Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > Spirit of St. Louis

Spirit of St. Louis

(Revell - Nr. 04524)

Revell - Spirit of St. Louis

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Zivil
Katalog Nummer:04524 - Spirit of St. Louis
Maßstab:1:48
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 12,95 €
Inhalt:
  • 51 Spritzgussteile
  • 3 Klarsichtteile
  • ein Decalbogen
  • eine Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Die Spirit of St. Louis wurde speziell für die Atlantiküberquerung aus einer Ryan M-2 umgebaut. Bestehend aus einer Metall- und Holzkonstruktion hatte das Flugzeug ein Leergewicht von nur 935 kg. Die Treibstoffkapazität verteilte sich auf mehrere Tanks, einer davon war auf Wunsch von Lindberg direkt vor dem Cockpit angeordnet. Daher besaß die Maschine nur durch ein eingebautes Periskop begrenzte Sicht nach vorn. Die gesamte Treibstoffzuladung belief sich auf rund 1250 kg, die der Spirit of St. Louis eine max. Reichweite von 6.770 km ermöglichten. Der Antrieb bestand aus einem 295 PS starken Wright J-5C Whirlwind Sternmotor. Charles Lindberg startete am Morgen des 20 Mai 1927 zu seinem Rekordflug, der ihn zu einer Legende der Luftfahrtgeschichte werden ließ. Er landete am 21. Mai nach 33 Stunden und 30 Minuten auf dem Flugplatz Le Bourget in Paris. Das Flugzeug befindet sich heute als Exponat im Washingtoner National Air and Space Museum.

Revell - Spirit of St. Louis

Das Modell

Der aus rund 50 Teilen bestehende Bausatz ist recht übersichtlich gegliedert. Die Teile sind sauber gespritzt, lediglich einige Kleinteile weisen etwas mehr Grat auf. Die Detaillierung ist vollkommen ausreichend, die stoffbespannten Oberflächen sind gelungen, wobei sich die Struktur der Unterkonstruktion gut abzeichnet. Revell hat auch an den markanten Windmesser auf dem Rumpfrücken und an die Tankentlüftungen auf der Tragfläche gedacht. Schön umgesetzt ist auch die Naht an der Stoffbespannung der Räder.

Revell - Spirit of St. Louis

Revell - Spirit of St. Louis

Revell - Spirit of St. Louis

Im Modell finden sich alle Teile wieder, die auch im spartanisch bestückten Originalcockpit zu finden sind. Das Instrumentenpaneel liegt in Form eines Decals bei. Die fehlenden Gurte am Sitz sollten durch entsprechende Teile z.B. von Eduard dargestellt werden. Die Cockpittür kann geöffnet oder geschlossen angebracht werden. Neben den kleinen Fenstern an der linken Rumpfseite und auf der Tragfläche bietet die geöffnete Tür den einzigen Einblick in das Cockpit.

Revell - Spirit of St. Louis

Die Steuerflächen sind nur an den Scharnieren angespritzt und geben somit den Durchblick zwischen den Flächen frei. Außerdem lassen sich so die Steuerflächen leicht trennen und eingeschlagen am Modell anbringen. 

Der aus vier Teilen bestehende Motor ist ebenfalls gut gelungen. Da der Motor vollkommen sichtbar ist, sollten Zündkabel aus dünnem Draht nachgerüstet werden. Ebenfalls sollten die Enden der angespritzten Abgaskrümmer aufgebohrt werden.

Revell - Spirit of St. Louis

Revell - Spirit of St. Louis

Revell - Spirit of St. Louis

Der Aufbau des Modells ist so übersichtlich, dass auch Modellbaueinsteiger schnell zu einem Erfolgserlebnis kommen sollten. Dem Bausatz liegt eine sitzende und eine stehende Figur bei, die je nach Wunsch in oder neben dem Flugzeug platziert werden kann.

Revell - Spirit of St. Louis

Revell - Spirit of St. Louis

Die Decals sind sauber und absolut versatzfrei gedruckt. Der Bogen beinhaltet alle erforderlichen Markierungen inkl. diverser Flaggen, die nach der Atlantiküberquerung bei der Goodwill Tour unterhalb des Schriftzuges Spirit of St. Lous an der Rumpfnase angebracht waren. Zur Darstellung der marmorierten Oberfläche an der Aluminium beplankten Flugzeugnase liegen ebenfalls Decals bei. Eine gute Idee, da es ansonsten recht schwierig ist die Marmorierung darzustellen.

Revell - Spirit of St. Louis

Stärken:
  • gute Typenauswahl, ein Modell einmal etwas abseits der üblichen Militärflugzeuge
  • günstiger Preis bei guter Qualität
Schwächen:
  • keine ersichtlichen
Anwendung:
  • recht übersichtlich und daher einsteigertauglich

Fazit:

Revell ist eine saubere und gut detaillierte Umsetzung dieses geschichtsträchtigen Flugzeuges gelungen. Der Bausatz ist ohne Einschränkung empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Christian Bruer - 19. September 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Flugzeuge Zivil > Spirit of St. Louis

© 2001-2019 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog