Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

(Revell - Nr. 04695)

Revell - Tornado Tigermeet

Produktinfo:

Hersteller:Revell
Sparte:Flugzeuge Militär Modern
Katalog Nummer:04695 - Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"
Maßstab:1:72
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:April 2010
Preis:ca. 13,-€
Inhalt:
  • 4 hellgraue Gussäste mit ca. 120 Teilen
  • 1 transparenter Gussast mit ca. 10 Teilen
  • 1 Abziehbilderbogen mit ca. 100 Elementen
  • Bauanleitung

Besprechung:

Das Original

Wer zum Panavia 200 "Tornado" sich vertieft informieren möchte, den verweise ich auf die unten angegebenen Referenzen. Nicht zuletzt durch Medienpräsens - aber auch den gelegentlichen Blick an den heimischen Himmel - dürfte dieses Flugzeug als allgemein bekannt gelten.

Dessen Jagdbombervariante IDS übernahm regelmäßig - so auch im AG 51 - Aufkläreraufgaben.

Revell - Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Das Vorbild

Der hier vorbildgebende 45+06 war in diesem Aufklärungsgeschwader eingebunden und wurde von Jörg Wingens mit einer Sonderbemalung "50 years AG51 - Last Call 512 - Tigermeet 2009" versehen, die durch die breite Teilnahme an Luftfahrtschauen im Sommer/Herbst 2009 zu einer der meistfotografierten "Bunten Kühe" europäischer Luftwaffen wurde.

Dankenswerterweise hat Revell eben derartige Originalfotos für die Ausgestaltung der Umverpackung genutzt. Aus meiner Sicht ein deutliches Plus zu den größtenteils verwendeten Fotos vom "Prototypmodell".

Revell - Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Revell - Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Revell - Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Revell - Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Revell - Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Revell - Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

 

Der Bausatz

Revell hat seinen 1998er Tornado mal wieder mit neuem Kleid in's Rennen um die Käufergunst geworfen. Gleich vorab - es ist nicht die schlechteste Option, das Vorbild umzusetzen.

Auch wenn hier (anders als teilweise bei Hasegawas F-14-Bemalungsvarianten) die Bauteiloberfläche/Details noch nicht so sehr gelitten hat, so sind mit der unübersehbaren Fischhaut doch Verschleißerscheinungen an der Form festzustellen, die der geneigte Modellbauer/Sammler hier denknotwendig in Kauf zu nehmen hat. Es kann hier nicht auf die Fertigung der Spritzlinge in Polen abgestellt werden - die Form wurde bereits im zweistelligen Bereich wiederaufgelegt. 

Da sich am Grundbausatz nichts geändert hat, trifft also - wie bei allen Vorauflagen in der Modellbauergemeinde thematisiert - die Kritik an Radom/Bug/Fahrwerk weiterhin zu. Seiner Funktion als "Sonderbemalungsträger" wird der Revellsche Tornado jedoch vollumfänglich gerecht.

Die Detaillierung ist weiter auf der Höhe der Zeit, die Auswerferstellen sind dezent platziert. Die einfache Lackierung (zwei Grundfarben im Außenbereich, den Rest "bringen" die Abziehbilder) ist sehr anfängerfreundlich und mit einfachen Außenmischungsspritzpistolen und Abkleber sauber realisierbar.

Es sind für die "Grabbelkiste" BOZ und Cerberus-Behälter vorhanden, da diese auf den mir bekannten Fotos nicht installiert waren. Ich suche sogar derzeit welche mit montierten Zusatztanks außer den Deckelbildern, da zwei Abziehbildoptionen möglich sind.

Alles in Allem ist hier ein ansprechender Bastelspaß zu erwarten. 
Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

 

Darstellbare Maschinen:
45+06 des AG 51 im Sommer/Herbst 2009
Stärken:
  • Sauber und versatzfrei gedruckte Abziehbilder eines optisch reizvollen/bemerkenswerten Vorbilds.
  • Ansprechende Detaillierung und Darstellungsoptionen am Modell.
  • Preis-Leistungs-Verhältnis.
Schwächen:
  • Kein ausdrücklicher Hinweis auf das Verschließen/Verspachteln der Aufnahmelöcher der unbelegten Außenflügelpylone.
  • Keine Angabe von RAL- oder FS-Tönen, nur die Farbnummern der Revell-Farben.
  • Leichter Formverschleiß.
Anwendung: Für jede Stufe und Anspruch im Modellbau und für Sammler gleichermaßen geeignet.

Fazit:

Zu einem hervorragenden Abziehbilderbogen erhält man noch ein passables Modell - also auch in der x-ten Wiederauflage sein Geld wert.

Weitere Infos:

Referenzen: List, Friedrich - Tornado - GeraMond
Anmerkungen: Verglichen mit dem Black Panther von Italeri die bessere Bausatzgrundlage für das "ledigliche" Darstellen einer Sonderbemalung.

Diese Besprechung stammt von Thomas Geier - 02. Mai 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Revell > Tornado Tigermeet "Eye of the Tiger"

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog