Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge Motorräder > Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

(Tamiya - Nr. 14075)

Tamiya - Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

Produktinfo:

Hersteller:Tamiya
Sparte:Motorräder
Katalog Nummer:14075 - Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version
Maßstab:1:12
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Preis:ca. 25 €
Inhalt:
  • 1 Gußast weiß
  • 2 Gußäste grau
  • 1 Gußast klar
  • Reifen (Slicks), Schläuche, Schrauben
  • 1 großer Decalbogen
  • detaillierte Bauanleitung

Besprechung:

ORIGINAL

YAMAHA brachte die YZR500(OW70) heraus, um die 1983er Saison zu bestreiten. Mit einem wassergekühlten Zweitakt-Vierzylindermotor an den Start gehend, war die YZR 500 mit einer ganzen Menge innovativer Mechanik ausgerüstet. Ihre vier Zylinder waren in eine jeweils aus zwei Zylindern bestehende obere und untere Gruppe aufgeteilt. Jede Gruppe hatte eine eigene Nockenwelle angebaut, wodurch sich ein einmaliges V-förmiges Aussehen ergab. Durch die Anordnung der oberen Gruppe in einem 40° Winkel und der unteren in fast waagerechter Lage, konnte sie mit einem niedrigen Schwerpunkt aufwarten. Die Kompaktheit des Motors wurde dadurch verbessert, dass der Vergaser geschickt zwischen den beiden Zylindergruppen angeordnet war. Die Maschine war mit dem speziellen YAMAHA Power Ventilsystem (YPVS) ausgestattet und brachte es auf mehr als 140 PS. YAMAHA trennte sich von dem weit verbreiteten Doppelrahmen, betrat mit einer Aluminium-Rahmenkonsruktion Neuland und machte so den Weg für die späteren Dreiecks-Kastenrahmen frei. Beim Welt-Grand Prix der Straßenrennen lieferte sich Kenny Roberts auf der YZR mit dem Honda-Fahrer Freddie Spencer in einem Kopf an Kopf Rennen einen heißen Kampf. Tadahiko Taira und Keiji Kinoshita, beide auf der YZR fahrend, forderten sich bei den Straßenrennen der All-Japan-Meisterschaften heraus und verschafften den Japanern einen Einblick in ihre Geschwindigkeit. Taira gelang es, den Titel 1983 zu erringen,u nd er verteidigte ihn über die nächsten beiden Jahre. Der Stolz und Liebling im japanischen Motorradrennen, Taira, ging später dazu über, die besten bei den Welt-Grand-Prix Meisterschaften herauszufordern.

Zum Modell

Das Modell ist sauber gespritzt und hat keine Grate oder Fischhäute. Die Detaillierung der Teile ist hervorragend und sehr filligran ausgeführt.

Tamiya - Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

Tamiya - Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

Tamiya - Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

Tamiya - Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

Tamiya - Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

Tamiya - Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

Stärken: Der Bausatz ist Tamiya-typisch, keine bis wenig Nacharbeit der Teile und gute Passgenauigkeit. Die Detaillierung der teilweise kleinen Motorbauteile ist hervorragend.
Schwächen: Keine erkennbaren

Fazit:

Für Modellbauer mit Hang zum Motorradrennsport sicher eine Bereicherung in der Vitrine. Durch die teilweise diffizilen Motorteile sicher eher für den fortgeschrittenen Modellbauer geeignet.

Diese Besprechung stammt von Lutz Jurrat - 09. Oktober 2006

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Zivilfahrzeuge Motorräder > Yamaha YZR500(ow 70)Taira Version

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog