Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Kadett K38 Saloon

Kadett K38 Saloon

(Revell - Nr. 03270)

Revell - Kadett K38 Saloon

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:03270 - Kadett K38 Saloon
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Januar 2018
Preis:ca. 17-20 euro;
Inhalt:
  • 129 Teile
  • 3 Spritzlinge in Grau
  • 1 klarer Spritzling
  • 5 Reifen aus Vinyl
  • Decalbogen
  • 16-seitiger Bauplan

Besprechung:

Revell - Kadett K38 Saloon

Mehrteilige Karosserie, authentische Darstellung des Innenraums, Klarteile, detaillierter Motor, Motorklappen wahlweise offen oder geschlossen, filigrane Bauteile, ...so beschreibt Revell das Modell auf seiner Homepage.

Bei Revell ist der Kadett K38 als Neuheit angekündigt. Er ist aus der Kooperation mit ICM, wo er seit 2013 im Programm ist. Anscheinend wurde der Bausatz auch von ICM eingepackt, denn verschließbare Beutel sind nicht Revell-typisch. Hätte man doch auch die stabilen ICM Kartons mit übernommen! Beide Firmen verzichten darauf, als Hersteller Opel zu nennen. Immerhin ist dieser Name im Kühlerwappen zu erkennen.

Die Spritzlinge sind in einem wiederverschließbaren Beutel verpackt. Die Reifen und Klarteile sind einzeln verpackt. Alles passt gut in die Revell-typische Faltschachtel.

Spritzling A Spritzling B, VorderseiteSpritzling B, RückseiteSpritzling C1Spritzlinge E, KlarteileReifenDecals

Spritzling A

Spritzling A  

Die Teile haben eine hervorragende Gussqualität. Details sind - soweit ich es beurteilen kann - sehr gut wiedergegeben. Die griffige Rückseite des Lenkrades, die Innenverkleidung der Türen. Die Sitze hätten aber etwas mehr Falten vertragen können. Problemstellen habe ich keine gefunden. Keine Sinkstellen, kaum Gusshaut. Auswerfermarker fallen später kaum auf.

Der Bau beginnt mit dem Motor. Man soll sich überlegen, ob es die Mühe wert ist, die fast 20 Teile des super detaillierten Motors zu verbauen, denn in Baustufe 26 verschwindet er unter der Haube. Aber warum? Die Motorhaube ist ein separates Bauteil und könnte ohne Probleme offen dargestellt werden. Revell weist auf der Homepage darauf hin, im Bauplan aber nicht. Für diese Option wäre es schöner gewesen, der Kühler A27 wäre „anders herum“ gegossen. Dann wären die Auswerfermarker zum Kühlergrill hin und nicht zum Motor.

Kadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 Saloon
Kadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 Saloon

Kadett K38 Saloon

 

Die Reifen sind aus Vinyl. Besonders bei diesen kleinen Reifen könnte es sein, dass sie in Verbindung mit „bestimmten Farbzusammensetzungen“ spröde werden können. Aber ich finde sie gelungen mit schönem Profil. Eine Beschriftung ist auf den Flanken nicht zu erkennen. Ich kann nicht beurteilen, ob die früher vorhanden war oder bei dieser Größe erkennbar wäre. Die Klarteile für Fenster und Frontscheinwerfer sind verzugfrei gegossen. Die nicht benötigen Fensterteile sind vom Bausatz „Moskvitch-401-420“, den ICM unter der Nummer 35479 2013 herausbrachte. Dabei handelt es sich um einen viertürigen Lizenzbau vom Kadett.

Der Bauplan ist im aktuellen Revell-Stil und enthält die Zeichnungen des ICM-Plans. Er ist aber durch die 35 Baustufen übersichtlicher aufgebaut. Die Decals sind versatzfrei gedruckt.

Kadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 SaloonKadett K38 Saloon
Kadett K38 SaloonReifen auf Felge gezogenKühlerwappenFiligrane SchriftAuswerfer an der InnenseiteKadett K38 SaloonKadett K38 Saloon

Kadett K38 Saloon

 

Darstellbare Fahrzeuge:
  • Luftwaffe, 4./(F) 123, North France, Summer 1944
  • Wehrmacht, Russia, 1944
Stärken:
  • Feine Details
  • Übersichtlicher Bauplan
  • Keine gravierenden Mängel 
Schwächen:
  • Motorhaube kann geöffnet sein, wird im Bauplan nicht vermerkt
Anwendung:

Eher für Fortgeschrittene geeignet. Level 4 halte ich für gerechtfertigt, da doch viele Kleinstteile zu verbauen sind.

Fazit:

Ein schönes Modell, welches nicht nur Militärmodellbauer ansprechen könnte. Es kann auch als restaurierter Oldtimer gebaut werden, wenn man eine modernere Beleuchtung nachrüstet.

Diese Besprechung stammt von Diethelm Berlage - 10. März 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Kadett K38 Saloon

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Diethelm Berlage
Land: DE
Beiträge: 43
Dabei seit: 2010
Neuste Artikel:
Marder CCV
Marder 1A3 TNI

Alle 43 Beiträge von Diethelm Berlage anschauen.

Mitglied bei:
Modellbaufreunde Borgentreich