freunde von Bundeswehr- und BGS-Hueys: Da die Luftwaffe, BGS und Heeresflieger andere Instrumentenbretter hatten und haben (die sich nicht nur durch die schwarze Grundfarbe unterscheiden), ist dieses Set für Bw-Maschinen nur bedingt geeignet. Der Ätzteilsatz zielt hier ganz klar auf die Ausstattung und Ausrüstung amerikanischer Maschinen aus dem Vietnamkrieg ab, die bei Kitty Hawk ja auch im Fokus stehen. 

Eduard - UH-1D

Eduard - UH-1D

Stärken:
  • saubere Ausführung
  • gute Umsetzung des Notabwurf-Mechanismus für die Schiebetürfenster
Schwächen:
  • Preis-Leistung
  • Munitionsgurte für M60 wirken (vorerst) nicht überzeugend
  • Darstellung der Scheibenwischerblätter nicht ansprechend
Anwendung:
  • mittel

Fazit:

Hier gilt wie immer: "Muss ich es haben?", "Brauche ich das wirklich?" - Diese Fragen muss jeder für sich selbst beantworten. Die Festlegung auf US-Hueys ist hier nicht als Nachteil des Sets zu sehen, sollte aber bei abweichender Projektplanung berücksichtigt werden. Ich persönlich komme zu dem Schluss, dass mir schon bessere Eduard-Detailsets in die Hände gekommen sind. 

Weitere Infos:

Anmerkungen:

Das Set und die Bauanleitung als PDF zum Download findet ihr auf der Website des Herstellers Eduard:

Diese Besprechung stammt von Felix Troschier - 13. Dezember 2017

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Eduard > UH-1D

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Felix Troschier
Land: DE
Beiträge: 3
Dabei seit: 2001
Neuste Artikel:
Jahresausstellung des VdPM Hannover 2011
Agusta-Bell AB 412SP

Alle 3 Beiträge von Felix Troschier anschauen.

Mitglied bei:
VdPM Hannover e.V.