Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Weitere Science-Fiction > Battlestar Galactica Colonial Viper MK. II

Battlestar Galactica Colonial Viper MK. II

(Moebius Models - Nr. 912)

Moebius Models - Battlestar Galactica Colonial Viper MK. II

Produktinfo:

Hersteller:Moebius Models
Sparte:Science-Fiction
Katalog Nummer:912 - Battlestar Galactica Colonial Viper MK. II
Maßstab:1:32
Kategorie:Bausätze (Plastik)
Erschienen:2009
Preis:ca. 24 US$
Inhalt:
  • 49 Einzelteile aus weißem Kunststoff
  • 2 Einzelteile aus Resin (Pilot)
  • Montageanleitung
  • Markierungsbogen

Besprechung:

Seit kurzem liefert Moebius Models die lang erwartete Colonial Viper Mk. II aus der aktuellen Serie Battelstar Galactica im Maßstab 1:32 aus. Den vorliegenden Bausatz hatte ich vorbestellt und direkt aus den USA liefern lassen. Der sehr ansprechend gestaltete Karton (Rückseite beachten!) enthält 49 Einzelteile aus weißem Kunststoff, vier Klarteile und zwei Resinteile für eine Pilotenfigur.

Hier der gestreckte Rumpf mit Seiten- und Unterteil.
Hier der gestreckte Rumpf mit Seiten- und Unterteil.

Hier die Teile für den Heckbereich.
Hier die Teile für den Heckbereich.

Auf der rechten Seite sind die Teile für das Fahrwerk.
Auf der rechten Seite sind die Teile für das Fahrwerk.

Teile für das Cockpit und weitere Anbauteile.
Teile für das Cockpit und weitere Anbauteile.

Die Bauteile für die Tragflächen.
Die Bauteile für die Tragflächen.

Die Teile weisen kaum Versatz auf und bedürfen nur einer minimalen Nachbearbeitung. Versenkte Gravuren oder Details sind vielleicht nicht so üppig vorhanden wie z.B. bei einem Flugzeugmodell mit historischer Vorlage, aber das wäre dann wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen.

Ein Displayständer ist inklusive.
Ein Displayständer ist inklusive.

Glasklare Arbeit - die Kabinenabdeckung.
Glasklare Arbeit - die Kabinenabdeckung.

Die Pilotenfigur aus Resin.
Die Pilotenfigur aus Resin.

Die Nahaufnahme macht die Details der Figur sichtbar.
Die Nahaufnahme macht die Details der Figur sichtbar.

Details am RumpfTeile des Fahrwerks.Mit Metalleffektfarben lässt sich hier viel detaillieren ...... und/oder aber eine Belechtung einbauen.Auch hier kann man Details herauskitzeln.Der Arbeitsplatz des Piloten.

Details am Rumpf

Details am Rumpf 

Der durchdachte, weil optional aufgebaute, Markierungsbogen für zwei Maschinen.
Der durchdachte, weil optional aufgebaute, Markierungsbogen für zwei Maschinen.

Der Markierungsbogen ist ebenfalls durchdacht aufgebaut und erlaubt die Darstellung von zwei Maschinen. Die roten Zierstreifen sind als Decals vorhanden und als Option die Hoheitszeichen, die auf die Streifen gehören, als zusätzliche Decals für den Fall, dass man die Zierstreifen selbst lackieren möchte. Auch hier, wie beim Cockpit, ist das ein deutlicher Wink mit dem Zaunpfahl für die Anbieter von Zurüstteilen. Aber dazu später mehr. Die Farbangaben beziehen sich auf Testors/Model Master.

Einfach vorbildlich!
Einfach vorbildlich!

Wirklich vorbildlich ist die mehrseitige Montageanleitung. Diese ist farbig und auf hochwertigem Papier aufwändig gedruckt. Neben den üblichen Zeichnungen erleichtern Baustufenfotos den Zusammenbau ungemein. Und als wäre das noch nicht genug ist jeder Bauschritt auch als Text beschrieben. Diese Art der Montageanleitung ist für mein Empfinden ein Vorbild für alle anderen Modellbaufirmen.

Stärken:
  • In jeder Beziehung ein durchdachter Bausatz.
  • Vorbildlicher (englischer) Bauplan.
Schwächen:
  • Nur mäßig gut detaillierte Oberflächen.
  • Kein Importeur von Moebius Models in Deutschland.

Fazit:

Der Bausatz schreit förmlich nach weiterem Zubehör wie z.B. Einstiegsleiter, Bodencrew oder Ausrüstungsgegenständen, um die Viper in angemessener Weise in einem Diorama zu präsentieren. Jedoch muss der Bausatz auf dem Basteltisch erst noch alle o.g. Vorschusslorbeeren beweisen.

Diese Besprechung stammt von Bernd Heller - 01. Juli 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > Weitere Science-Fiction > Battlestar Galactica Colonial Viper MK. II

© 2001-2017 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog

Modellbauer-Profil
Bernd Heller
Land: DE
Beiträge: 29
Dabei seit: 2004
Neuste Artikel:
North American T-6G Texan
Gotengo

Alle 29 Beiträge von Bernd Heller anschauen.

Mitglied bei:
Deutscher Plastik-Modellbau-Verband
Modellbauclub Koblenz