Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > Bo 105/PAH-1

Bo 105/PAH-1

(Italeri - Nr. 2742)

Italeri - Bo 105/PAH-1

Produktinfo:

Hersteller:Italeri
Sparte:Hubschrauber
Katalog Nummer:2742 - Bo 105/PAH-1
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2014
Preis:ca. 25 €
Inhalt:
  • 3 Spritzrahmen mit 102 Teilen
  • 1 Rahmen mit 12 Klarsichtteilen 
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung

Besprechung:

Zum Vorbild

Ab Ende der 1960er Jahre wurde die Bo 105 an verschiedenste Nutzer im zivilen Bereich ausgeliefert. Aufgrund ihrer technischen Auslegung erwies sie sich als vielseitig einsetzbar und wurde deshalb auch eine Option als Verbindungshubschrauber für die Bundeswehr, die sie schließlich als Bo 105 M in Dienst stellte. Angesichts der akuten Bedrohung durch die zahlenmäßig weit überlegenen Panzerarmeen des Warschauer Paktes wuchs in der Bundeswehr die Forderung nach einem Panzerabwehrhubschrauber. Nachdem verschiedene Versuche gescheitert waren, entschied man sich für die Beschaffung einer Zwischenlösung auf Basis der Bo 105 M, worauf der PAH-1 entwickelt wurde und ab 1980 seinen Dienst verrichtete. Neben der Bundeswehr nutzen bzw. nutzten Länder wie die Niederlande, Spanien, Schweden, Albanien und Mexiko die Bo 105 im militärischen Bereich unter anderem in diesen Rollen: leichte Transporte, Aufklärung, Verbindung und Führung; Panzerabwehr, SAR sowie verschiedene Verwendungen als Marinehubschrauber.

Italeri - Bo 105/PAH-1

Italeri - Bo 105/PAH-1

Der Bausatz

Nachdem Italeri 2014 einen neuen Bo 105 / PAH-1 Bausatz im Quarterscale herausgebracht hatte, regte sich in mir die leise Hoffnung, dass endlich auch die modernisierte Version A1 mit stufenweise angeordneten HOT-Startschienen und Schutzgitter vor dem Tubineneinlauf berücksichtigt werden würde. Dem folgte leider recht schnell Ernüchterung, der Kit ist nichts anderes als eine mehr oder weniger unveränderte Wiederauflage der seit Jahr(zehnt)en bekannten ESCI-Formen, die im Lauf der Zeit von verschiedenen Herstellern auf den Markt gebracht wurden.

Italeri - Bo 105/PAH-1

Italeri - Bo 105/PAH-1

Italeri hat die Rahmen, die zusammen in einer Plastiktüte eingeschweißt sind, in einem großzügig bemessenen Stülpkarton untergebracht. Die Klarsichtteile haben eine extra Tüte erhalten und sind somit vor Verkratzen gut geschützt. Die Revell-Edition hat Frank Richter bereits vor Jahren auf MV vorgestellt, gegenüber der Beschreibung von damals hat sich qualitativ nichts geändert. Die Rahmen sind aktuell in grauem Kunststoff gefertigt, und gegenüber der Revell-Edition wirken die Teile geringfügig schärfer abgeformt. Die Klarsichtteile weisen grundsätzlich eine gute Qualität auf, die Frontverglasung ist aber relativ dick und wellig ausgeführt.

Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1

Bo 105/PAH-1

 

Die Decals

Neu ist hingegen der Decalbogen, der Bilder für vier Maschinen und recht umfangreiche Stencils beinhaltet. Der Bogen ist in bekannter Zanchetti-Qualität sauber, scharf und ohne Versatz auf glänzendes Trägermaterial gedruckt, kleine Schriften sind einwandfrei lesbar. Neben zwei unspektakulären deutschen Maschinen ist eine spanische und eine niederländische in Sonderlackierung darstellbar.

Italeri - Bo 105/PAH-1

Die Bauanleitung

Die Italeri-typische Bauanleitung führt in 15 Schritten zum fertigen Modell. Die einfarbigen Zeichnungen sind im Wesentlichen aus der Revell-Bauanleitung übernommen und geben die Arbeitsschritte recht deutlich wieder. Am Ende ist die Bemalungs- und Dekorationsanleitung für die vier erwähnten Maschinen zu finden. Die Farbangaben sind auf die Italeri-Farbpalette sowie teilweise auf Federal Standard- und RLM-Farben bezogen.

Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1Bo 105/PAH-1

Bo 105/PAH-1

 

Italeri - Bo 105/PAH-1

Darstellbare Maschinen:
  • Bo 105/PAH-1 80+98 der Bundeswehr, Heeresfliegerwaffenschule Bückeburg, 1982
  • Bo 105/PAH-1 87+50 der Bundeswehr, Kampfhubschrauberregiment 26
  • Bo 105 M ET 324 der Ejército de Tierra, Kampfhubschrauberbattaillon 1, BHELA I, Almagro / Ciudad Real AB, 2000
  • Bo 105 M B-77 der Koninklijke Luchtmacht, 299. Schwadron, Glize-Rijen, Sonderlackierung zum 25. Jubiläum 2001

Fazit:

Auch mit diesem Bausatz erscheint leider nichts wirklich Neues am Modellbau-Helikopterhimmel. Zwar ist der Kit durchaus brauchbar, da die Inneneinrichtung des PAH-1 ziemlich komplett nachgebildet ist, aber für ein Vitrinenmodell muss viel Eigeninitiative geleistet werden. Ein Kaufkriterium mag der Decalbogen mit der interessanten Vorbildauswahl sein, aber die Substanz aus alten Formen ohne Aktualisierung für die PAH-1 A1-Version kann nur enttäuschen.

Weitere Infos:

Anmerkungen: Neue Formen für kleine Hubschraubertypen im Quarterscale stehen bei den Bausatzherstellern wahrlich nicht hoch im Kurs. Neben der Bo 105 ist dies ebenso bei den Alouette-Versionen, dem MD-500 und ähnlichen Typen zu spüren. Dass neue Muster wie BK 117, EC 135 oder EC 145 oder Zurüstsätze für die vorhandenen Kits auf dem Markt erscheinen, wird für den 48er-Helifan wohl ein Wunschtraum bleiben. Dabei muss doch viel Marktpotential in dieser Sparte vorhanden sein, wie die vielen Uralt-Wiederauflagen zeigen...

Diese Besprechung stammt von Roland Kunze - 04. Dezember 2018

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Italeri > Bo 105/PAH-1

© 2001-2018 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Roland Kunze
Land: DE
Beiträge: 20
Dabei seit: 2009
Neuste Artikel:
Seenotrettungskreuzer Hermann Marwede
BMW M3

Alle 20 Beiträge von Roland Kunze anschauen.