Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Amusing Hobby > E-100 German Super Heavy Tank

E-100 German Super Heavy Tank

(Amusing Hobby - Nr. 35A015)

Amusing Hobby - E-100 German Super Heavy Tank

Produktinfo:

Hersteller:Amusing Hobby
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:35A015 - E-100 German Super Heavy Tank
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2017
Preis:ca. 50 €
Inhalt:
  • 1 Turm
  • 1 Unterwanne
  • 1 Oberwanne 
  • 5 graue Spritzlinge
  • 5 braune Spritzlinge
  • 1 kleiner Decalbogen
  • 1 farbiger Bemalungsplan
  • 1 Bauanleitung in Heftform

Besprechung:

Zum Fahrzeugmodell:

Der im Zweiten Weltkrieg konzipierte E-100 wurde seinerzeit nie komplett fertiggestellt. Es wurden damals nur die Wanne und die Ketten von den alliierten Streitkräften vorgefunden. Daraus resultierend bietet sich im Modellbau geradezu an, die Fahrzeuggeschichte in allen möglichen Szenarien weiterzuentwickeln, die möglich gewesen wären. Somit beschert uns Amusing Hobby eine Version mit dem seinerzeit von Krupp entwickelten und vorgeschlagenen Turm für den E-100 mit der in der Blende übereinander angeordneten Primär- und Sekundärbewaffnung.

In dem relativ großen und schön bedruckten Karton finden wir fünf graue sowie fünf rotbraune Spritzlinge. Weiterhin liegt eine Tüte mit Einzelkettengliedern bei. Die anderen großen Teile wie Ober- und Unterwanne, das Turmoberteil, eine kleine Platine mit PE Teilen für die Motorlüfter und ein Decalbogen sowie die Bauanleitung liegen unten gut gesichert im Karton. Die Bauteile des Bausatzes sind ausgezeichnet strukturiert und nicht so stark bis ins kleinste Detail aufgeteilt, was schnelle Ergebnisse beim Bau dieses großen damaligen Fahrzeugs verspricht. Die Präsentation der Teile ist einwandfrei. Es sind keine Auswerferstellen, Fischhäute oder aber verzogene Bauteile vorzufinden. Der Detailgrad ist aber dennoch sehr gut und zeigt uns saubere und feine Details am Fahrzeug.

Als ein kleines Highlight kann man die Beigabe von Spiralfedern aus Plastikspritzgussmaterial betrachten, die das Laufwerk beweglich machen sollen, denn die Schwingarme werden auch nur in die Wanne eingesteckt und von innen gesichert, so dass die Federung beweglich bleibt. Allerdings muss man vorher die Spiralfedern sauber aus dem Spritzling trennen und sehr ordentlich versäubern. Die Kette ist bei dem E-100 durch eine zweiteilige Gliederkette realisiert worden. Es sind auf den Kettenteilen keine Auswerfermarken zu sehen und die Teile müssen nicht extra versäubert werden, wenn man sie sorgsam aus dem Gussast heraustrennt. Nach dem Heraustrennen kann man die Teile einfach zusammenklicken. 

Amusing Hobby - E-100 German Super Heavy Tank

Amusing Hobby - E-100 German Super Heavy Tank

Amusing Hobby - E-100 German Super Heavy Tank

E-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy Tank
E-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy Tank

E-100 German Super Heavy Tank

 

E-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy Tank
E-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy Tank

E-100 German Super Heavy Tank

 

Die Anleitung:

E-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy TankE-100 German Super Heavy Tank

E-100 German Super Heavy Tank

 

Die Ober- und Unterwanne sind einteilig und werden mit verschiedenen Anbauteilen vervollständigt. Die Schnittkanten der Panzerplatten sind ebenfalls sehr gut wiedergegeben. Allerdings scheinen mir doch einige Schweißnähte relativ tief zu liegen. Die Motorabdeckung ist gut dargestellt und wird mit feinen PE-Gittern für die Luftein- und -auslässe verfeinert. Die Fahrer- und Funkerluken sind zwar offen darstellbar, aber dafür nicht vorgesehen. Dafür fehlt es an Innendetaillierung, was man aber kaschieren kann, indem man eine Figur in die Luke setzt. Die Seitenschürzen liegen gut ausgeformt in je drei einzelnen Segmenten pro Seite bei. Die Wannenseiten sind mit passenden Details versehen, so dass man das Modell sowohl mit als auch ohne Seitenschürzen darstellen kann. Das mächtige Rohr der Hauptbewaffnung ist zwar aus Plastik, aber erfreulicherweise als ein Teil gegossen. Der Turm entspricht dem kantigen Entwurf von Krupp.

Die Bauanleitung besteht aus einem insgesamt zehnseitigen Heft im Din A4 Format mit 19 übersichtlichen Bauabschnitten. Vervollständigt wird der Bausatz mit dem Decalbogen, der vier verschiedene Sorten Balkenkreuze und die weißen Zahlen 2 und 23 beinhaltet. Es werden vier verschiedene Farboptionen in je einer 5-Seiten-Ansicht dargestellt. Das Farbsystem entspricht den von Mig vertriebenen Farben.

Darstellbare Fahrzeuge:
Es werden von Amusing Hobby vier Fahrzeuge in unterschiedlichen Lackierungen vorgeschlagen.
Stärken:
  • Einzelgliederkette
  • funktionierende Federung
Schwächen:
  • keine ersichtlichen
Anwendung: Der Bausatz lässt sich relativ schnell bauen, die Passgenauigkeit ist hervorragend!

Fazit:

Amusing Hobby liefert uns hier einen hervorragend gelungenen Bausatz ohne wirkliche Schwächen. Durch den zweckmäßig von Amusing Hobby angelegten Bausatz kommt man schnell zu entsprechenden Ergebnissen. So ist das Preis-Leistungs-Verhältnis von Amusing Hobby noch ausgesprochen gut. Ich für meinen Teil möchte sofort anfangen, das Modell zu bauen.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Der Import für Deutschland erfolgt über Modellbau König. Den Bausatz auf der Homepage von Amusing Hobby findet ihr hier.

Diese Besprechung stammt von Gerald Willing - 13. April 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Amusing Hobby > E-100 German Super Heavy Tank

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Gerald Willing
Land: DE
Beiträge: 52
Dabei seit: 2012
Neuste Artikel:
19. Modellbauausstellung des PMC Lübeck – Teil 2
19. Modellbauausstellung des PMC Lübeck – Teil 1

Alle 52 Beiträge von Gerald Willing anschauen.