Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > ARC-170 Fighter

ARC-170 Fighter

(Revell - Nr. 06653)

Revell - ARC-170 Fighter

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:06653 - ARC-170 Fighter
Maßstab:Ohne
Kategorie:Easy-Kits
Preis:ca. 15 €
Inhalt:
  • 36 Teile, fertig bemalt, mit 3 Pilotenfiguren
  • 8seitige farbige Bauanleitung

Besprechung:

Im Film bekommt man die ARC-170-Jäger nur kurz in der einleitenden Raumschlacht zu sehen. Dennoch stellt dieser Aggressive ReConnaissance Jäger für mich eines der interessanteren Raumschiffe aus Episode III dar. Von insgesamt drei Klonkriegern und einem Astromech-Droiden gesteuert erreicht das 14,46 m lange Vehikel eine Geschwindigkeit von 44.000 km/h. Die Bewaffnung besteht aus zwei mittelschweren Laserkanonen, zwei Achtern-Laserkanonen und sechs Protonentorpedos. Zusätzlich befindet sich noch ein Sauerstoffvorat für ganze fünf Tage an Bord.

Revell - ARC-170 Fighter

Zum Glück für Revells Formenbauer handelt es sich bei den Piloten um Klonkrieger...
Zum Glück für Revells Formenbauer handelt es sich bei den Piloten um Klonkrieger...

Der ARC-170 Fighter ist der größte der Revell Star Wars Easy Kits. Allerdings ist der Maßstab etwas kleiner als bei den Jedi-Starfightern oder dem Droid Tri-Fighter, so dass man sich den ARC-170 vergleichsweise noch größer vorstellen muss. Bei einer "Vorbildlänge" von 14,46 m und einer Modelllänge von 214 mm landet man ungefähr bei einem Maßstab von 1:68.36 vorlackierte Teile lassen sich zum fertige Modell zusammenstecken. Alle Gussäste sind wieder einzeln verpackt, um die Lackierung vor Kratzern zu schützen. Um das Modell weniger spielzeughaft wirken zu lassen, sollte man über eine Alterung oder völlige Neulackierung nachdenken. Aber allein eine Schicht Mattlack, mit der Airbush aufgetragen, sollte den plastikhaften Glanz eliminieren. Weiterhin könnte besonders das Cockpit ein paar zusätzliche Details gebrauchen. Steuerelemente jeglicher Art sucht man hier vergebens.

Revell - ARC-170 Fighter

Die Teile sind recht präzise vorlackiert.
Die Teile sind recht präzise vorlackiert.

Darstellbare Maschinen:
ARC-170 Raumjäger einer unbekannten Einheit...
Stärken: Taschengeldfreundlicher Preis, gerade in Anbetracht der Tatsache, dass es sich hierbei um ein Star Wars Lizenzprodukt handelt (man vergleiche mit herkömmlichen Star Wars Action-Figuren). Dabei ansprechend detailliert und - natürlich - einfach und schnell zu bauen. Ideal für die Mittagspause.
Schwächen: Spielzeugcharakter beim out-of-the-box Bau. Kein Ständer vorhanden - aber wofür hat man seine Zimmerdecke.
Anwendung: Leicht.

Fazit:

Viele Sci-Fi Fans im allgemeinen und Star Wars begeisterte Bastler im speziellen werden Revells Vorstoß in das heikle Feld des Film-Merchandise begrüßen. Auch wer bisher noch keinen Bausatz angerührt hat, wird hier zu einem schönen Ergebnis kommen. Alle anderen können nach Herzenslust verfeinern und so ein beeindruckendes Modell aus dem "letzten" aller Star Wars Filme bauen.

Weitere Infos:

Referenzen: Star Wars, Die Rache der Sith Risszeichnungen, verschiedene, vgs Egmont, ISBN 978-3-8025-3440-9

Diese Besprechung stammt von Bernd Korte - 30. Mai 2005

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > ARC-170 Fighter

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Korte
Land: DE
Beiträge: 67
Dabei seit: 1999
Neuste Artikel:
Republic RF-84F Thunderflash
Saab J-21R

Alle 67 Beiträge von Bernd Korte anschauen.