Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > Geschützwagen 38 M (Sd.Kfz.138/1)

Geschützwagen 38 M (Sd.Kfz.138/1)

(Dragon - Nr. 6429)

Dragon - Geschützwagen 38 M (Sd.Kfz.138/1)

Produktinfo:

Hersteller:Dragon
Sparte:Militärfahrzeuge bis 1945
Katalog Nummer:6429 - Geschützwagen 38 M (Sd.Kfz.138/1)
Maßstab:1:35
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2008
Inhalt:
  • 21 Spritzlinge aus grauem Kunststoff
  • 2 Spritzlinge aus transparentem Kunststoff
  • 1 Fahrzeug-Unterwanne aus grauem Kunststoff, separat
  • 1 Beutel mit Kettengliedern (MagicTrack)
  • 1 PE-Platine
  • 1 Geschützrohr aus Aluminium
  • 1 Stück Drahtlitze
  • 1 Decalbogen
  • 1 Bauanleitung, 8 Seiten

Besprechung:

Der Bausatz

Vorab gesagt... Da ich bereits Modelle von Dragon, die auf dem Panzer 38(t) basieren, hier vorgestellt habe, möchte ich bei diesem Bausatz nicht noch ein weiteres Mal das Fahrgestell nebst Innenausstattung, da identisch, vorstellen, sondern mich auf die für diesen Bausatz speziellen Teile beschränken. Auch an der Qualität und der Detaillierung der Teile hat sich nichts geändert. Das umfasst die Aussagen zu Grat und Auswerferstellen natürlich gleichfalls.

Fahrzeugunterwanne in 2 Ansichten
Fahrzeugunterwanne in 2 Ansichten

Spritzling Q - nicht zu übersehen die Kettenabdeckungen
Spritzling Q - nicht zu übersehen die Kettenabdeckungen

Neu im Bausatz sind die Spritzlinge mit den speziellen Teilen für die Vorderseite der Fahrzeugoberwanne, den Wannenaufbau nebst Inneneinrichtung sowie die Bewaffnung (s.IG.33/2). Ebenfalls neu sind die beiden transparenten Spritzlinge mit den Sichtblöcken und den Teilen der Zieloptiken. Eine kleine Platine mit PE-Teilen bringt zusätzliche Details für das Aussehen des Modells. Das beiliegende verdrillte Drahtstück für das Abschleppseil ist von guter Optik, aber etwas starr vom Material her. Auch hier deshalb wieder der Hinweis auf das bereits mehrfach erwähnte Ausglühen des Drahtes bzw. den Austausch mit flexibleren Produkten vom Zubehör-Markt.

Die Fahrwerksteile
Die Fahrwerksteile

Die Einzelkettenglieder -*auf einem Haufen* geschüttet
Die Einzelkettenglieder -*auf einem Haufen* geschüttet

Besonders willkommen ist das zum Modell gehörende Geschützrohr aus Aluminium. Sauber gedreht und mit Feldern und Zügen im Inneren versehen, wertet es das Modell in seiner Optik zweifelsohne auf. Randscharf und sauber gedruckt lässt der Decalbogen die Dekoration von drei unterschiedlichen Fahrzeugen in der Endphase des WWII zu. Bei Fragen den Zusammenbau betreffend, der Farbgebung und zur Platzierung der Decals wendet man sich am am Besten (Nein, nicht an Arzt oder Apotheker) sonder man wendet sein Augenmerk der Bauanleitung zu. Hier gibt es auf 8 Seiten und in 19 Abschnitten alles an Informationen für den Zusammenbau, die Farbgestaltung und die Dekoration des Modells mit den Decals.

Kleinteile ohne Ende
Kleinteile ohne Ende

Spritzling G
Spritzling G

Teile der Inneneinrichtung
Teile der Inneneinrichtung

Spritzling Q mit Teilen der Oberwannen-Vorderseite wird komplett verwendet
Spritzling Q mit Teilen der Oberwannen-Vorderseite wird komplett verwendet

Der Wannenaufbau zur Verkleidung des S.IG.33/2
Der Wannenaufbau zur Verkleidung des S.IG.33/2

Geschützteile 1
Geschützteile 1

... und Geschützteile 2
... und Geschützteile 2

Spritzling R mit den bestückten Munitionshalterungen ist zweifach vorhanden
Spritzling R mit den bestückten Munitionshalterungen ist zweifach vorhanden

Bordwerkzeug und Motorteile
Bordwerkzeug und Motorteile

Kleinteile
Kleinteile

Hier die transparenten Teile - nur ein Teil wird für das Modell benötigt
Hier die transparenten Teile - nur ein Teil wird für das Modell benötigt

Antennen, Feuerlöscher und Co.
Antennen, Feuerlöscher und Co.

Ansichten des Geschützrohres aus Aluminium
Ansichten des Geschützrohres aus Aluminium

Zu Zweit - Draht für Abschleppseil und PE-Platine
Zu Zweit - Draht für Abschleppseil und PE-Platine

Im Format einer halben Streichholzschachtel - Decals für 3 Fahrzeuge
Im Format einer halben Streichholzschachtel - Decals für 3 Fahrzeuge

Ausrüstungsteile der Geschützbedienung - es werden nur die Gasmaskenbüchsen benötigt.
Ausrüstungsteile der Geschützbedienung - es werden nur die Gasmaskenbüchsen benötigt.

Detailaufnahmen
Detailaufnahmen

Foto von der Verpackung
Foto von der Verpackung

Auch hier...
Auch hier...

Darstellbare Fahrzeuge:
  • 1.Pz.Div. "LAH", La Gleize, Belgium 1944
  • 1.Pz.Div. "LAH", France 1944
  • Unidentified Unit, Eastern Front 1944

Fazit:

Ein weiteres Modell von Dragon, das auf der Basis des Panzers 38(t) beruht und genau wie die Vorgängermodelle empfohlen werden kann.

Diese Besprechung stammt von Thomas Hofmann - 05. Mai 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Dragon > Geschützwagen 38 M (Sd.Kfz.138/1)

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog