Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Millennium Falcon

Millennium Falcon

(Revell - Nr. 06718)

Revell - Millennium Falcon

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:06718 - Millennium Falcon
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:Mai 2018
Preis:ca. 60 €
Inhalt:
  • 4 Rahmen mit hellgrauen Kunststoffteilen
  • 2 Rahmen mit Klarteilen
  • 1 Decalbogen
  • Farbige Anleitung

Besprechung:

Millennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium Falcon

Millennium Falcon

 

Der Millennium Falke ist in der Star Wars Saga ursprünglich ein korellianisches Transportschiff des Typs YT-1300. Zu seinen besten Zeiten galt es als eines der schnellsten und am besten ausgerüstetetn Schiffen seiner Art. Ursprünglich gehörte dieses Schiff Lando Calrissian, durch eine verlorene Partie Sabacc gelangte es in den Besitz von Han Solo, der es zusammen mit seinem Co-Piloten und Techniker Chewbacca (ein Wookie, was sonst :)) für allerlei Schmuggelleien einsetzte. Zahlreiche Modifikationen machten den Falken zu einem ganz besonderen Schiff, ausgestattet mit einer illegalen Sensorbank, Hyperantrieb, einem imperialen Deflektorsystem sowie zwei Disruptoren und zwei vierfach-Laserkanonen. Im Verlauf der Saga konnte Han Solo mit seiner Crew einen wichtigen Beitrag zur Vernichtung der beiden Sternenzerstörer leisten, wodurch er vom Schmuggler zum Helden des Widerstandes aufstieg. Im Wookiepedia und Jedipedia kann man so einiges Nachlesen über dieses Schiff.

Revell - Millennium Falcon

Mit schöner Regelmäßigkeit liefert Revell passend zu den letzten Filmpremieren der "neuen" Star Wars Filme dazu passende Modelle aus. Zu den Modellen des Star Wars Jahres 2018 zählt auch dieser etwas größere Bausatz im Maßstab 1:72. Natürlich handelt es sich keineswegs um eine Neuheit, es ist vielmehr eine unbemalte Wiederauflage des Easy-Kits aus dem Jahre 2006. Damals konnte man ihn für deutlich weniger Geld unter der Katalognummer 06658 erwerben. Die Teile waren vorlackiert und der Bausatz konnte ohne Kleber zusamengebaut werden. Für Einsteiger sicherlich eine gute Möglichkeit, mit einfachen Mitteln zu einem imposanten Modell zu kommen. Immerhin misst der fertige Falke knapp 38cm. Für ambitionierte Modellbauer waren die vorlackierten Teile eher von Nachteil, umso erfreulicher ist nun diese Auflage in herkömmlicher Aufmachung. Das Versäubern der Trennstellen ist nun kein Thema mehr, die Teile können ohne Rücksicht auf Verluste an vorlackierten Bauteilen zusammengeklebt werden.

Revell - Millennium Falcon

Für einen Steckbausatz ist dieses Modell erstaunlich gut detailliert. Die Oberflächen weisen eine Vielzahl von erhaben geprägten und eingelassenen Strukturen auf. Es gibt sogar ein kleines Cockpit, auf dessen Sitze man die beiden Besatzungsmitglieder Platz nehmen lassen kann. Weitere Details im Inneren des Schiffes sind allerdings nicht vorhanden. Eine Möglichkeit, die Einstiegsrampe geöffnet zu bauen, besteht nicht (was aber nicht heißt, dass es nicht möglich ist, es ist halt mit entsprechend viel Eigeninitiative verbunden). Immerhin kann man das Schiff optional auch mit eingezogenem Landegstell bauen, was ja auch nicht verkehrt ist. Das Leuchtband, welches sozusagen den "Triebwerksauslass" darstellt, wird mit einem passenden Decal von innen belegt. Den Möglichkeiten Licht und Sound einzubauen sind dank der Bauweise praktisch keine Grenzen gesetzt, es gibt sogar vorgefertigte Sets dafür (z.B. ein Licht-Kit von "Captain Jacks Models" für ca. 24 Pfund).

Millennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium Falcon
Millennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium Falcon
Millennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium Falcon

Millennium Falcon

 

Mit gerade einmal 52 Bauteilen stellt der Zusammenbau keine allzu große Herausforderung dar. Die Bauanleitung ist entsprechend übersichtlich ausgefallen. Sehr ausführlich ist der Bemalungsplan, hier werden neben der Grundbemalung auch Vorschläge zur Alterung gemacht. Auch hier sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Auf dem Decalbogen befinden sich neben einigen zusätzlichen farbigen Panels mit abgesplitterter Farbe auch Decals für die Cockpitinstrumentierung und das bereits angesprochene Decal für den "Antriebsstrahl".

Millennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium Falcon
Millennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium Falcon

Millennium Falcon

 

Millennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium Falcon
Millennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium Falcon
Millennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium FalconMillennium Falcon

Millennium Falcon

 

Fazit:

Eine willkommene Wiederauflage des Falken, endlich auch mal ohne Farbe! Der Bausatz ist sehr gut detailliert und einfach zusammen zu bauen. Auch für nicht so eingefleischte Star Wars Fans interessant. Leider ist das Modell mit knapp 60 Euro UVP nicht gerade ein Schnapper.

Diese Besprechung stammt von Frank Richter - 09. August 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Millennium Falcon

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Frank Richter
Land: DE
Beiträge: 30
Dabei seit: 2003
Neuste Artikel:
Folland Gnat F.1
Supermarine Spitfire Mk.I

Alle 30 Beiträge von Frank Richter anschauen.