Du bist hier: Home > Kit-Ecke > White Ensign Models > "Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

(White Ensign Models - Nr. 35142)

White Ensign Models -

Produktinfo:

Hersteller:White Ensign Models
Sparte:Schiffe Militär Modern
Katalog Nummer:35142 - "Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch
Maßstab:1:350
Kategorie:Fotoätzteile
Erschienen:2010
Preis:ca. 60 €
Inhalt:
  • Drei Ätzteilplatinen aus Messing
  • Anleitung
Empfohlener Bausatz:

Besprechung:

Wenn die britische Traditionsmarke Airfix nach jahrzehntelanger Pause wieder einen Kriegsschiffsbausatz herausbringt, dieser der größte und ambitionierteste der Firmengeschichte ist, und zudem das aktuelle Flaggschiff der Royal Navy darstellt, dann dürfte es für White Ensign Models eine Ehrensache gewesen sein, diesen Bausatz ebenso umfassend und liebevoll mit Ätzteilen zu verfeinern, wie sie es für die Airfix-Klassiker getan haben.

Peter Hall hat sehr viel Überlegung und Mühe in diese drei Messingplatinen investiert, und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Sie sind einzeln erhältlich als Teile für das Schiff sowie für die Airgroup, oder um ein Weniges preiswerter gemeinsam.

"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

 

Die Teile für das Schiff

Hier haben wir es mit einem Bogen etwa von DIN A 4–Größe und einem etwa halb so großen zu tun. Sie enthalten eine Vielzahl von Teilen für verschiedene Anwendungsbereiche. Sehr wichtig ist es bei WEM–Sätzen immer, die Einführung und die zusätzlichen Anweisungen auf der letzten Seite zu lesen.

Die Schiffe der Invincible-Klasse unterschieden sich schon von Indienststellung an und wurden mehrfach umgerüstet. Der Bausatz gibt das zweite Schiff der Klasse, HMS Illustrious, in ihrem Bauzustand ab 2004 wieder. In der Einführung weist Peter Hall darauf hin, was zu tun wäre, wenn andere Schiffe und andere Bauzustände wiedergegeben werden sollen. Er beschreibt, welche Teile er hierfür beigegeben hat, und er weist auf Bezugsquellen für Pläne hin.

Es folgen Übersichten der beiden Platinen mitsamt den Nummern der Bauteile und eine Liste der Bauteile – es sind insgesamt 184 verschiedene Positionen, also eine Menge Arbeit.

Daraufhin wird die Anwendung der verschiedenen Baugruppen in Zeichnung und Text beschrieben, es wird insbesondere darauf eingegangen, was am Bausatz verändert werden muss, um die Ätzteile anbringen zu können.

Die Bögen enthalten (natürlich) die gesamte Radarausrüstung und diverse andere Antennen, die zahlreichen Plattformen und Ausleger, mehrere Versionen der Catwalks, die das Flugdeck umgeben, aber auch Lüftungsgitter, Namensplatten, Schiffswappen, Kabeltrommeln, Stützen für die Rettungsinselkanister, Überwachungskameras und eine Vielzahl anderer Einzelheiten, mit denen man den Basisbausatz stark verfeinern kann.

Die zahlreichen Relings sind einzeln abgelängt und auf den Einsatzort angepasst. Glücklicherweise liegt aber auch Ersatzmaterial für eventuelle Verluste bei. Alles ist sauber erstellt und reliefgeätzt, die Teile sind auch so ausgeätzt, dass sie sich gut aus den Platinen entfernen lassen. Bestimmte Teile könnten systembedingt zu flach erscheinen, so z.B. die Ankerketten, diese lassen sich aber anderweitig ersetzen. Grundsätzlich ist es jedem Anwender überlassen, wieviel von dem Satz am Ende verbaut wird.

Wichtig ist es auf jeden Fall, die zusätzlichen Anweisungen auf der letzten Seite zu lesen – hier finden sich oft wertvolle Informationen.

"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

 

White Ensign Models - "Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

White Ensign Models - "Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

White Ensign Models - "Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

Die Ätzteile für die Fluggeräte

Diese kleinere Platine enthält sowohl die Teile für die Harrier und die Hubschrauber, als auch Details für die Flugfeldfahrzeuge.

Die Sea King aus dem Bausatz sind die fliegenden Frühwarnsysteme des Schiffes, sie gehören der neuen Variante ASaC7 an. Hierfür liegen Rotoren, vordere und hintere Türen, Abstrebungen für die Sponsons und die älteren FOD Covers vor den Triebwerkseinlässen vor. Letztere werden benötigt, wenn die ältere Variante AEW2 gebaut werden soll. Empfehlenswert ist hier der zusätzliche kleine Detailsatz von WEM PRO 3526 mit Resinteilen für die Sponsons und diversen Radomen, die dem Airfixbausatz fehlen.

Die Merlins erhalten einen recht komplexen Hauptrotor, wobei durch Aufdopplungen ein dreidimensionaler Effekt erzielt wird. Soll der Heckausleger beigeklappt werden, liegt hierfür auch ein Teil bei, das dem durchtrennten Rumpfteil etwas Struktur und der Verbindung Stabilität gibt.

Die Harriers dürften stark von dem Ätzteilsatz profitieren, erhalten sie doch Luftbremsen, Hilfsfahrwerke, eine Luftbetankungssonde und Pylone, die die eher groben angespritzten Waffenträger ersetzen sollen. Es liegen sogar Steuerflächen für die Sidewinder-Raketen bei.

Nun zu den Fahrzeugen: Der Kranwagen wird mit geätzten Stützen verfeinert. Es können um einen selbst herzustellenden Kern aus Kunststoff drei Gabelstapler gebaut werden. Es gibt einen Transportwagen für Raketen und einen einfachen Transportwagen. Zudem liegen Schleppstangen und Aufbockstützen für die Flugzeuge bei.

Die Anleitung ist klar, die Teile sind sauber geätzt und sollten sich größtenteils gut verarbeiten lassen.

"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

"Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

 

Stärken:
  • Exzellente und umfassende Ätzteile
  • Vergleichsweise unkompliziert in der Anwendung
  • Vergleichsweise unkompliziert herauszutrennen
  • Auch manche Umbauten wurden berücksichtigt
Schwächen:
  • Keine ersichtlichen

Fazit:

Dieses Set enthält alles aus Blech, was man braucht, um aus dem soliden aber relativ einfach gehaltenen Basisbausatz der Illustrious ein Klasse-Modell zu bauen:

Sehr empfehlenswert!

Diese Besprechung stammt von Frank Spahr - 14. September 2010

Du bist hier: Home > Kit-Ecke > White Ensign Models > "Ultimate" HMS Illustrious and Invicible Class Photo Etch

© 2001-2020 Modellversium Modellbau Magazin | Impressum | Links | Blog